Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Der Narr auf Manegg-logo

Der Narr auf Manegg

Gottfried Keller

Butz Falätscher hält sich für den Nachfahren einer unehelichen Tochter aus dem Adelsgeschlecht der Manesse, worauf er sehr stolz ist. Seinem Selbstverständnis nach ist er auserwählt vom Schicksal etwas ganz Besonderes zu sein bzw. etwas ganz Großes zu vollbringen. Er schließt sich diversen Heeren an und wird gewissermaßen als Hampelmann vom Dienst mitgeschleift. Beleidigt kehrt Butz der Armee den Rücken und nach Zürich zurück, heiratet unterwegs noch schnell die erstbeste Frau, die ihm über den Weg läuft und besetzt schließlich eine verlassene Burg. Seine offensichtliche Lächerlichkeit wird von den regionalen Adelsleuten in Form dessen Anwesenheit bei verschieden Anlässen toleriert, da erscheint ein tatsächlicher Nachfahre aus dem Geschlecht der Manesse.

Butz Falätscher hält sich für den Nachfahren einer unehelichen Tochter aus dem Adelsgeschlecht der Manesse, worauf er sehr stolz ist. Seinem Selbstverständnis nach ist er auserwählt vom Schicksal etwas ganz Besonderes zu sein bzw. etwas ganz Großes zu vollbringen. Er schließt sich diversen Heeren an und wird gewissermaßen als Hampelmann vom Dienst mitgeschleift. Beleidigt kehrt Butz der Armee den Rücken und nach Zürich zurück, heiratet unterwegs noch schnell die erstbeste Frau, die ihm über den Weg läuft und besetzt schließlich eine verlassene Burg. Seine offensichtliche Lächerlichkeit wird von den regionalen Adelsleuten in Form dessen Anwesenheit bei verschieden Anlässen toleriert, da erscheint ein tatsächlicher Nachfahre aus dem Geschlecht der Manesse.
More Information

Description:

Butz Falätscher hält sich für den Nachfahren einer unehelichen Tochter aus dem Adelsgeschlecht der Manesse, worauf er sehr stolz ist. Seinem Selbstverständnis nach ist er auserwählt vom Schicksal etwas ganz Besonderes zu sein bzw. etwas ganz Großes zu vollbringen. Er schließt sich diversen Heeren an und wird gewissermaßen als Hampelmann vom Dienst mitgeschleift. Beleidigt kehrt Butz der Armee den Rücken und nach Zürich zurück, heiratet unterwegs noch schnell die erstbeste Frau, die ihm über den Weg läuft und besetzt schließlich eine verlassene Burg. Seine offensichtliche Lächerlichkeit wird von den regionalen Adelsleuten in Form dessen Anwesenheit bei verschieden Anlässen toleriert, da erscheint ein tatsächlicher Nachfahre aus dem Geschlecht der Manesse.

Language:

German

Narrators:

Friedrich Frieden

Length:

49m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:07


Chapter 2
Chapter 2

01:09


Chapter 3
Chapter 3

01:09


Chapter 4
Chapter 4

01:09


Chapter 5
Chapter 5

01:09


Chapter 6
Chapter 6

01:09


Chapter 7
Chapter 7

01:09


Chapter 8
Chapter 8

01:09


Chapter 9
Chapter 9

01:09


Chapter 10
Chapter 10

01:09


Chapter 11
Chapter 11

01:09


Chapter 12
Chapter 12

01:09


Chapter 13
Chapter 13

01:09


Chapter 14
Chapter 14

01:09


Chapter 15
Chapter 15

01:09


Chapter 16
Chapter 16

01:09


Chapter 17
Chapter 17

01:09


Chapter 18
Chapter 18

01:09


Chapter 19
Chapter 19

01:09


Chapter 20
Chapter 20

01:09


Chapter 21
Chapter 21

01:09


Chapter 22
Chapter 22

01:09


Chapter 23
Chapter 23

01:09


Chapter 24
Chapter 24

01:09


Chapter 25
Chapter 25

01:09


Chapter 26
Chapter 26

01:09


Chapter 27
Chapter 27

01:09


Chapter 28
Chapter 28

01:09


Chapter 29
Chapter 29

01:09


Chapter 30
Chapter 30

01:09


Chapter 31
Chapter 31

01:09


Chapter 32
Chapter 32

01:09


Chapter 33
Chapter 33

01:09


Chapter 34
Chapter 34

01:09


Chapter 35
Chapter 35

01:09


Chapter 36
Chapter 36

01:09


Chapter 37
Chapter 37

01:09


Chapter 38
Chapter 38

01:09


Chapter 39
Chapter 39

01:09


Chapter 40
Chapter 40

01:09


Chapter 41
Chapter 41

01:09


Chapter 42
Chapter 42

02:11