Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Ubu Rex Saxonia - Hörspiel frei nach dem Bühnenstück "Ubu Roi" von Alfred Jarry-logo

Ubu Rex Saxonia - Hörspiel frei nach dem Bühnenstück "Ubu Roi" von Alfred Jarry

Peter Eckhart Reichel

Seit 1896 steht nun diese merkwürdig-skurrile Theaterfigur KÖNIG UBU auf den Bühnen dieser Welt und sorgt noch immer für heftige Kontroversen. Viele Künstler haben sich seither und immer wieder von Alfred Jarrys Textvorlage neu inspirieren lassen und schufen ihre eigenen Betrachtungsweisen auf das Stück. Nun betritt dieser unsterbliche Unhold erstmals ganz neues Terrain: das Königreich Sachsen in nicht weit entfernter Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2020. Durch ungezügelte Bürokratie, dreister Vetternwirtschaft und kapitalhörigem Lobbyismus wurde der einstige Freistaat Sachsen in Grund und Boden gewirtschaftet. Durch einen Volksentscheid herbeigeführt, regiert daher seit einem Jahrzehnt in Dresden wieder eine Monarchie unter König Kazimir. Die Hauptfigur des Hörspiels - Herr Ubu - ist Regierungssprecher und persönlicher Zeremonienmeister am Hofe des sächsischen Königs. Der feige, fette und machtbesessene Ubu wird von seiner sächsischen Gattin angestiftet, durch ein Attentat den Königsthron zu usurpieren. Mit Unterstützung eines Offiziers der Leibgarde des Königs und dreier Spießknechte, gelingt ihm sogar der tödliche Staatsstreich und so wird er zum illegitimen Herrscher über Sachsen. Aber der neue König ist ein gefräßiges Monster. Er besteht fast nur aus Bauch, ein Merkmal seiner pataphysikalischen Herkunft und Allgegenwart. Er mordet, massakriert den Hofstaat, bereichert sich maßlos auf Kosten seines Volkes, weil und wie es ihm gerade Spaß macht. König Ubu begeht seine Verbrechen aber nicht nur, um Ruhm und Herrschaft zu erlangen, er kämpft auch blutrünstig um die Blutwurst, den Regierungs-Rolls-Royce, den "schiddscheriehngriehnen" Lodenmantel und um den Regenschirm - die trivialen Bedürfnisse des Spießers bestimmen seine Antriebskräfte. Doch schon bald erhebt sich Widerstand... Das Hörspiel UBU REX SAXONIA ist eine subversive Mischung aus modernem Märchen, Grand Guignol und Monty Phyton.

Seit 1896 steht nun diese merkwürdig-skurrile Theaterfigur KÖNIG UBU auf den Bühnen dieser Welt und sorgt noch immer für heftige Kontroversen. Viele Künstler haben sich seither und immer wieder von Alfred Jarrys Textvorlage neu inspirieren lassen und schufen ihre eigenen Betrachtungsweisen auf das Stück. Nun betritt dieser unsterbliche Unhold erstmals ganz neues Terrain: das Königreich Sachsen in nicht weit entfernter Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2020. Durch ungezügelte Bürokratie, dreister Vetternwirtschaft und kapitalhörigem Lobbyismus wurde der einstige Freistaat Sachsen in Grund und Boden gewirtschaftet. Durch einen Volksentscheid herbeigeführt, regiert daher seit einem Jahrzehnt in Dresden wieder eine Monarchie unter König Kazimir. Die Hauptfigur des Hörspiels - Herr Ubu - ist Regierungssprecher und persönlicher Zeremonienmeister am Hofe des sächsischen Königs. Der feige, fette und machtbesessene Ubu wird von seiner sächsischen Gattin angestiftet, durch ein Attentat den Königsthron zu usurpieren. Mit Unterstützung eines Offiziers der Leibgarde des Königs und dreier Spießknechte, gelingt ihm sogar der tödliche Staatsstreich und so wird er zum illegitimen Herrscher über Sachsen. Aber der neue König ist ein gefräßiges Monster. Er besteht fast nur aus Bauch, ein Merkmal seiner pataphysikalischen Herkunft und Allgegenwart. Er mordet, massakriert den Hofstaat, bereichert sich maßlos auf Kosten seines Volkes, weil und wie es ihm gerade Spaß macht. König Ubu begeht seine Verbrechen aber nicht nur, um Ruhm und Herrschaft zu erlangen, er kämpft auch blutrünstig um die Blutwurst, den Regierungs-Rolls-Royce, den "schiddscheriehngriehnen" Lodenmantel und um den Regenschirm - die trivialen Bedürfnisse des Spießers bestimmen seine Antriebskräfte. Doch schon bald erhebt sich Widerstand... Das Hörspiel UBU REX SAXONIA ist eine subversive Mischung aus modernem Märchen, Grand Guignol und Monty Phyton.
More Information

Description:

Seit 1896 steht nun diese merkwürdig-skurrile Theaterfigur KÖNIG UBU auf den Bühnen dieser Welt und sorgt noch immer für heftige Kontroversen. Viele Künstler haben sich seither und immer wieder von Alfred Jarrys Textvorlage neu inspirieren lassen und schufen ihre eigenen Betrachtungsweisen auf das Stück. Nun betritt dieser unsterbliche Unhold erstmals ganz neues Terrain: das Königreich Sachsen in nicht weit entfernter Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2020. Durch ungezügelte Bürokratie, dreister Vetternwirtschaft und kapitalhörigem Lobbyismus wurde der einstige Freistaat Sachsen in Grund und Boden gewirtschaftet. Durch einen Volksentscheid herbeigeführt, regiert daher seit einem Jahrzehnt in Dresden wieder eine Monarchie unter König Kazimir. Die Hauptfigur des Hörspiels - Herr Ubu - ist Regierungssprecher und persönlicher Zeremonienmeister am Hofe des sächsischen Königs. Der feige, fette und machtbesessene Ubu wird von seiner sächsischen Gattin angestiftet, durch ein Attentat den Königsthron zu usurpieren. Mit Unterstützung eines Offiziers der Leibgarde des Königs und dreier Spießknechte, gelingt ihm sogar der tödliche Staatsstreich und so wird er zum illegitimen Herrscher über Sachsen. Aber der neue König ist ein gefräßiges Monster. Er besteht fast nur aus Bauch, ein Merkmal seiner pataphysikalischen Herkunft und Allgegenwart. Er mordet, massakriert den Hofstaat, bereichert sich maßlos auf Kosten seines Volkes, weil und wie es ihm gerade Spaß macht. König Ubu begeht seine Verbrechen aber nicht nur, um Ruhm und Herrschaft zu erlangen, er kämpft auch blutrünstig um die Blutwurst, den Regierungs-Rolls-Royce, den "schiddscheriehngriehnen" Lodenmantel und um den Regenschirm - die trivialen Bedürfnisse des Spießers bestimmen seine Antriebskräfte. Doch schon bald erhebt sich Widerstand... Das Hörspiel UBU REX SAXONIA ist eine subversive Mischung aus modernem Märchen, Grand Guignol und Monty Phyton.

Language:

German

Narrators:

Baby Bonk, Alfred Jarry, Marie Gruber, Andreas Mannkopff, Gerd Wameling, Hans Teuscher, Hilmar Eichhorn, Irm Hermann, Peter Schneider

Length:

2h 27m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

06:41


Chapter 2
Chapter 2

07:19


Chapter 3
Chapter 3

06:58


Chapter 4
Chapter 4

07:59


Chapter 5
Chapter 5

04:26


Chapter 6
Chapter 6

03:41


Chapter 7
Chapter 7

04:43


Chapter 8
Chapter 8

04:52


Chapter 9
Chapter 9

05:13


Chapter 10
Chapter 10

05:19


Chapter 11
Chapter 11

05:24


Chapter 12
Chapter 12

10:44


Chapter 13
Chapter 13

06:59


Chapter 14
Chapter 14

04:05


Chapter 15
Chapter 15

07:08


Chapter 16
Chapter 16

07:43


Chapter 17
Chapter 17

06:18


Chapter 18
Chapter 18

05:01


Chapter 19
Chapter 19

14:44


Chapter 20
Chapter 20

05:56


Chapter 21
Chapter 21

08:06


Chapter 22
Chapter 22

08:11