Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Der Gingganz-logo

Der Gingganz

Christian Morgenstern

Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse, auf dass er sich ein Opfer fasse - und stürzt alsbald mit großem Grimm auf einen Menschen namens Schrimm. Paul Schrimm erwidert prompt: „Pitschü!” und hat ihn drauf bis Montag früh. Christian Morgenstern, am 06.05.1871 als Nachkomme einer Malerfamilie in München geboren, studierte zunächst Volkswirtschaft und Jura, später Philosophie und Kunstgeschichte. Seine ersten heiter-grotesken Dichtungen wie „Galgenlieder“ und „Palmström“ machten ihn sehr rasch bekannt. Eine innere Krise beendete Morgensterns „weltliche Epoche“ und führte ihn zu Nietzsche, Kierkegaard und Meister Eckhart. Seine Lyrik wurde mehr und mehr Gedankendichtung, ja geradezu „Philosophie in Versen“. Morgenstern starb am 31.03.1914 in Meran.

Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse, auf dass er sich ein Opfer fasse - und stürzt alsbald mit großem Grimm auf einen Menschen namens Schrimm. Paul Schrimm erwidert prompt: „Pitschü!” und hat ihn drauf bis Montag früh. Christian Morgenstern, am 06.05.1871 als Nachkomme einer Malerfamilie in München geboren, studierte zunächst Volkswirtschaft und Jura, später Philosophie und Kunstgeschichte. Seine ersten heiter-grotesken Dichtungen wie „Galgenlieder“ und „Palmström“ machten ihn sehr rasch bekannt. Eine innere Krise beendete Morgensterns „weltliche Epoche“ und führte ihn zu Nietzsche, Kierkegaard und Meister Eckhart. Seine Lyrik wurde mehr und mehr Gedankendichtung, ja geradezu „Philosophie in Versen“. Morgenstern starb am 31.03.1914 in Meran.
More Information

Genres:

Classics

Description:

Ein Schnupfen hockt auf der Terrasse, auf dass er sich ein Opfer fasse - und stürzt alsbald mit großem Grimm auf einen Menschen namens Schrimm. Paul Schrimm erwidert prompt: „Pitschü!” und hat ihn drauf bis Montag früh. Christian Morgenstern, am 06.05.1871 als Nachkomme einer Malerfamilie in München geboren, studierte zunächst Volkswirtschaft und Jura, später Philosophie und Kunstgeschichte. Seine ersten heiter-grotesken Dichtungen wie „Galgenlieder“ und „Palmström“ machten ihn sehr rasch bekannt. Eine innere Krise beendete Morgensterns „weltliche Epoche“ und führte ihn zu Nietzsche, Kierkegaard und Meister Eckhart. Seine Lyrik wurde mehr und mehr Gedankendichtung, ja geradezu „Philosophie in Versen“. Morgenstern starb am 31.03.1914 in Meran.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

15m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:13


Chapter 2
Chapter 2

01:33


Chapter 3
Chapter 3

00:59


Chapter 4
Chapter 4

00:53


Chapter 5
Chapter 5

00:55


Chapter 6
Chapter 6

00:37


Chapter 7
Chapter 7

01:43


Chapter 8
Chapter 8

01:39


Chapter 9
Chapter 9

00:40


Chapter 10
Chapter 10

01:38


Chapter 11
Chapter 11

01:24


Chapter 12
Chapter 12

01:23


Chapter 13
Chapter 13

00:42