Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Gudrun (Nordische Heldensagen 3)-logo

Gudrun (Nordische Heldensagen 3)

Anton Oskar Klaussmann

Ger, der König des Irenlandes war gestorben. Witwe wurde seine Gattin Ute, und beider Sohn Siegband besteig den Königsthron des Irenlandes. Sieben Fürsten mit viertausend Recken waren untertan dem jungen Könige. Unter all diesen Recken aber war im Kampf-Spiel der beste Jung-Siegband, des Landes König. Als nun die Trauerzeit vorüber war, mahnte Frau Ute ihren königlichen Sohn, nach den Sitten des Landes ein Weib zu freien. Genug Trauer sei im Lande gewesen, und in Freude sollte sich der Schmerz verkehren. Frau Ute warb für ihren Sohn um eine Jungfrau von Noregs Felsenstrand, die gleich ihr Ute genannt wurde. Mit siebenhundert Recken kam zu Schiff die Braut nach Irenland, und „Schön-Ute“ nannte man sie allenthalben, sobald man sie erblickte.

Ger, der König des Irenlandes war gestorben. Witwe wurde seine Gattin Ute, und beider Sohn Siegband besteig den Königsthron des Irenlandes. Sieben Fürsten mit viertausend Recken waren untertan dem jungen Könige. Unter all diesen Recken aber war im Kampf-Spiel der beste Jung-Siegband, des Landes König. Als nun die Trauerzeit vorüber war, mahnte Frau Ute ihren königlichen Sohn, nach den Sitten des Landes ein Weib zu freien. Genug Trauer sei im Lande gewesen, und in Freude sollte sich der Schmerz verkehren. Frau Ute warb für ihren Sohn um eine Jungfrau von Noregs Felsenstrand, die gleich ihr Ute genannt wurde. Mit siebenhundert Recken kam zu Schiff die Braut nach Irenland, und „Schön-Ute“ nannte man sie allenthalben, sobald man sie erblickte.
More Information

Genres:

Classics

Description:

Ger, der König des Irenlandes war gestorben. Witwe wurde seine Gattin Ute, und beider Sohn Siegband besteig den Königsthron des Irenlandes. Sieben Fürsten mit viertausend Recken waren untertan dem jungen Könige. Unter all diesen Recken aber war im Kampf-Spiel der beste Jung-Siegband, des Landes König. Als nun die Trauerzeit vorüber war, mahnte Frau Ute ihren königlichen Sohn, nach den Sitten des Landes ein Weib zu freien. Genug Trauer sei im Lande gewesen, und in Freude sollte sich der Schmerz verkehren. Frau Ute warb für ihren Sohn um eine Jungfrau von Noregs Felsenstrand, die gleich ihr Ute genannt wurde. Mit siebenhundert Recken kam zu Schiff die Braut nach Irenland, und „Schön-Ute“ nannte man sie allenthalben, sobald man sie erblickte.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

1h 33m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

14:49


Chapter 2
Chapter 2

14:08


Chapter 3
Chapter 3

15:45


Chapter 4
Chapter 4

14:06


Chapter 5
Chapter 5

14:43


Chapter 6
Chapter 6

10:04


Chapter 7
Chapter 7

10:23