Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Programme für die Außenwelt I (Der Geist fiel nicht vom Himmel 2)-logo

Programme für die Außenwelt I (Der Geist fiel nicht vom Himmel 2)

Hoimar von Ditfurth

Programme für die Außenwelt I ist der zweite Teil von Hoimar von Ditfurths „Der Geist fiel nicht vom Himmel“, er beinhaltet folgende Themen: Die Karriere eines Fehlers (Bussarde und Küken - Auch ein Mangel hat zwei Seiten - Strategie der Evolution) / Wettlauf der Sinne (Pflanzen haben keine Augen - Wer nicht hören kann, muss fühlen - Aus dem Objekt wird ein Subjekt) / Vom Lichtempfänger zum Sehorgan ( Euglena macht den Anfang - Die Entstehungsgeschichte des Auges) / Augen, die nicht sehen (Astronauten sehen mehr - Was denn, wenn kein Bild? - Es gilt noch für uns selbst / Ererbte Erfahrungen (Erlebnisse auf Knopfdruck - Geborgen, aber unfrei - Zwei Methoden, etwas zu lernen) / Hierarchie von unten nach oben (Auslösungsschwellen stiften Ordnung - Sicherheit von unten - Licht bindet an die Umwelt) Vom Spürsinn der Mikroben bis hin zu den Grenzen der Erkenntnisfähigkeit des Menschen, der Weg war lang - vom ersten einzelligen Lebewesen bis zum menschlichen Großhirn. Eine jahrmilliardenlange Entwicklungsgeschichte der Evolution unseres Bewusstseins. Viele der neuesten Erkenntnisse in Biologie, Genetik, Physik, Chemie, Medizin werden hier spannend und hochinteressant allgemeinverständlich geschildert. Die physikalische Evolution („Kinder des Weltalls“) über die chemische Evolution („Im Anfang war der Wasserstoff“) über die biologische Evolution („Dimensionen des Lebens“) bis hin zur Evolution des Geistes („Der Geist fiel nicht vom Himmel“).

Programme für die Außenwelt I ist der zweite Teil von Hoimar von Ditfurths „Der Geist fiel nicht vom Himmel“, er beinhaltet folgende Themen: Die Karriere eines Fehlers (Bussarde und Küken - Auch ein Mangel hat zwei Seiten - Strategie der Evolution) / Wettlauf der Sinne (Pflanzen haben keine Augen - Wer nicht hören kann, muss fühlen - Aus dem Objekt wird ein Subjekt) / Vom Lichtempfänger zum Sehorgan ( Euglena macht den Anfang - Die Entstehungsgeschichte des Auges) / Augen, die nicht sehen (Astronauten sehen mehr - Was denn, wenn kein Bild? - Es gilt noch für uns selbst / Ererbte Erfahrungen (Erlebnisse auf Knopfdruck - Geborgen, aber unfrei - Zwei Methoden, etwas zu lernen) / Hierarchie von unten nach oben (Auslösungsschwellen stiften Ordnung - Sicherheit von unten - Licht bindet an die Umwelt) Vom Spürsinn der Mikroben bis hin zu den Grenzen der Erkenntnisfähigkeit des Menschen, der Weg war lang - vom ersten einzelligen Lebewesen bis zum menschlichen Großhirn. Eine jahrmilliardenlange Entwicklungsgeschichte der Evolution unseres Bewusstseins. Viele der neuesten Erkenntnisse in Biologie, Genetik, Physik, Chemie, Medizin werden hier spannend und hochinteressant allgemeinverständlich geschildert. Die physikalische Evolution („Kinder des Weltalls“) über die chemische Evolution („Im Anfang war der Wasserstoff“) über die biologische Evolution („Dimensionen des Lebens“) bis hin zur Evolution des Geistes („Der Geist fiel nicht vom Himmel“).
More Information

Genres:

Fiction

Description:

Programme für die Außenwelt I ist der zweite Teil von Hoimar von Ditfurths „Der Geist fiel nicht vom Himmel“, er beinhaltet folgende Themen: Die Karriere eines Fehlers (Bussarde und Küken - Auch ein Mangel hat zwei Seiten - Strategie der Evolution) / Wettlauf der Sinne (Pflanzen haben keine Augen - Wer nicht hören kann, muss fühlen - Aus dem Objekt wird ein Subjekt) / Vom Lichtempfänger zum Sehorgan ( Euglena macht den Anfang - Die Entstehungsgeschichte des Auges) / Augen, die nicht sehen (Astronauten sehen mehr - Was denn, wenn kein Bild? - Es gilt noch für uns selbst / Ererbte Erfahrungen (Erlebnisse auf Knopfdruck - Geborgen, aber unfrei - Zwei Methoden, etwas zu lernen) / Hierarchie von unten nach oben (Auslösungsschwellen stiften Ordnung - Sicherheit von unten - Licht bindet an die Umwelt) Vom Spürsinn der Mikroben bis hin zu den Grenzen der Erkenntnisfähigkeit des Menschen, der Weg war lang - vom ersten einzelligen Lebewesen bis zum menschlichen Großhirn. Eine jahrmilliardenlange Entwicklungsgeschichte der Evolution unseres Bewusstseins. Viele der neuesten Erkenntnisse in Biologie, Genetik, Physik, Chemie, Medizin werden hier spannend und hochinteressant allgemeinverständlich geschildert. Die physikalische Evolution („Kinder des Weltalls“) über die chemische Evolution („Im Anfang war der Wasserstoff“) über die biologische Evolution („Dimensionen des Lebens“) bis hin zur Evolution des Geistes („Der Geist fiel nicht vom Himmel“).

Language:

German

Narrators:

Thomas Gehringer

Length:

2h 51m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

09:38


Chapter 2
Chapter 2

04:59


Chapter 3
Chapter 3

13:12


Chapter 4
Chapter 4

06:58


Chapter 5
Chapter 5

14:54


Chapter 6
Chapter 6

04:56


Chapter 7
Chapter 7

15:38


Chapter 8
Chapter 8

15:57


Chapter 9
Chapter 9

16:28


Chapter 10
Chapter 10

06:39


Chapter 11
Chapter 11

08:13


Chapter 12
Chapter 12

10:41


Chapter 13
Chapter 13

08:02


Chapter 14
Chapter 14

06:42


Chapter 15
Chapter 15

13:18


Chapter 16
Chapter 16

04:51


Chapter 17
Chapter 17

10:45