Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Gedichte 1-logo

Gedichte 1

Rainer Maria Rilke

Rainer Maria Rilke wurde am 4. Dezember 1875 in Prag geboren und verstarb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz. Sein vollständiger Name war René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke. Er war ein Lyriker deutscher Sprache und beeinflusst durch die Philosophen Schopenhauer und vor allem Nietzsche, deren Schriften er schon in jungen Jahren gelesen hatte. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter der Moderne. Zwecks Vorbereitung auf eine Offizierslaufbahn besuchte er zuerst eine Militärschule, um anschließend die Handelsakademie in Linz zu besuchen, wo er aufgrund einer sexuellen Beziehung zu einem älteren Kindermädchen rausgeschmissen wurde. 1895 begann er mit seinem Studium der Literatur, Kunstgeschichte und Philosophie in Prag, wechselte aber bereits ein Jahr später an die Universität München, um dort Rechtswissenschaften zu studieren. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Übersetzen zahlreicher Textquellen aus dem Französischen. Anfang 1916 wurde Rilke zum Militär eingezogen und musste in Wien eine Grundausbildung absolvieren, wurde aber aufgrund der Fürsprache zahlreicher Gönner zu einer Tätigkeit im Kriegsarchiv abgestellt und schließlich im Sommer 1916 aus dem Militärdienst entlassen. Die Erlebnisse des Ersten Weltkrieges verursachten bei Rilke eine Schreibblockade und er zog auf der Suche nach einer passenden und billigen Wohngelegenheit öfters um. Sein Gönner Werner Reinhart kaufte schließlich ein Schlösschen im Kanton Wallis und ließ Rilke dort mietfrei leben. Seine Lyrik ist stark von der bildenden Kunst beeinflusst und charakterisiert Rilkes Beobachtungen der Natur sowie menschliches Verhalten und Emotionen. Mit seinem &Weltinnerraum& versucht Rilke die Innen- und Außenwelt zu vereinbaren. Der Sprecher Friedrich Frieden verschafft mit seinem außergewöhnlichen Sprach-, Rhythmik-, Tempo-, und Authentizitätsstil der Literatur Rainer Maria Rilkes gelebten Ausdruck.

Rainer Maria Rilke wurde am 4. Dezember 1875 in Prag geboren und verstarb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz. Sein vollständiger Name war René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke. Er war ein Lyriker deutscher Sprache und beeinflusst durch die Philosophen Schopenhauer und vor allem Nietzsche, deren Schriften er schon in jungen Jahren gelesen hatte. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter der Moderne. Zwecks Vorbereitung auf eine Offizierslaufbahn besuchte er zuerst eine Militärschule, um anschließend die Handelsakademie in Linz zu besuchen, wo er aufgrund einer sexuellen Beziehung zu einem älteren Kindermädchen rausgeschmissen wurde. 1895 begann er mit seinem Studium der Literatur, Kunstgeschichte und Philosophie in Prag, wechselte aber bereits ein Jahr später an die Universität München, um dort Rechtswissenschaften zu studieren. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Übersetzen zahlreicher Textquellen aus dem Französischen. Anfang 1916 wurde Rilke zum Militär eingezogen und musste in Wien eine Grundausbildung absolvieren, wurde aber aufgrund der Fürsprache zahlreicher Gönner zu einer Tätigkeit im Kriegsarchiv abgestellt und schließlich im Sommer 1916 aus dem Militärdienst entlassen. Die Erlebnisse des Ersten Weltkrieges verursachten bei Rilke eine Schreibblockade und er zog auf der Suche nach einer passenden und billigen Wohngelegenheit öfters um. Sein Gönner Werner Reinhart kaufte schließlich ein Schlösschen im Kanton Wallis und ließ Rilke dort mietfrei leben. Seine Lyrik ist stark von der bildenden Kunst beeinflusst und charakterisiert Rilkes Beobachtungen der Natur sowie menschliches Verhalten und Emotionen. Mit seinem &Weltinnerraum& versucht Rilke die Innen- und Außenwelt zu vereinbaren. Der Sprecher Friedrich Frieden verschafft mit seinem außergewöhnlichen Sprach-, Rhythmik-, Tempo-, und Authentizitätsstil der Literatur Rainer Maria Rilkes gelebten Ausdruck.
More Information

Description:

Rainer Maria Rilke wurde am 4. Dezember 1875 in Prag geboren und verstarb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz. Sein vollständiger Name war René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke. Er war ein Lyriker deutscher Sprache und beeinflusst durch die Philosophen Schopenhauer und vor allem Nietzsche, deren Schriften er schon in jungen Jahren gelesen hatte. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter der Moderne. Zwecks Vorbereitung auf eine Offizierslaufbahn besuchte er zuerst eine Militärschule, um anschließend die Handelsakademie in Linz zu besuchen, wo er aufgrund einer sexuellen Beziehung zu einem älteren Kindermädchen rausgeschmissen wurde. 1895 begann er mit seinem Studium der Literatur, Kunstgeschichte und Philosophie in Prag, wechselte aber bereits ein Jahr später an die Universität München, um dort Rechtswissenschaften zu studieren. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Übersetzen zahlreicher Textquellen aus dem Französischen. Anfang 1916 wurde Rilke zum Militär eingezogen und musste in Wien eine Grundausbildung absolvieren, wurde aber aufgrund der Fürsprache zahlreicher Gönner zu einer Tätigkeit im Kriegsarchiv abgestellt und schließlich im Sommer 1916 aus dem Militärdienst entlassen. Die Erlebnisse des Ersten Weltkrieges verursachten bei Rilke eine Schreibblockade und er zog auf der Suche nach einer passenden und billigen Wohngelegenheit öfters um. Sein Gönner Werner Reinhart kaufte schließlich ein Schlösschen im Kanton Wallis und ließ Rilke dort mietfrei leben. Seine Lyrik ist stark von der bildenden Kunst beeinflusst und charakterisiert Rilkes Beobachtungen der Natur sowie menschliches Verhalten und Emotionen. Mit seinem &Weltinnerraum& versucht Rilke die Innen- und Außenwelt zu vereinbaren. Der Sprecher Friedrich Frieden verschafft mit seinem außergewöhnlichen Sprach-, Rhythmik-, Tempo-, und Authentizitätsstil der Literatur Rainer Maria Rilkes gelebten Ausdruck.

Language:

German

Narrators:

Friedrich Frieden

Length:

41m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:07


Chapter 2
Chapter 2

01:09


Chapter 3
Chapter 3

01:09


Chapter 4
Chapter 4

01:09


Chapter 5
Chapter 5

01:09


Chapter 6
Chapter 6

01:09


Chapter 7
Chapter 7

01:09


Chapter 8
Chapter 8

01:09


Chapter 9
Chapter 9

01:09


Chapter 10
Chapter 10

01:09


Chapter 11
Chapter 11

01:09


Chapter 12
Chapter 12

01:09


Chapter 13
Chapter 13

01:09


Chapter 14
Chapter 14

01:09


Chapter 15
Chapter 15

01:09


Chapter 16
Chapter 16

01:09


Chapter 17
Chapter 17

01:09


Chapter 18
Chapter 18

01:09


Chapter 19
Chapter 19

01:09


Chapter 20
Chapter 20

01:09


Chapter 21
Chapter 21

01:09


Chapter 22
Chapter 22

01:09


Chapter 23
Chapter 23

01:09


Chapter 24
Chapter 24

01:09


Chapter 25
Chapter 25

01:09


Chapter 26
Chapter 26

01:09


Chapter 27
Chapter 27

01:09


Chapter 28
Chapter 28

01:09


Chapter 29
Chapter 29

01:09


Chapter 30
Chapter 30

01:09


Chapter 31
Chapter 31

01:09


Chapter 32
Chapter 32

01:09


Chapter 33
Chapter 33

01:09


Chapter 34
Chapter 34

01:09


Chapter 35
Chapter 35

01:09


Chapter 36
Chapter 36

01:09