Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Utopia-logo

Utopia

Thomas Morus

In diesem Werk, das 24 Jahre nach der Entdeckung Amerikas entstand, lässt uns der Londoner Rechtsgelehrte Thomas Morus Einblick nehmen in ein Land, in dem „Menschen in vernünftig und weise geordneten Verhältnissen“ leben. Seine Erzählung geht auf den Bericht eines Seefahrers zurück, der dieses Land selbst gesehen haben will. Das höchste Ziel der Einwohner dieses Landes, der Utopier: das Glück. Sie verachten Gold und Edelsteine, Grausamkeiten an Mensch und Tier, und die wenigen Gesetze sind für jedermann klar formuliert und verständlich. Das Gemeinwohl steht den Utopiern über alles. Urteilen Sie selbst über den viel diskutierten Realitätsbezug dieses Klassikers. Wer sich mit dem (immer aktuellen) Begriff der „Utopie“ beschäftigen möchte, soll dieses Buch als Einstieg nehmen. Hier erfährt man etwas über Thomas Morus, der mit seinem Werk „Utopia“ (1516) der ganzen Gattung seinen Namen gab, über Bacons „Atlantis“ und Campanellas „Sonnenstaat“.

In diesem Werk, das 24 Jahre nach der Entdeckung Amerikas entstand, lässt uns der Londoner Rechtsgelehrte Thomas Morus Einblick nehmen in ein Land, in dem „Menschen in vernünftig und weise geordneten Verhältnissen“ leben. Seine Erzählung geht auf den Bericht eines Seefahrers zurück, der dieses Land selbst gesehen haben will. Das höchste Ziel der Einwohner dieses Landes, der Utopier: das Glück. Sie verachten Gold und Edelsteine, Grausamkeiten an Mensch und Tier, und die wenigen Gesetze sind für jedermann klar formuliert und verständlich. Das Gemeinwohl steht den Utopiern über alles. Urteilen Sie selbst über den viel diskutierten Realitätsbezug dieses Klassikers. Wer sich mit dem (immer aktuellen) Begriff der „Utopie“ beschäftigen möchte, soll dieses Buch als Einstieg nehmen. Hier erfährt man etwas über Thomas Morus, der mit seinem Werk „Utopia“ (1516) der ganzen Gattung seinen Namen gab, über Bacons „Atlantis“ und Campanellas „Sonnenstaat“.
More Information

Genres:

Classics

Description:

In diesem Werk, das 24 Jahre nach der Entdeckung Amerikas entstand, lässt uns der Londoner Rechtsgelehrte Thomas Morus Einblick nehmen in ein Land, in dem „Menschen in vernünftig und weise geordneten Verhältnissen“ leben. Seine Erzählung geht auf den Bericht eines Seefahrers zurück, der dieses Land selbst gesehen haben will. Das höchste Ziel der Einwohner dieses Landes, der Utopier: das Glück. Sie verachten Gold und Edelsteine, Grausamkeiten an Mensch und Tier, und die wenigen Gesetze sind für jedermann klar formuliert und verständlich. Das Gemeinwohl steht den Utopiern über alles. Urteilen Sie selbst über den viel diskutierten Realitätsbezug dieses Klassikers. Wer sich mit dem (immer aktuellen) Begriff der „Utopie“ beschäftigen möchte, soll dieses Buch als Einstieg nehmen. Hier erfährt man etwas über Thomas Morus, der mit seinem Werk „Utopia“ (1516) der ganzen Gattung seinen Namen gab, über Bacons „Atlantis“ und Campanellas „Sonnenstaat“.

Language:

German

Narrators:

Thomas Gehringer

Length:

4h 5m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

11:04


Chapter 2
Chapter 2

12:10


Chapter 3
Chapter 3

10:09


Chapter 4
Chapter 4

10:06


Chapter 5
Chapter 5

10:04


Chapter 6
Chapter 6

10:55


Chapter 7
Chapter 7

10:27


Chapter 8
Chapter 8

07:17


Chapter 9
Chapter 9

05:51


Chapter 10
Chapter 10

02:39


Chapter 11
Chapter 11

12:27


Chapter 12
Chapter 12

11:54


Chapter 13
Chapter 13

12:35


Chapter 14
Chapter 14

12:29


Chapter 15
Chapter 15

12:15


Chapter 16
Chapter 16

11:43


Chapter 17
Chapter 17

11:53


Chapter 18
Chapter 18

08:05


Chapter 19
Chapter 19

09:06


Chapter 20
Chapter 20

12:52


Chapter 21
Chapter 21

11:36


Chapter 22
Chapter 22

10:37


Chapter 23
Chapter 23

17:22