Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Giuseppe Verdi (Musiker-Biografien 3)-logo

Giuseppe Verdi (Musiker-Biografien 3)

Anton Ruppert

Giuseppe Verdi (1813 - 1901) war einer der größten Meister der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts. Er wurde am 10. Oktober 1813 in Roncole/Parma geboren und starb am 27. Jänner 1901 in Mailand. Verdi war der Sohn eines Dorfwirts und wurde von seinem Vater ins benachbarte Dorf zu dem Kaufmann Barezzi in die Lehre. Barezzi (später Verdis Schwiegervater) war ein großer Musikfreund und verschaffte Verdi ein Stipendium um in Mailand Musik zu studieren. 1835 wurde Verdi Organist und später Kapellmeister in Busseto. 1839 wurde an der Mailänder Scala Verdis erste Oper „Oberto“ uraufgeführt. Der Verlag Ricordi übernahm das Werk und alle späteren, was Verdi wirtschaftlich absicherte und es ihm ermöglichte von seinen Kompositionen zu leben. Obwohl Verdi sich von der Politik fernhielt, wurde sein Name eine Zeitlang zu einem politischen Schlachtruf: man rief „Viva V.E.R.D.I“ als wolle man den Komponisten ehren, meinte aber „Viva Vittorio Emanuele Re d‘Italia“, also ein Bekenntnis zu Einheit Italiens, das in vielen Einzelstaaten Italiens streng verboten war.

Giuseppe Verdi (1813 - 1901) war einer der größten Meister der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts. Er wurde am 10. Oktober 1813 in Roncole/Parma geboren und starb am 27. Jänner 1901 in Mailand. Verdi war der Sohn eines Dorfwirts und wurde von seinem Vater ins benachbarte Dorf zu dem Kaufmann Barezzi in die Lehre. Barezzi (später Verdis Schwiegervater) war ein großer Musikfreund und verschaffte Verdi ein Stipendium um in Mailand Musik zu studieren. 1835 wurde Verdi Organist und später Kapellmeister in Busseto. 1839 wurde an der Mailänder Scala Verdis erste Oper „Oberto“ uraufgeführt. Der Verlag Ricordi übernahm das Werk und alle späteren, was Verdi wirtschaftlich absicherte und es ihm ermöglichte von seinen Kompositionen zu leben. Obwohl Verdi sich von der Politik fernhielt, wurde sein Name eine Zeitlang zu einem politischen Schlachtruf: man rief „Viva V.E.R.D.I“ als wolle man den Komponisten ehren, meinte aber „Viva Vittorio Emanuele Re d‘Italia“, also ein Bekenntnis zu Einheit Italiens, das in vielen Einzelstaaten Italiens streng verboten war.
More Information

Genres:

Fiction

Description:

Giuseppe Verdi (1813 - 1901) war einer der größten Meister der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts. Er wurde am 10. Oktober 1813 in Roncole/Parma geboren und starb am 27. Jänner 1901 in Mailand. Verdi war der Sohn eines Dorfwirts und wurde von seinem Vater ins benachbarte Dorf zu dem Kaufmann Barezzi in die Lehre. Barezzi (später Verdis Schwiegervater) war ein großer Musikfreund und verschaffte Verdi ein Stipendium um in Mailand Musik zu studieren. 1835 wurde Verdi Organist und später Kapellmeister in Busseto. 1839 wurde an der Mailänder Scala Verdis erste Oper „Oberto“ uraufgeführt. Der Verlag Ricordi übernahm das Werk und alle späteren, was Verdi wirtschaftlich absicherte und es ihm ermöglichte von seinen Kompositionen zu leben. Obwohl Verdi sich von der Politik fernhielt, wurde sein Name eine Zeitlang zu einem politischen Schlachtruf: man rief „Viva V.E.R.D.I“ als wolle man den Komponisten ehren, meinte aber „Viva Vittorio Emanuele Re d‘Italia“, also ein Bekenntnis zu Einheit Italiens, das in vielen Einzelstaaten Italiens streng verboten war.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

3h 30m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

13:06


Chapter 2
Chapter 2

10:59


Chapter 3
Chapter 3

07:47


Chapter 4
Chapter 4

13:24


Chapter 5
Chapter 5

09:01


Chapter 6
Chapter 6

11:47


Chapter 7
Chapter 7

08:19


Chapter 8
Chapter 8

08:15


Chapter 9
Chapter 9

14:16


Chapter 10
Chapter 10

12:58


Chapter 11
Chapter 11

13:57


Chapter 12
Chapter 12

10:41


Chapter 13
Chapter 13

11:02


Chapter 14
Chapter 14

09:49


Chapter 15
Chapter 15

10:02


Chapter 16
Chapter 16

09:17


Chapter 17
Chapter 17

11:10


Chapter 18
Chapter 18

07:02


Chapter 19
Chapter 19

09:31


Chapter 20
Chapter 20

08:23