Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Folge 16: Der Planet des Vergessens-logo

Folge 16: Der Planet des Vergessens

Thomas Karallus

Der kleine Prinz und Fuchs treffen auf die Geschwister Timmy und Kira. Die beiden sind die Hirten der Bamalias, eine Art fliegender Wale. Einmal im Jahr leiten sie die Bamalias zum großen Auge, dort singen die Wale. Die dadurch entstehende Wärmeenergie hält das Sternesystem am Leben. Doch am nächsten Morgen ist alles anders: Kira und der kleine Prinz wissen nicht mehr, wer sie sind – sie haben ihr Gedächtnis verloren. In Kürze soll die große Wanderung beginnen, niemand außer Kira weiß den Weg durch die Stürmungen – und da greifen auch noch die Finsterlinge an …

Der kleine Prinz und Fuchs treffen auf die Geschwister Timmy und Kira. Die beiden sind die Hirten der Bamalias, eine Art fliegender Wale. Einmal im Jahr leiten sie die Bamalias zum großen Auge, dort singen die Wale. Die dadurch entstehende Wärmeenergie hält das Sternesystem am Leben. Doch am nächsten Morgen ist alles anders: Kira und der kleine Prinz wissen nicht mehr, wer sie sind – sie haben ihr Gedächtnis verloren. In Kürze soll die große Wanderung beginnen, niemand außer Kira weiß den Weg durch die Stürmungen – und da greifen auch noch die Finsterlinge an …
More Information

Genres:

Music

Description:

Der kleine Prinz und Fuchs treffen auf die Geschwister Timmy und Kira. Die beiden sind die Hirten der Bamalias, eine Art fliegender Wale. Einmal im Jahr leiten sie die Bamalias zum großen Auge, dort singen die Wale. Die dadurch entstehende Wärmeenergie hält das Sternesystem am Leben. Doch am nächsten Morgen ist alles anders: Kira und der kleine Prinz wissen nicht mehr, wer sie sind – sie haben ihr Gedächtnis verloren. In Kürze soll die große Wanderung beginnen, niemand außer Kira weiß den Weg durch die Stürmungen – und da greifen auch noch die Finsterlinge an …

Language:

German

Narrators:

Achim Schülke, Timmo Niesner, Annett Louisan, Olaf Reichmann, Volker Lechtenbrink

Length:

1h 6m