Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Die Meuterer von der Bounty-logo

Die Meuterer von der Bounty

Jules Verne

Diese Kurzgeschichte erschien 1879 als Anhang der VE 18 mit dem Buch „Die 500 Millionen der Begum“. Die Story ist vielen bekannt: Das bewaffnete Transport- und „Forschungs“-Schiff „Bounty“ verlässt 1787 den englischen Hafen Porthmouth. Ihr Kommandant, Leutnant Bligh soll auf den noch unerforschten Südseeinseln, die auch schon damals der Inbegriff des irdischen Paradieses waren, Schößlinge des Brotfruchtbaumes holen. Sie sollten später in Westindien angepflanzt werden. Dieses Schiff wird in Folge, allen voran der erste Offizier Fletcher Christian, von Meuterern erobert und Bligh wird zusammen mit anderen Besatzungsmitgliedern in einer Schaluppe ausgesetzt. In der Erzählung Vernes passiert etwas typisches „vernemäßiges“: Während andere Literaten immer den dramatischen Höhepunkt der Meuterei in den Mittelpunkt stellten, findet Verne die Irrfahrt von Bligh, die eine nautische Höchstleistung darstellt, als besonders berichtenswert. Dieser Erzählweise der nautischen, geographischen und allgemein wissenschaftlichen Leistungen findet seinen Höhepunkt in den von 1864 bis 1880 geschriebenen Geographie- und Geschichtsbüchern Vernes.

Diese Kurzgeschichte erschien 1879 als Anhang der VE 18 mit dem Buch „Die 500 Millionen der Begum“. Die Story ist vielen bekannt: Das bewaffnete Transport- und „Forschungs“-Schiff „Bounty“ verlässt 1787 den englischen Hafen Porthmouth. Ihr Kommandant, Leutnant Bligh soll auf den noch unerforschten Südseeinseln, die auch schon damals der Inbegriff des irdischen Paradieses waren, Schößlinge des Brotfruchtbaumes holen. Sie sollten später in Westindien angepflanzt werden. Dieses Schiff wird in Folge, allen voran der erste Offizier Fletcher Christian, von Meuterern erobert und Bligh wird zusammen mit anderen Besatzungsmitgliedern in einer Schaluppe ausgesetzt. In der Erzählung Vernes passiert etwas typisches „vernemäßiges“: Während andere Literaten immer den dramatischen Höhepunkt der Meuterei in den Mittelpunkt stellten, findet Verne die Irrfahrt von Bligh, die eine nautische Höchstleistung darstellt, als besonders berichtenswert. Dieser Erzählweise der nautischen, geographischen und allgemein wissenschaftlichen Leistungen findet seinen Höhepunkt in den von 1864 bis 1880 geschriebenen Geographie- und Geschichtsbüchern Vernes.
More Information

Genres:

Classics

Description:

Diese Kurzgeschichte erschien 1879 als Anhang der VE 18 mit dem Buch „Die 500 Millionen der Begum“. Die Story ist vielen bekannt: Das bewaffnete Transport- und „Forschungs“-Schiff „Bounty“ verlässt 1787 den englischen Hafen Porthmouth. Ihr Kommandant, Leutnant Bligh soll auf den noch unerforschten Südseeinseln, die auch schon damals der Inbegriff des irdischen Paradieses waren, Schößlinge des Brotfruchtbaumes holen. Sie sollten später in Westindien angepflanzt werden. Dieses Schiff wird in Folge, allen voran der erste Offizier Fletcher Christian, von Meuterern erobert und Bligh wird zusammen mit anderen Besatzungsmitgliedern in einer Schaluppe ausgesetzt. In der Erzählung Vernes passiert etwas typisches „vernemäßiges“: Während andere Literaten immer den dramatischen Höhepunkt der Meuterei in den Mittelpunkt stellten, findet Verne die Irrfahrt von Bligh, die eine nautische Höchstleistung darstellt, als besonders berichtenswert. Dieser Erzählweise der nautischen, geographischen und allgemein wissenschaftlichen Leistungen findet seinen Höhepunkt in den von 1864 bis 1880 geschriebenen Geographie- und Geschichtsbüchern Vernes.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

53m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:17


Chapter 2
Chapter 2

17:10


Chapter 3
Chapter 3

17:12


Chapter 4
Chapter 4

17:22