Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Der Eissturm-logo

Der Eissturm

Leo Tolstoj

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi wurde am 28. August 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula geboren und verstarb am 7. November 1910 in Astapowo, heute Lew Tolstoi in der Oblast Lipezk. Lew wurde mit neun Jahren Vollwaise und seine Tante väterlicherseits übernahm die Vormundschaft. 1844 studierte er orientalische Sprachen an der Universität Kasan. Danach studierte er Jura, aber brach das Studium 1847 ab, um auf sein Landgut mit 350 Leibeigenen zurückzukehren. Ab 1851 diente er in der zaristischen Armee als Fähnrich während eines Kaukasus-Krieges. Nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 erlebte er den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Ab 1855 lebte er abwechselnd in Moskau und Sankt Petersburg. 1857 und 1860/61 reiste er nach Europa und traf u.a. Charles Dickens und Iwan Turgenew. Zurück in Russland strebte er pädagogische Reformen an und verfasste Lesebücher, welche die Gegenstände Geschichte, Physik, Biologie und Religion als Thema hatten. Bis in die 1920er Jahre hinein wurden die Schulkinder in Russland anhand seines Lehrbuches &Alphabet& unterrichtet. 1862 heiratete er die 18jährige deutschstämmige Sofia, mit der er 13 Kinder hatte. Nach seinem literarischen Erfolg verfiel Leo einer Sinn- und Schaffenskrise, die dazu führte, dass er gänzlich auf Tabak, Alkohol und Fleisch verzichtete. Er war der Ansicht, dass sich nur ein Mensch, der sich vegetarisch ernähre, moralisch weiterentwickeln könnte. Ab 1881 beschäftigte er sich immer intensiver mit religiösen Fragen mit der Folge, dass er unter Polizeischutz gestellt wurde und sowohl kirchlichen wie staatlichen Widerstand zu spüren begann. Teilweise wurden seine Ansichten verboten. Außerdem wurde vermehrt das Gerücht gestreut, dass er geistesgestört wäre. Er wurde exkommuniziert, weil er angeblich die heilige Dreifaltigkeit, die immerwährende Jungfräulichkeit Marias und den von den Toten auferstandenen Christus leugnete. Tolstoi ließ das allerdings relativ kalt und er bezeichnete die Lehre der Kirche als &eine theoretisch widersprüchliche und schädliche Lüge&.

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi wurde am 28. August 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula geboren und verstarb am 7. November 1910 in Astapowo, heute Lew Tolstoi in der Oblast Lipezk. Lew wurde mit neun Jahren Vollwaise und seine Tante väterlicherseits übernahm die Vormundschaft. 1844 studierte er orientalische Sprachen an der Universität Kasan. Danach studierte er Jura, aber brach das Studium 1847 ab, um auf sein Landgut mit 350 Leibeigenen zurückzukehren. Ab 1851 diente er in der zaristischen Armee als Fähnrich während eines Kaukasus-Krieges. Nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 erlebte er den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Ab 1855 lebte er abwechselnd in Moskau und Sankt Petersburg. 1857 und 1860/61 reiste er nach Europa und traf u.a. Charles Dickens und Iwan Turgenew. Zurück in Russland strebte er pädagogische Reformen an und verfasste Lesebücher, welche die Gegenstände Geschichte, Physik, Biologie und Religion als Thema hatten. Bis in die 1920er Jahre hinein wurden die Schulkinder in Russland anhand seines Lehrbuches &Alphabet& unterrichtet. 1862 heiratete er die 18jährige deutschstämmige Sofia, mit der er 13 Kinder hatte. Nach seinem literarischen Erfolg verfiel Leo einer Sinn- und Schaffenskrise, die dazu führte, dass er gänzlich auf Tabak, Alkohol und Fleisch verzichtete. Er war der Ansicht, dass sich nur ein Mensch, der sich vegetarisch ernähre, moralisch weiterentwickeln könnte. Ab 1881 beschäftigte er sich immer intensiver mit religiösen Fragen mit der Folge, dass er unter Polizeischutz gestellt wurde und sowohl kirchlichen wie staatlichen Widerstand zu spüren begann. Teilweise wurden seine Ansichten verboten. Außerdem wurde vermehrt das Gerücht gestreut, dass er geistesgestört wäre. Er wurde exkommuniziert, weil er angeblich die heilige Dreifaltigkeit, die immerwährende Jungfräulichkeit Marias und den von den Toten auferstandenen Christus leugnete. Tolstoi ließ das allerdings relativ kalt und er bezeichnete die Lehre der Kirche als &eine theoretisch widersprüchliche und schädliche Lüge&.
More Information

Genres:

Classics

Description:

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi wurde am 28. August 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula geboren und verstarb am 7. November 1910 in Astapowo, heute Lew Tolstoi in der Oblast Lipezk. Lew wurde mit neun Jahren Vollwaise und seine Tante väterlicherseits übernahm die Vormundschaft. 1844 studierte er orientalische Sprachen an der Universität Kasan. Danach studierte er Jura, aber brach das Studium 1847 ab, um auf sein Landgut mit 350 Leibeigenen zurückzukehren. Ab 1851 diente er in der zaristischen Armee als Fähnrich während eines Kaukasus-Krieges. Nach Ausbruch des Krimkriegs 1854 erlebte er den Stellungskrieg in der belagerten Festung Sewastopol. Ab 1855 lebte er abwechselnd in Moskau und Sankt Petersburg. 1857 und 1860/61 reiste er nach Europa und traf u.a. Charles Dickens und Iwan Turgenew. Zurück in Russland strebte er pädagogische Reformen an und verfasste Lesebücher, welche die Gegenstände Geschichte, Physik, Biologie und Religion als Thema hatten. Bis in die 1920er Jahre hinein wurden die Schulkinder in Russland anhand seines Lehrbuches &Alphabet& unterrichtet. 1862 heiratete er die 18jährige deutschstämmige Sofia, mit der er 13 Kinder hatte. Nach seinem literarischen Erfolg verfiel Leo einer Sinn- und Schaffenskrise, die dazu führte, dass er gänzlich auf Tabak, Alkohol und Fleisch verzichtete. Er war der Ansicht, dass sich nur ein Mensch, der sich vegetarisch ernähre, moralisch weiterentwickeln könnte. Ab 1881 beschäftigte er sich immer intensiver mit religiösen Fragen mit der Folge, dass er unter Polizeischutz gestellt wurde und sowohl kirchlichen wie staatlichen Widerstand zu spüren begann. Teilweise wurden seine Ansichten verboten. Außerdem wurde vermehrt das Gerücht gestreut, dass er geistesgestört wäre. Er wurde exkommuniziert, weil er angeblich die heilige Dreifaltigkeit, die immerwährende Jungfräulichkeit Marias und den von den Toten auferstandenen Christus leugnete. Tolstoi ließ das allerdings relativ kalt und er bezeichnete die Lehre der Kirche als &eine theoretisch widersprüchliche und schädliche Lüge&.

Language:

German

Narrators:

Friedrich Frieden

Length:

1h 10m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:07


Chapter 2
Chapter 2

01:09


Chapter 3
Chapter 3

01:09


Chapter 4
Chapter 4

01:09


Chapter 5
Chapter 5

01:09


Chapter 6
Chapter 6

01:09


Chapter 7
Chapter 7

01:09


Chapter 8
Chapter 8

01:09


Chapter 9
Chapter 9

01:09


Chapter 10
Chapter 10

01:09


Chapter 11
Chapter 11

01:09


Chapter 12
Chapter 12

01:09


Chapter 13
Chapter 13

01:09


Chapter 14
Chapter 14

01:09


Chapter 15
Chapter 15

01:09


Chapter 16
Chapter 16

01:09


Chapter 17
Chapter 17

01:09


Chapter 18
Chapter 18

01:09


Chapter 19
Chapter 19

01:09


Chapter 20
Chapter 20

01:09


Chapter 21
Chapter 21

01:09


Chapter 22
Chapter 22

01:09


Chapter 23
Chapter 23

01:09


Chapter 24
Chapter 24

01:09


Chapter 25
Chapter 25

01:09


Chapter 26
Chapter 26

01:09


Chapter 27
Chapter 27

01:09


Chapter 28
Chapter 28

01:09


Chapter 29
Chapter 29

01:09


Chapter 30
Chapter 30

01:09


Chapter 31
Chapter 31

01:09


Chapter 32
Chapter 32

01:09


Chapter 33
Chapter 33

01:09


Chapter 34
Chapter 34

01:09


Chapter 35
Chapter 35

01:09


Chapter 36
Chapter 36

01:09


Chapter 37
Chapter 37

01:09


Chapter 38
Chapter 38

01:09


Chapter 39
Chapter 39

01:09


Chapter 40
Chapter 40

01:09


Chapter 41
Chapter 41

01:09


Chapter 42
Chapter 42

01:09


Chapter 43
Chapter 43

01:09


Chapter 44
Chapter 44

01:09


Chapter 45
Chapter 45

01:09


Chapter 46
Chapter 46

01:09


Chapter 47
Chapter 47

01:09


Chapter 48
Chapter 48

01:09


Chapter 49
Chapter 49

01:09


Chapter 50
Chapter 50

01:09


Chapter 51
Chapter 51

01:09


Chapter 52
Chapter 52

01:09


Chapter 53
Chapter 53

01:09


Chapter 54
Chapter 54

01:09


Chapter 55
Chapter 55

01:09


Chapter 56
Chapter 56

01:09


Chapter 57
Chapter 57

01:09


Chapter 58
Chapter 58

01:09


Chapter 59
Chapter 59

01:09


Chapter 60
Chapter 60

01:09


Chapter 61
Chapter 61

01:28