Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Novellen-logo

Novellen

Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach: geboren am 13.9.1830 auf Schloss Zdislawic/Mähren, gestorben am 12.3.1916 in Wien, stammte väterlicherseits aus altösterreichischem, mütterlicherseits aus norddeutsch-protestantischem Geschlecht. Sie heiratete 1848 ihren Vetter Moritz, Professor an der Ingenieur-Akademie in Wien, später Feldmarschallleutnant und Mitglied der Akademie der Wissenschaften; die Ehe blieb kinderlos. Sie lebten 1848-1850 in Wien, bis 1856 in Klosterbruck bei Znaim, danach in Wien und Zdislawic. 1879 machte sie eine Uhrmacher-Ausbildung. 1898 wurde sie mit dem höchsten Zivilorden Österreichs, dem Ehrenkreuz für Kunst und Literatur, ausgezeichnet und war 1900 erster weiblicher Ehrendoktor der Wiener Universität. Hier sind Marie von Ebner-Eschenbachs schönsten Novellen gesammelt: Krambambuli / Die Spitzin / Die Sünderin / Die Freiherrn von Gemperlein / Die Totenwacht

Marie von Ebner-Eschenbach: geboren am 13.9.1830 auf Schloss Zdislawic/Mähren, gestorben am 12.3.1916 in Wien, stammte väterlicherseits aus altösterreichischem, mütterlicherseits aus norddeutsch-protestantischem Geschlecht. Sie heiratete 1848 ihren Vetter Moritz, Professor an der Ingenieur-Akademie in Wien, später Feldmarschallleutnant und Mitglied der Akademie der Wissenschaften; die Ehe blieb kinderlos. Sie lebten 1848-1850 in Wien, bis 1856 in Klosterbruck bei Znaim, danach in Wien und Zdislawic. 1879 machte sie eine Uhrmacher-Ausbildung. 1898 wurde sie mit dem höchsten Zivilorden Österreichs, dem Ehrenkreuz für Kunst und Literatur, ausgezeichnet und war 1900 erster weiblicher Ehrendoktor der Wiener Universität. Hier sind Marie von Ebner-Eschenbachs schönsten Novellen gesammelt: Krambambuli / Die Spitzin / Die Sünderin / Die Freiherrn von Gemperlein / Die Totenwacht
More Information

Genres:

Classics

Description:

Marie von Ebner-Eschenbach: geboren am 13.9.1830 auf Schloss Zdislawic/Mähren, gestorben am 12.3.1916 in Wien, stammte väterlicherseits aus altösterreichischem, mütterlicherseits aus norddeutsch-protestantischem Geschlecht. Sie heiratete 1848 ihren Vetter Moritz, Professor an der Ingenieur-Akademie in Wien, später Feldmarschallleutnant und Mitglied der Akademie der Wissenschaften; die Ehe blieb kinderlos. Sie lebten 1848-1850 in Wien, bis 1856 in Klosterbruck bei Znaim, danach in Wien und Zdislawic. 1879 machte sie eine Uhrmacher-Ausbildung. 1898 wurde sie mit dem höchsten Zivilorden Österreichs, dem Ehrenkreuz für Kunst und Literatur, ausgezeichnet und war 1900 erster weiblicher Ehrendoktor der Wiener Universität. Hier sind Marie von Ebner-Eschenbachs schönsten Novellen gesammelt: Krambambuli / Die Spitzin / Die Sünderin / Die Freiherrn von Gemperlein / Die Totenwacht

Language:

German

Narrators:

Simon Pichler

Length:

3h 52m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

08:20


Chapter 2
Chapter 2

08:23


Chapter 3
Chapter 3

10:54


Chapter 4
Chapter 4

08:01


Chapter 5
Chapter 5

07:19


Chapter 6
Chapter 6

09:48


Chapter 7
Chapter 7

07:00


Chapter 8
Chapter 8

04:38


Chapter 9
Chapter 9

04:51


Chapter 10
Chapter 10

09:18


Chapter 11
Chapter 11

08:28


Chapter 12
Chapter 12

08:20


Chapter 13
Chapter 13

08:24


Chapter 14
Chapter 14

08:28


Chapter 15
Chapter 15

09:11


Chapter 16
Chapter 16

08:17


Chapter 17
Chapter 17

08:34


Chapter 18
Chapter 18

08:43


Chapter 19
Chapter 19

06:43


Chapter 20
Chapter 20

07:35


Chapter 21
Chapter 21

08:25


Chapter 22
Chapter 22

07:33


Chapter 23
Chapter 23

12:07


Chapter 24
Chapter 24

08:29


Chapter 25
Chapter 25

07:54


Chapter 26
Chapter 26

08:13


Chapter 27
Chapter 27

08:16


Chapter 28
Chapter 28

09:54