Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Ein Stück Perlenschnur-logo

Ein Stück Perlenschnur

Hans Christian Andersen

Die Eisenbahn erstreckt sich in Dänemark bis jetzt nur von Kopenhagen nach Korsör. Es ist ein Stück einer Perlenschnur, woran Europa so reich ist. Die köstlichsten der Perlen heißen: Paris, London, Wien, Neapel. Doch manch einem bedeuten diese großen Städte nicht die schönsten Perlen; er zeigt vielmehr auf eine kleine unbedeutende Stadt; dort ist seiner Heimat Haus, dort wohnen seine Lieben. Ja, oft ist es nur ein einziger Hof, ein kleines Haus, in grünen Hecken versteckt, nur ein Punkt, der dahinfliegt, während die Eisenbahn vorüberjagt... Hans Christian Andersen wurde am 2. April 1805 in Odense (Dänemark) geboren. Er war der Sohn eines armen Schuhmachers. Er konnte kaum die Schule besuchen, bis ihm der Dänenkönig Friedrich VI, dem seine Begabung aufgefallen war, 1822 den Besuch der Lateinschule in Slagelsen ermöglichte. Bis 1828 wurde ihm auch das Universitätsstudium bezahlt. Andersen unternahm Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien, die ihn zu lebhaften impressionistischen Studien anregten. Der Weltruhm Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen begründet. Andersen starb am 4.8.1875 in Kopenhagen.

Die Eisenbahn erstreckt sich in Dänemark bis jetzt nur von Kopenhagen nach Korsör. Es ist ein Stück einer Perlenschnur, woran Europa so reich ist. Die köstlichsten der Perlen heißen: Paris, London, Wien, Neapel. Doch manch einem bedeuten diese großen Städte nicht die schönsten Perlen; er zeigt vielmehr auf eine kleine unbedeutende Stadt; dort ist seiner Heimat Haus, dort wohnen seine Lieben. Ja, oft ist es nur ein einziger Hof, ein kleines Haus, in grünen Hecken versteckt, nur ein Punkt, der dahinfliegt, während die Eisenbahn vorüberjagt... Hans Christian Andersen wurde am 2. April 1805 in Odense (Dänemark) geboren. Er war der Sohn eines armen Schuhmachers. Er konnte kaum die Schule besuchen, bis ihm der Dänenkönig Friedrich VI, dem seine Begabung aufgefallen war, 1822 den Besuch der Lateinschule in Slagelsen ermöglichte. Bis 1828 wurde ihm auch das Universitätsstudium bezahlt. Andersen unternahm Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien, die ihn zu lebhaften impressionistischen Studien anregten. Der Weltruhm Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen begründet. Andersen starb am 4.8.1875 in Kopenhagen.
More Information

Description:

Die Eisenbahn erstreckt sich in Dänemark bis jetzt nur von Kopenhagen nach Korsör. Es ist ein Stück einer Perlenschnur, woran Europa so reich ist. Die köstlichsten der Perlen heißen: Paris, London, Wien, Neapel. Doch manch einem bedeuten diese großen Städte nicht die schönsten Perlen; er zeigt vielmehr auf eine kleine unbedeutende Stadt; dort ist seiner Heimat Haus, dort wohnen seine Lieben. Ja, oft ist es nur ein einziger Hof, ein kleines Haus, in grünen Hecken versteckt, nur ein Punkt, der dahinfliegt, während die Eisenbahn vorüberjagt... Hans Christian Andersen wurde am 2. April 1805 in Odense (Dänemark) geboren. Er war der Sohn eines armen Schuhmachers. Er konnte kaum die Schule besuchen, bis ihm der Dänenkönig Friedrich VI, dem seine Begabung aufgefallen war, 1822 den Besuch der Lateinschule in Slagelsen ermöglichte. Bis 1828 wurde ihm auch das Universitätsstudium bezahlt. Andersen unternahm Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien, die ihn zu lebhaften impressionistischen Studien anregten. Der Weltruhm Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen begründet. Andersen starb am 4.8.1875 in Kopenhagen.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

16m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

00:51


Chapter 2
Chapter 2

00:54


Chapter 3
Chapter 3

00:48


Chapter 4
Chapter 4

00:55


Chapter 5
Chapter 5

00:54


Chapter 6
Chapter 6

01:00


Chapter 7
Chapter 7

01:01


Chapter 8
Chapter 8

00:56


Chapter 9
Chapter 9

00:47


Chapter 10
Chapter 10

00:49


Chapter 11
Chapter 11

01:01


Chapter 12
Chapter 12

01:12


Chapter 13
Chapter 13

00:53


Chapter 14
Chapter 14

01:06


Chapter 15
Chapter 15

01:05


Chapter 16
Chapter 16

01:12


Chapter 17
Chapter 17

00:52