Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Wunder dauern etwas länger - Bericht von einer Hauptstadt im Exil-logo

Wunder dauern etwas länger - Bericht von einer Hauptstadt im Exil

Thilo Koch

Thilo Koch schaut auf das unförmige Gebilde, kriecht in die Viertel des Milieus, schlendert durch Straßen, Parks und Kneipen, bestaunt Trümmer und hochwachsende Neubauten; und er lauscht ergriff en der Berliner Schnauze, ihrem unverwechselbaren Witz, der Sentimentalität, der Ruppigkeit und dem unvermeidlichen Lokalpatrioti smus. Als dieses Porträt entstand, war die Stadt zwar schon geteilt, aber noch stand keine Mauer. Heute scheint es so, als bliebe dieses Berlin tatsächlich immer Berlin – egal ob halbiert oder wieder ganz, Insel oder Hauptstadt. Regisseur Thilo Koch drehte seit 1964 zahlreiche Fernsehfilme und Reportagen. Bekannt wurde unter anderem seine Deutschland-Reihe, die Themen wie „Student sein in Deutschland“ oder „Frauen in Deutschland“ filmisch umsetzte. 1976 produzierte Koch für den NDR ein Porträt über den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Er sei „einer der großen Fernsehpioniere gewesen“ würdigt NDR-Intendant Jobst Plog den Journalisten. Einer, der den Zuschauern mit seinem „markanten Reportagestil neue Einblicke in für sie bis zu dahin weitgehend unbekannte Welten ermöglichte“. Der Film- und TV-Komponist Peter Thomas verzeichnet seit über 50 Jahren große Erfolge und hat bereits jetzt mit zahlreichen Kompositionen Musikgeschichte geschrieben. Neben der Filmmusik für viele „Edgar Wallace“ Filme, komponierte er auch die legendäre Musik für die bekannte Science-Fiction-Serie „Raumpatrouille Orion“. Selbst Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino bestellte seinerzeit fünf Titel für George Clooneys Debütf ilm „Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind“ bei Peter Thomas. Seine musikalischen Beiträge für mehr als 80 Kinofilme & 600 Fernseh- & und Serienbeiträge bescherrten diesem Ausnahmekünstler mehrere Nominierungen und Preise, u.a. Bundesfilmpreis, für seine Arbeit sowie sein Lebenswerk.

Thilo Koch schaut auf das unförmige Gebilde, kriecht in die Viertel des Milieus, schlendert durch Straßen, Parks und Kneipen, bestaunt Trümmer und hochwachsende Neubauten; und er lauscht ergriff en der Berliner Schnauze, ihrem unverwechselbaren Witz, der Sentimentalität, der Ruppigkeit und dem unvermeidlichen Lokalpatrioti smus. Als dieses Porträt entstand, war die Stadt zwar schon geteilt, aber noch stand keine Mauer. Heute scheint es so, als bliebe dieses Berlin tatsächlich immer Berlin – egal ob halbiert oder wieder ganz, Insel oder Hauptstadt. Regisseur Thilo Koch drehte seit 1964 zahlreiche Fernsehfilme und Reportagen. Bekannt wurde unter anderem seine Deutschland-Reihe, die Themen wie „Student sein in Deutschland“ oder „Frauen in Deutschland“ filmisch umsetzte. 1976 produzierte Koch für den NDR ein Porträt über den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Er sei „einer der großen Fernsehpioniere gewesen“ würdigt NDR-Intendant Jobst Plog den Journalisten. Einer, der den Zuschauern mit seinem „markanten Reportagestil neue Einblicke in für sie bis zu dahin weitgehend unbekannte Welten ermöglichte“. Der Film- und TV-Komponist Peter Thomas verzeichnet seit über 50 Jahren große Erfolge und hat bereits jetzt mit zahlreichen Kompositionen Musikgeschichte geschrieben. Neben der Filmmusik für viele „Edgar Wallace“ Filme, komponierte er auch die legendäre Musik für die bekannte Science-Fiction-Serie „Raumpatrouille Orion“. Selbst Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino bestellte seinerzeit fünf Titel für George Clooneys Debütf ilm „Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind“ bei Peter Thomas. Seine musikalischen Beiträge für mehr als 80 Kinofilme & 600 Fernseh- & und Serienbeiträge bescherrten diesem Ausnahmekünstler mehrere Nominierungen und Preise, u.a. Bundesfilmpreis, für seine Arbeit sowie sein Lebenswerk.
More Information

Genres:

Fiction

Description:

Thilo Koch schaut auf das unförmige Gebilde, kriecht in die Viertel des Milieus, schlendert durch Straßen, Parks und Kneipen, bestaunt Trümmer und hochwachsende Neubauten; und er lauscht ergriff en der Berliner Schnauze, ihrem unverwechselbaren Witz, der Sentimentalität, der Ruppigkeit und dem unvermeidlichen Lokalpatrioti smus. Als dieses Porträt entstand, war die Stadt zwar schon geteilt, aber noch stand keine Mauer. Heute scheint es so, als bliebe dieses Berlin tatsächlich immer Berlin – egal ob halbiert oder wieder ganz, Insel oder Hauptstadt. Regisseur Thilo Koch drehte seit 1964 zahlreiche Fernsehfilme und Reportagen. Bekannt wurde unter anderem seine Deutschland-Reihe, die Themen wie „Student sein in Deutschland“ oder „Frauen in Deutschland“ filmisch umsetzte. 1976 produzierte Koch für den NDR ein Porträt über den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Er sei „einer der großen Fernsehpioniere gewesen“ würdigt NDR-Intendant Jobst Plog den Journalisten. Einer, der den Zuschauern mit seinem „markanten Reportagestil neue Einblicke in für sie bis zu dahin weitgehend unbekannte Welten ermöglichte“. Der Film- und TV-Komponist Peter Thomas verzeichnet seit über 50 Jahren große Erfolge und hat bereits jetzt mit zahlreichen Kompositionen Musikgeschichte geschrieben. Neben der Filmmusik für viele „Edgar Wallace“ Filme, komponierte er auch die legendäre Musik für die bekannte Science-Fiction-Serie „Raumpatrouille Orion“. Selbst Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino bestellte seinerzeit fünf Titel für George Clooneys Debütf ilm „Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind“ bei Peter Thomas. Seine musikalischen Beiträge für mehr als 80 Kinofilme & 600 Fernseh- & und Serienbeiträge bescherrten diesem Ausnahmekünstler mehrere Nominierungen und Preise, u.a. Bundesfilmpreis, für seine Arbeit sowie sein Lebenswerk.

Language:

German

Narrators:

Fritz Schröder-Jahn, Günter Pfitzmann, Edith Hancke, Aenne Bruck, Herbert Stass, Kurt Strelow, Ralf Wolter, Walter Gross, Wolfgang Gruner

Length:

1h 2m


Chapters

Chapter 1
Chapter 1

01:02:12