Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Rückenschule - Die Musikalische Rückenschule-logo

Rückenschule - Die Musikalische Rückenschule

Dorothea Siegle

Rückenprobleme? Jeder zweite Erwachsene kennt Rückenschmerzen, fast jeder dritte war deswegen schon in ärztlicher Behandlung. In unserer Gesellschaft werden bereits bei jungen Leuten in hohem Maße Fehlhaltungen festgestellt. Schockierend sind auch die Zahlen der am stärksten betroffenen Menschen zwischen dreißig und fünfzig Jahren. Denn der gerade kräftige Rücken ist ein wichtiger Garant für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Wie es auch alte Redensarten belegen gilt es oftmals Haltung zu bewahren und Rückrat zu zeigen oder erhobenen Hauptes zu gehen- meist wird mit dem aufgerichteten Rücken nicht nur äußere, sondern auch innere Stärke verbunden, da der Rücken für die Haltung verantwortlich und daher ein unübersehbarer Bestandteil der Körpersprache ist. Wer zu Beispiel mit hängenden Schultern und krummem Rücken dahinschlurft, wird niemanden von seinem Wohlbefinden überzeugen. Ein aufrechter Gang und ein gerader Rücken hingegen bezeugen, rein optisch gesehen, ein gesundes Selbstbewusstsein. Der Lebensstil der meisten Menschen ist jedoch nicht gerade Haltungs- und Rückenfreundlich. So ist die Belastung im täglichen Leben recht einseitig: Im Büro nur am Computer sitzen, stundenlanges Stehen als Verkäufer und schweres Heben im Haushalt oder auf dem Bau: Das Resultat sind Rückenprobleme durch die Überlastung einzelner bestimmter Muskelpartien und Wirbelsäulenabschnitte. Die Wirbelsäule erträgt einseitige Bewegungsabläufe in Beruf und Alltag nun mal auf Dauer sehr schlecht. Besonders krumm nimmt uns der Rücken auch eine weitere „Volkskrankheit“, den Bewegungsmangel. Zu wenig Bewegung lässt die Bauch- und Rückenmuskulatur verkümmern. Ein kräftiges Muskelkorsett hingegen, hilft den Rücken zu stützen. Das Übergewicht geht oft mit mangelnder Bewegung einher. Der gesamte Bewegungs- und Haltungsapparat leidet an der nicht körpergerechten Verteilung des Gewichts. Durch den fehlenden Ausgleich führt das zu einem Ungleichgewicht der Rumpfmuskulatur oder zu ungünstigen Veränderungen der Bandscheiben.

Rückenprobleme? Jeder zweite Erwachsene kennt Rückenschmerzen, fast jeder dritte war deswegen schon in ärztlicher Behandlung. In unserer Gesellschaft werden bereits bei jungen Leuten in hohem Maße Fehlhaltungen festgestellt. Schockierend sind auch die Zahlen der am stärksten betroffenen Menschen zwischen dreißig und fünfzig Jahren. Denn der gerade kräftige Rücken ist ein wichtiger Garant für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Wie es auch alte Redensarten belegen gilt es oftmals Haltung zu bewahren und Rückrat zu zeigen oder erhobenen Hauptes zu gehen- meist wird mit dem aufgerichteten Rücken nicht nur äußere, sondern auch innere Stärke verbunden, da der Rücken für die Haltung verantwortlich und daher ein unübersehbarer Bestandteil der Körpersprache ist. Wer zu Beispiel mit hängenden Schultern und krummem Rücken dahinschlurft, wird niemanden von seinem Wohlbefinden überzeugen. Ein aufrechter Gang und ein gerader Rücken hingegen bezeugen, rein optisch gesehen, ein gesundes Selbstbewusstsein. Der Lebensstil der meisten Menschen ist jedoch nicht gerade Haltungs- und Rückenfreundlich. So ist die Belastung im täglichen Leben recht einseitig: Im Büro nur am Computer sitzen, stundenlanges Stehen als Verkäufer und schweres Heben im Haushalt oder auf dem Bau: Das Resultat sind Rückenprobleme durch die Überlastung einzelner bestimmter Muskelpartien und Wirbelsäulenabschnitte. Die Wirbelsäule erträgt einseitige Bewegungsabläufe in Beruf und Alltag nun mal auf Dauer sehr schlecht. Besonders krumm nimmt uns der Rücken auch eine weitere „Volkskrankheit“, den Bewegungsmangel. Zu wenig Bewegung lässt die Bauch- und Rückenmuskulatur verkümmern. Ein kräftiges Muskelkorsett hingegen, hilft den Rücken zu stützen. Das Übergewicht geht oft mit mangelnder Bewegung einher. Der gesamte Bewegungs- und Haltungsapparat leidet an der nicht körpergerechten Verteilung des Gewichts. Durch den fehlenden Ausgleich führt das zu einem Ungleichgewicht der Rumpfmuskulatur oder zu ungünstigen Veränderungen der Bandscheiben.
More Information

Genres:

Fiction

Description:

Rückenprobleme? Jeder zweite Erwachsene kennt Rückenschmerzen, fast jeder dritte war deswegen schon in ärztlicher Behandlung. In unserer Gesellschaft werden bereits bei jungen Leuten in hohem Maße Fehlhaltungen festgestellt. Schockierend sind auch die Zahlen der am stärksten betroffenen Menschen zwischen dreißig und fünfzig Jahren. Denn der gerade kräftige Rücken ist ein wichtiger Garant für das körperliche und seelische Wohlbefinden. Wie es auch alte Redensarten belegen gilt es oftmals Haltung zu bewahren und Rückrat zu zeigen oder erhobenen Hauptes zu gehen- meist wird mit dem aufgerichteten Rücken nicht nur äußere, sondern auch innere Stärke verbunden, da der Rücken für die Haltung verantwortlich und daher ein unübersehbarer Bestandteil der Körpersprache ist. Wer zu Beispiel mit hängenden Schultern und krummem Rücken dahinschlurft, wird niemanden von seinem Wohlbefinden überzeugen. Ein aufrechter Gang und ein gerader Rücken hingegen bezeugen, rein optisch gesehen, ein gesundes Selbstbewusstsein. Der Lebensstil der meisten Menschen ist jedoch nicht gerade Haltungs- und Rückenfreundlich. So ist die Belastung im täglichen Leben recht einseitig: Im Büro nur am Computer sitzen, stundenlanges Stehen als Verkäufer und schweres Heben im Haushalt oder auf dem Bau: Das Resultat sind Rückenprobleme durch die Überlastung einzelner bestimmter Muskelpartien und Wirbelsäulenabschnitte. Die Wirbelsäule erträgt einseitige Bewegungsabläufe in Beruf und Alltag nun mal auf Dauer sehr schlecht. Besonders krumm nimmt uns der Rücken auch eine weitere „Volkskrankheit“, den Bewegungsmangel. Zu wenig Bewegung lässt die Bauch- und Rückenmuskulatur verkümmern. Ein kräftiges Muskelkorsett hingegen, hilft den Rücken zu stützen. Das Übergewicht geht oft mit mangelnder Bewegung einher. Der gesamte Bewegungs- und Haltungsapparat leidet an der nicht körpergerechten Verteilung des Gewichts. Durch den fehlenden Ausgleich führt das zu einem Ungleichgewicht der Rumpfmuskulatur oder zu ungünstigen Veränderungen der Bandscheiben.

Language:

German

Narrators:

Rudolf Guckelsberger

Length:

55m