Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Folge 2: Als Pia ganz allein war... Und andere Geschichten (Das Original-Hörspiel zur TV-Serie)-logo

Folge 2: Als Pia ganz allein war... Und andere Geschichten (Das Original-Hörspiel zur TV-Serie)

Thomas Karallus

Pia ist heute Abend ganz allein. Zum ersten Mal! Die anderen beruhigen sie. Sie kennen das schon und alle haben so ihre Tricks, wie sie mit der Dunkelheit und der Angst umgehen. Pia ist ganz zuversichtlich - sie schafft das schon. Sie macht es einfach wie Willi - aber dann hört sie etwas - ein Niesen... Was kann das sein? Neugierig schaut sie durch den Türspion... Eines Tages finden die Kinder aus der Ringelgasse 19 den Schlüssel zum Dachboden. Da waren sie noch nie! Was es da wohl alles zu entdecken gibt? Als sie dann die Tür geöffnet haben, ist die Enttäuschung groß. Auf dem Dachboden ist nichts! Nur ein altes Radio. Tomek muss gleich probieren, ob es noch spielt. Er drückt auf die Taste - und es wird dunkel. Kurzschluss! Im ganzen Haus gibt es keinen Strom mehr... Tomek putzt ewig an seinem neuen Fahrrad herum und erklärt allen Kindern aus der Ringelgasse 19 was für ein tolles, wunderbares, superschnelles Rad das ist. Willi entdeckt unterdessen ein geheimnisvolles Loch in der Straße und dass ein Ausläufer des unterirdischen Gangsystems direkt im Hof der Ringelgasse 19 endet. Eine Abkürzung! Pfiffig schlägt Willi Tomek ein Rennen vor - einmal rund um den Häuserblock. Willi denkt, dass er durch seine Abkürzung sicher gewinnt. Aber es kommt ganz anders.. Schon immer wollten die Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, wie es in einer Keksfabrik aussieht. Es duftet immer so lecker... Aber der Pförtner sagt, dass er niemanden und schon gar keine Kinder (!) in die Keksfabrik lassen darf. Höchstens, wenn ein König käme, dann würde er natürlich eine Ausnahme machen. Die Kinder sind ziemlich verärgert über diesen Spruch des Pförtners, aber dann haben sie eine Idee... Alle Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, was sie später einmal werden wollen - außer Pia. Pia will nicht 'reich und berühmt' wie die Zwillinge werden. Pia will auch kein „RaketenkonstrukteurKriminalkommissar“ wie Tomek werden und „SuperPia“, wie SuperWilli, will sie auch nicht werden. Ein Instrument kann sie auch nicht spielen, wie die Akrassimowitsch K

Pia ist heute Abend ganz allein. Zum ersten Mal! Die anderen beruhigen sie. Sie kennen das schon und alle haben so ihre Tricks, wie sie mit der Dunkelheit und der Angst umgehen. Pia ist ganz zuversichtlich - sie schafft das schon. Sie macht es einfach wie Willi - aber dann hört sie etwas - ein Niesen... Was kann das sein? Neugierig schaut sie durch den Türspion... Eines Tages finden die Kinder aus der Ringelgasse 19 den Schlüssel zum Dachboden. Da waren sie noch nie! Was es da wohl alles zu entdecken gibt? Als sie dann die Tür geöffnet haben, ist die Enttäuschung groß. Auf dem Dachboden ist nichts! Nur ein altes Radio. Tomek muss gleich probieren, ob es noch spielt. Er drückt auf die Taste - und es wird dunkel. Kurzschluss! Im ganzen Haus gibt es keinen Strom mehr... Tomek putzt ewig an seinem neuen Fahrrad herum und erklärt allen Kindern aus der Ringelgasse 19 was für ein tolles, wunderbares, superschnelles Rad das ist. Willi entdeckt unterdessen ein geheimnisvolles Loch in der Straße und dass ein Ausläufer des unterirdischen Gangsystems direkt im Hof der Ringelgasse 19 endet. Eine Abkürzung! Pfiffig schlägt Willi Tomek ein Rennen vor - einmal rund um den Häuserblock. Willi denkt, dass er durch seine Abkürzung sicher gewinnt. Aber es kommt ganz anders.. Schon immer wollten die Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, wie es in einer Keksfabrik aussieht. Es duftet immer so lecker... Aber der Pförtner sagt, dass er niemanden und schon gar keine Kinder (!) in die Keksfabrik lassen darf. Höchstens, wenn ein König käme, dann würde er natürlich eine Ausnahme machen. Die Kinder sind ziemlich verärgert über diesen Spruch des Pförtners, aber dann haben sie eine Idee... Alle Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, was sie später einmal werden wollen - außer Pia. Pia will nicht 'reich und berühmt' wie die Zwillinge werden. Pia will auch kein „RaketenkonstrukteurKriminalkommissar“ wie Tomek werden und „SuperPia“, wie SuperWilli, will sie auch nicht werden. Ein Instrument kann sie auch nicht spielen, wie die Akrassimowitsch K
More Information

Description:

Pia ist heute Abend ganz allein. Zum ersten Mal! Die anderen beruhigen sie. Sie kennen das schon und alle haben so ihre Tricks, wie sie mit der Dunkelheit und der Angst umgehen. Pia ist ganz zuversichtlich - sie schafft das schon. Sie macht es einfach wie Willi - aber dann hört sie etwas - ein Niesen... Was kann das sein? Neugierig schaut sie durch den Türspion... Eines Tages finden die Kinder aus der Ringelgasse 19 den Schlüssel zum Dachboden. Da waren sie noch nie! Was es da wohl alles zu entdecken gibt? Als sie dann die Tür geöffnet haben, ist die Enttäuschung groß. Auf dem Dachboden ist nichts! Nur ein altes Radio. Tomek muss gleich probieren, ob es noch spielt. Er drückt auf die Taste - und es wird dunkel. Kurzschluss! Im ganzen Haus gibt es keinen Strom mehr... Tomek putzt ewig an seinem neuen Fahrrad herum und erklärt allen Kindern aus der Ringelgasse 19 was für ein tolles, wunderbares, superschnelles Rad das ist. Willi entdeckt unterdessen ein geheimnisvolles Loch in der Straße und dass ein Ausläufer des unterirdischen Gangsystems direkt im Hof der Ringelgasse 19 endet. Eine Abkürzung! Pfiffig schlägt Willi Tomek ein Rennen vor - einmal rund um den Häuserblock. Willi denkt, dass er durch seine Abkürzung sicher gewinnt. Aber es kommt ganz anders.. Schon immer wollten die Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, wie es in einer Keksfabrik aussieht. Es duftet immer so lecker... Aber der Pförtner sagt, dass er niemanden und schon gar keine Kinder (!) in die Keksfabrik lassen darf. Höchstens, wenn ein König käme, dann würde er natürlich eine Ausnahme machen. Die Kinder sind ziemlich verärgert über diesen Spruch des Pförtners, aber dann haben sie eine Idee... Alle Kinder aus der Ringelgasse 19 wissen, was sie später einmal werden wollen - außer Pia. Pia will nicht 'reich und berühmt' wie die Zwillinge werden. Pia will auch kein „RaketenkonstrukteurKriminalkommissar“ wie Tomek werden und „SuperPia“, wie SuperWilli, will sie auch nicht werden. Ein Instrument kann sie auch nicht spielen, wie die Akrassimowitsch K

Language:

German

Narrators:

Stefan Kaminski

Length:

40m