Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Auf meinem Diwan wird Österreich lebendig - Berta Zuckerkandls Erinnerungen-logo

Auf meinem Diwan wird Österreich lebendig - Berta Zuckerkandls Erinnerungen

Berta Zuckerkandl

Berta Zuckerkandl war die letzte große Salonnière" Wiens im Glanz der Jahrhundertwende. Ihre Beziehungen erstreckten sich in die Welt der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, des Theaters, der Mode, der Medizin, der Philosophie und der hohen Politik. In ihren Aufzeichnungen finden sich Telefongespräche, Briefwechsel und Anekdoten, die von ihren Begegnungen mit Gustav Mahler, Alexander Girardi, Emil Zuckerkandl, Alma Mahler, Katharina Schratt, Kaiser Franz Josef, Ignaz Seipel, Gottfried Kunwald, Gustav Klimt, Engelbert Dollfuß und Maurice Ravel berichten. Karin Lischka und Gottlieb Wallisch beleuchten im Wechselspiel zwischen Sprache und Musik die intensiv-vielschichtige Zeit von der Jahrhundertwende bis zum Zweiten Weltkrieg aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit Klavierstücken von Franz Liszt, Johannes Brahms, Maurice Ravel, Alexander v. Zemlinsky, Gabriel Fauré, Leoš Janácek und Leopold Godowsky."

Berta Zuckerkandl war die letzte große Salonnière" Wiens im Glanz der Jahrhundertwende. Ihre Beziehungen erstreckten sich in die Welt der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, des Theaters, der Mode, der Medizin, der Philosophie und der hohen Politik. In ihren Aufzeichnungen finden sich Telefongespräche, Briefwechsel und Anekdoten, die von ihren Begegnungen mit Gustav Mahler, Alexander Girardi, Emil Zuckerkandl, Alma Mahler, Katharina Schratt, Kaiser Franz Josef, Ignaz Seipel, Gottfried Kunwald, Gustav Klimt, Engelbert Dollfuß und Maurice Ravel berichten. Karin Lischka und Gottlieb Wallisch beleuchten im Wechselspiel zwischen Sprache und Musik die intensiv-vielschichtige Zeit von der Jahrhundertwende bis zum Zweiten Weltkrieg aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit Klavierstücken von Franz Liszt, Johannes Brahms, Maurice Ravel, Alexander v. Zemlinsky, Gabriel Fauré, Leoš Janácek und Leopold Godowsky."
More Information

Description:

Berta Zuckerkandl war die letzte große Salonnière" Wiens im Glanz der Jahrhundertwende. Ihre Beziehungen erstreckten sich in die Welt der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, des Theaters, der Mode, der Medizin, der Philosophie und der hohen Politik. In ihren Aufzeichnungen finden sich Telefongespräche, Briefwechsel und Anekdoten, die von ihren Begegnungen mit Gustav Mahler, Alexander Girardi, Emil Zuckerkandl, Alma Mahler, Katharina Schratt, Kaiser Franz Josef, Ignaz Seipel, Gottfried Kunwald, Gustav Klimt, Engelbert Dollfuß und Maurice Ravel berichten. Karin Lischka und Gottlieb Wallisch beleuchten im Wechselspiel zwischen Sprache und Musik die intensiv-vielschichtige Zeit von der Jahrhundertwende bis zum Zweiten Weltkrieg aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit Klavierstücken von Franz Liszt, Johannes Brahms, Maurice Ravel, Alexander v. Zemlinsky, Gabriel Fauré, Leoš Janácek und Leopold Godowsky."

Language:

German

Narrators:

Johannes Brahms, Alexander v. Zemlinsky, Franz Liszt, Gabriel Fauré, Leopold Godowsky, Leoš Janácek, Maurice Ravel, Karin Lischka, Gottlieb Wallisch

Length:

1h 24m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

02:15


Chapter 2
Chapter 2

02:56


Chapter 3
Chapter 3

11:57


Chapter 4
Chapter 4

04:55


Chapter 5
Chapter 5

08:19


Chapter 6
Chapter 6

03:06


Chapter 7
Chapter 7

10:24


Chapter 8
Chapter 8

03:10


Chapter 9
Chapter 9

06:43


Chapter 10
Chapter 10

03:05


Chapter 11
Chapter 11

05:04


Chapter 12
Chapter 12

04:31


Chapter 13
Chapter 13

03:36


Chapter 14
Chapter 14

01:40


Chapter 15
Chapter 15

02:47


Chapter 16
Chapter 16

09:51