Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Die Tagebücher von Adam & Eva-logo

Die Tagebücher von Adam & Eva

Mark Twain

Liebe Hörer, der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain ist in der breiten Öffentlichkeit insbesondere für seine Romane über Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein begnadeter Geschichten-Erzähler, der es verstand, scharfzüngige Gesellschaftskritik in fesselnde Unterhaltung zu verflechten. Warum heißt es bei diesem Hörbuch "nach Mark Twain"? Der Autor veröffentlichte ursprünglich zwei Geschichten. "Extracts from Adam´s Diary" erschien 1904, erst im Jahr darauf folge "Eve´s Diary". Es erschien mir attraktiver für diese Hörbuch-Inszenierung, die beiden Geschichten in einem sinnvollen chronologischem Ablauf miteinander zu verbinden. Des Weiteren wurde ein wenig gekürzt. Dies ist schlicht und ergreifende der Speicherkapazität des Mediums "CD" geschuldet, denn es war mir wichtig, die Geschichte auf nur einem Tonträger zu erzählen. Höchste Priorität hierbei war es, den Charakter nicht zu verfälschen. Lediglich bei Evas Ausführungen, dass sie ihren Adam auch nach möglichen körperlichen Übergriffen noch lieben würde, wurde ganz gezielt inhaltlich die Schere angesetzt, um unsere heute (völlig zurecht!) veränderten Vorstellung von Partnerschaft und Gleichberechtigung mehr zu entsprechen. Die einzige bewusste Änderung in der Erzählung bezieht sich, passend zu unserer Inszenierung, auf die Schilderung von Haut- und Haarfarbe. Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse und wünsche gute Unterhaltung! Stefan Lindner (Regisseur) Gelesen von Simon Pearce & Denise M'Baye Erzähler: Thomas Lindler Mit wundervoller Musik von Heino Jaspers (Piano), Martin "Ducky" Duckstein (Gitarre) und Anna Katharina Kränzlein (Violine & Cello).

Liebe Hörer, der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain ist in der breiten Öffentlichkeit insbesondere für seine Romane über Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein begnadeter Geschichten-Erzähler, der es verstand, scharfzüngige Gesellschaftskritik in fesselnde Unterhaltung zu verflechten. Warum heißt es bei diesem Hörbuch "nach Mark Twain"? Der Autor veröffentlichte ursprünglich zwei Geschichten. "Extracts from Adam´s Diary" erschien 1904, erst im Jahr darauf folge "Eve´s Diary". Es erschien mir attraktiver für diese Hörbuch-Inszenierung, die beiden Geschichten in einem sinnvollen chronologischem Ablauf miteinander zu verbinden. Des Weiteren wurde ein wenig gekürzt. Dies ist schlicht und ergreifende der Speicherkapazität des Mediums "CD" geschuldet, denn es war mir wichtig, die Geschichte auf nur einem Tonträger zu erzählen. Höchste Priorität hierbei war es, den Charakter nicht zu verfälschen. Lediglich bei Evas Ausführungen, dass sie ihren Adam auch nach möglichen körperlichen Übergriffen noch lieben würde, wurde ganz gezielt inhaltlich die Schere angesetzt, um unsere heute (völlig zurecht!) veränderten Vorstellung von Partnerschaft und Gleichberechtigung mehr zu entsprechen. Die einzige bewusste Änderung in der Erzählung bezieht sich, passend zu unserer Inszenierung, auf die Schilderung von Haut- und Haarfarbe. Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse und wünsche gute Unterhaltung! Stefan Lindner (Regisseur) Gelesen von Simon Pearce & Denise M'Baye Erzähler: Thomas Lindler Mit wundervoller Musik von Heino Jaspers (Piano), Martin "Ducky" Duckstein (Gitarre) und Anna Katharina Kränzlein (Violine & Cello).
More Information

Genres:

Fiction

Description:

Liebe Hörer, der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain ist in der breiten Öffentlichkeit insbesondere für seine Romane über Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein begnadeter Geschichten-Erzähler, der es verstand, scharfzüngige Gesellschaftskritik in fesselnde Unterhaltung zu verflechten. Warum heißt es bei diesem Hörbuch "nach Mark Twain"? Der Autor veröffentlichte ursprünglich zwei Geschichten. "Extracts from Adam´s Diary" erschien 1904, erst im Jahr darauf folge "Eve´s Diary". Es erschien mir attraktiver für diese Hörbuch-Inszenierung, die beiden Geschichten in einem sinnvollen chronologischem Ablauf miteinander zu verbinden. Des Weiteren wurde ein wenig gekürzt. Dies ist schlicht und ergreifende der Speicherkapazität des Mediums "CD" geschuldet, denn es war mir wichtig, die Geschichte auf nur einem Tonträger zu erzählen. Höchste Priorität hierbei war es, den Charakter nicht zu verfälschen. Lediglich bei Evas Ausführungen, dass sie ihren Adam auch nach möglichen körperlichen Übergriffen noch lieben würde, wurde ganz gezielt inhaltlich die Schere angesetzt, um unsere heute (völlig zurecht!) veränderten Vorstellung von Partnerschaft und Gleichberechtigung mehr zu entsprechen. Die einzige bewusste Änderung in der Erzählung bezieht sich, passend zu unserer Inszenierung, auf die Schilderung von Haut- und Haarfarbe. Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse und wünsche gute Unterhaltung! Stefan Lindner (Regisseur) Gelesen von Simon Pearce & Denise M'Baye Erzähler: Thomas Lindler Mit wundervoller Musik von Heino Jaspers (Piano), Martin "Ducky" Duckstein (Gitarre) und Anna Katharina Kränzlein (Violine & Cello).

Language:

German

Narrators:

Simon Pearce, Denise M'Baye, Mark Lindner

Length:

1h 17m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

13:00


Chapter 2
Chapter 2

08:11


Chapter 3
Chapter 3

13:20


Chapter 4
Chapter 4

11:28


Chapter 5
Chapter 5

10:33


Chapter 6
Chapter 6

09:32


Chapter 7
Chapter 7

11:25