Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Italienische Reise: Ferrara bis Rom (5)-logo

Italienische Reise: Ferrara bis Rom (5)

Johann Wolfgang von Goethe

Meine Reisegesellschaft, Männer und Frauen, ganz leidliche und natürliche Menschen, liegen noch alle schlafend in der Kajüte. Ich aber, in meinen Mantel gehüllt, blieb auf dem Verdeck die beiden Nächte. Nur gegen Morgen ward es kühl. Ich bin nun in den fünfundvierzigsten Grad wirklich eingetreten und wiederhole mein altes Lied: dem Landesbewohner wollt' ich alles lassen, wenn ich nur wie Dido so viel Klima mit Riemen umspannen könnte, um unsere Wohnungen damit einzufassen. Es ist denn doch ein ander Sein. Die Fahrt bei herrlichem Wetter war sehr angenehm, die Aus- und Ansichten einfach, aber anmutig.

Meine Reisegesellschaft, Männer und Frauen, ganz leidliche und natürliche Menschen, liegen noch alle schlafend in der Kajüte. Ich aber, in meinen Mantel gehüllt, blieb auf dem Verdeck die beiden Nächte. Nur gegen Morgen ward es kühl. Ich bin nun in den fünfundvierzigsten Grad wirklich eingetreten und wiederhole mein altes Lied: dem Landesbewohner wollt' ich alles lassen, wenn ich nur wie Dido so viel Klima mit Riemen umspannen könnte, um unsere Wohnungen damit einzufassen. Es ist denn doch ein ander Sein. Die Fahrt bei herrlichem Wetter war sehr angenehm, die Aus- und Ansichten einfach, aber anmutig.
More Information

Genres:

Classics

Description:

Meine Reisegesellschaft, Männer und Frauen, ganz leidliche und natürliche Menschen, liegen noch alle schlafend in der Kajüte. Ich aber, in meinen Mantel gehüllt, blieb auf dem Verdeck die beiden Nächte. Nur gegen Morgen ward es kühl. Ich bin nun in den fünfundvierzigsten Grad wirklich eingetreten und wiederhole mein altes Lied: dem Landesbewohner wollt' ich alles lassen, wenn ich nur wie Dido so viel Klima mit Riemen umspannen könnte, um unsere Wohnungen damit einzufassen. Es ist denn doch ein ander Sein. Die Fahrt bei herrlichem Wetter war sehr angenehm, die Aus- und Ansichten einfach, aber anmutig.

Language:

German

Narrators:

Karlheinz Gabor

Length:

59m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:24


Chapter 2
Chapter 2

01:16


Chapter 3
Chapter 3

00:40


Chapter 4
Chapter 4

01:16


Chapter 5
Chapter 5

01:24


Chapter 6
Chapter 6

01:32


Chapter 7
Chapter 7

01:20


Chapter 8
Chapter 8

01:15


Chapter 9
Chapter 9

01:38


Chapter 10
Chapter 10

01:15


Chapter 11
Chapter 11

00:46


Chapter 12
Chapter 12

01:33


Chapter 13
Chapter 13

01:27


Chapter 14
Chapter 14

01:32


Chapter 15
Chapter 15

01:05


Chapter 16
Chapter 16

00:57


Chapter 17
Chapter 17

03:35


Chapter 18
Chapter 18

01:19


Chapter 19
Chapter 19

02:00


Chapter 20
Chapter 20

00:40


Chapter 21
Chapter 21

01:16


Chapter 22
Chapter 22

00:36


Chapter 23
Chapter 23

01:21


Chapter 24
Chapter 24

01:26


Chapter 25
Chapter 25

01:37


Chapter 26
Chapter 26

00:58


Chapter 27
Chapter 27

00:56


Chapter 28
Chapter 28

01:38


Chapter 29
Chapter 29

01:40


Chapter 30
Chapter 30

00:49


Chapter 31
Chapter 31

01:32


Chapter 32
Chapter 32

01:17


Chapter 33
Chapter 33

01:10


Chapter 34
Chapter 34

01:35


Chapter 35
Chapter 35

01:26


Chapter 36
Chapter 36

01:01


Chapter 37
Chapter 37

00:53


Chapter 38
Chapter 38

01:39


Chapter 39
Chapter 39

01:27


Chapter 40
Chapter 40

01:32


Chapter 41
Chapter 41

01:42


Chapter 42
Chapter 42

01:37


Chapter 43
Chapter 43

00:52


Chapter 44
Chapter 44

01:44