Essay und Diskurs-logo

Essay und Diskurs

Deutschlandradio

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.
More Information

Location:

Cologne, Germany

Description:

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Charles Maurras und die "Action Française" - Gedenktage mit Fragenzeichen in Frankreich

7/15/2018
More
Die Beliebtheit intellektueller Kontroversen ist in Frankreich ungebrochen. Heftige Debatten entzünden sich auch daran, welche der Geistesgrößen für die Nation repräsentativ seien und an ihren Jahrestagen gefeiert werden sollen. Von Albrecht Betz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 21.01.2019 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:21:07

Globale Konflikte - Der Kampf um das Kulturverständnis

7/8/2018
More
Samuel Huntingtons These eines "Kampfes der Kulturen" scheint auf den ersten Blick von aktueller Relevanz. Doch die Situation ist komplizierter: Nicht ein Kampf der Kulturen, sondern ein Konflikt um den Stellenwert von Kultur, um die Art und Weise, wie man mit Kultur umgeht, prägt die Spätmoderne. Von Andreas Reckwitz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 14.01.2019 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:36

Rhetorik als Kunst - Historische Reden von Frauen

7/1/2018
More
Die Rhetorik wird seit der Antike als männliche Kunst wahrgenommen. Im Bundestag haben auch Frauen mit großen historischen Reden Gehör gefunden, müssen sich aber auch heute noch mit einem männlichen Rednerideal auseinandersetzen. Von Paul Stänner www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 07.01.2019 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:27

Argentinischer Filmemacher Fernando Solanas - Leben zwischen Kunst und Politik

6/24/2018
More
Neokolonialismus, Umweltzerstörung, die argentinische Regierung - Fernando Solanas hält sich mit Kritik nicht zurück. Mit seinen Filmen traf der Dokumentarfilmer und heutige Politiker den Nerv jener Generation, die in vielen Ländern gegen Ausbeutung und autoritäre Gesellschaftsstrukturen rebellierte. Fernando Solanas im Gespräch mit Peter B. Schumann www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 31.12.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:38

Der andere Blick auf '68 - Berührungspunkte mit den neuen Rechten

6/17/2018
More
1968 war das Jahr von linker Revolte, Studentenbewegung, APO und Flower-Power. Es war aber auch die Geburtsstunde einer "Neuen Rechten", sagt der Kultursoziologe Thomas Wagner. Und das wirkt bis heute nach. Thomas Wagner im Gespräch mit Monika Dittrich www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 24.12.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:13

Der andere Blick auf '68 - "Frauen sehr stark beteiligt"

6/10/2018
More
Im Blick auf die 68er-Jahre werde die Rolle der Frauen oft wenig beachtet, sagte die Historikerin Christina von Hodenberg im Dlf. Dabei seien die 68er vor allem kulturell erfolgreich gewesen - und an diesem Wandlungsschub seien die Frauen sehr stark beteiligt gewesen. Christina von Hodenberg im Gespräch mit Barbara Schäfer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 17.12.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:02

Der andere Blick auf ´68 - Die 1968er-Jahre als globale Kulturrevolution

6/3/2018
More
Im Jahr 1968 bündelte sich eine globale Kulturrevolution. Das Kulturelle daran betraf nicht nur die Kunst, sondern auch die Denk- und Wahrnehmungsweisen. Und es zeichnet die Globalität der 68er-Jahre aus, dass theoretisch und praktisch transnationale Verbindungen an vielen Orten hergestellt wurden. Von Jens Kastner www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 10.12.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:51

Europäisches Handgepäck (7/7) - Erinnerungen und Zukunftswissen

5/27/2018
More
Rumänien, Portugal, Ungarn, Polen, Dänemark, Frankreich: Sechs Reisen führten Mathias Greffrath an europäische Ziele. Seine fragmentarische Bestandsaufnahme suchte nach dem gemeinsamen kulturellen Erbe Europas und danach, was die Europäer heute miteinander verbindet. Mathias Greffrath im Gespräch mit Barbara Schäfer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 03.12.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:04

Europäisches Handgepäck (6/7) - Zerbrechliche Bilder aus Paris

5/21/2018
More
Anfang des 20. Jahrhunderts war der Bankier Albert Kahn einer der reichsten Männer Frankreichs - ein Kosmopolit und ein fanatischer Pionier der gerade entstehenden Farbfotografie. Er schickte Dutzende von Fotografen in alle Regionen der Welt, um die Vielfalt der menschlichen Kulturen zu dokumentieren. Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 27.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:39

Europäisches Handgepäck (5/7) - Rote-Weiße Fahnen und haltbare Zäune

5/20/2018
More
Der Zaun im Fürsorgemuseum in Svendborg erinnert an die Zeit, als "würdige" und "unwürdige" Arme streng getrennt wurden, als die Gesellschaft keinen verhungern lassen, aber sich auch gegen Ansteckung durch Asoziale schützen wollte. Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 26.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:38

Europäisches Handgepäck (4/7) - Mohntorte und Fabeltier

5/13/2018
More
Der Turul ist ein mythologischer Vogel, der Ur-Magyaren aus den Tiefen Innerasiens in die Mitte Europas geführt haben soll. Er ist, so deklamiert es der ungarische Regierungschef Viktor Orbán, "das Symbol der nationalen Identität der jetzt lebenden, der schon gestorbenen und der erst noch auf die Welt kommenden Ungarn". Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:36

Europäisches Handgepäck (3/7) - Die Schwingungen der polnischen Glocken

5/10/2018
More
In Polen werden noch Kirchenglocken gegossen, Bekenntnisse der regierenden Politiker und der Priester zu christlichem Erbe, nationaler Würde, Familiensolidarität und traditionellen Werten klingen dort entschiedener als im Westen, gelegentlich auch schriller. Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 16.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:29

Europäisches Handgepäck (2/7) - Nelken im Klostergarten

5/6/2018
More
Das Hieronymitenkloster in Lissabon kündet von einer Nation, die einst die Hälfte der neuen Welt eroberte. Dicht neben den Särgen der Könige Portugals und dem des Seefahrers Vasco da Gama liegt das Grab des Renaissancedichters Luís de Camões. Dessen Epos schlug den Bogen von der Odyssee in den großen europäischen Aufbruch. Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 12.11.2018 12:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:21

Europäisches Handgepäck (1/7) - Rumänische Blusen

5/1/2018
More
Mehr als ein Drittel der rumänischen Bevölkerung arbeitet noch in der Landwirtschaft, auf kleinen und kleinsten Höfen. Bäuerliche Lebensformen, die im Westen des Kontinents schon lange verschwunden sind - hier kann man noch einmal zusehen, wie sie langsam verschwinden. Von Mathias Greffrath www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 07.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:37

Eine Idee bröckelt - Amerika und der Westen

4/29/2018
More
Europa plus Amerika, das gilt als der Westen. Möglicherweise ist es aber einfach nur dem historischen Zufall geschuldet, dass die USA nach dem Zweiten Weltkrieg zum stolzen Vorreiter der westlichen Welt wurden. Eine historische Anomalie, die unser Kurzzeitgedächtnis zur Normalität erhoben hat. Michael Kimmage im Gespräch mit Sibylle Salewski www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 05.11.2018 08:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:20

Vom Mythos zum Ereignis (1/2) - Was aus dem Mai 1968 für heute folgt

4/15/2018
More
Daniel Cohn-Bendit, zuletzt Europaabgeordneter, damals als "Dany le Rouge" mit einem Schlag zur weltberühmten Ikone der Studentenrevolte aufgestiegen, war zweifellos ein 68er. Er war aber stets auch ein selbstironischer Kommentator seiner Aktionen. Daniel Cohn-Bendit im Gespräch mit Claus Leggewie www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 22.10.2018 09:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:57:26

Hat die Zukunft eine Zukunft? - Über die Zurückeroberung eines Imaginationsraums

4/8/2018
More
In Tagen, in denen die Zukunft mehr Ängste als Hoffnung erzeugt und Sammelbecken von zahllosen Unsicherheiten ist, stellt sich die Frage, wie wir Zukunft als kreativen Vorstellungsraum wiederentdecken können. Von Stephanie Metzger www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 15.10.2018 09:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:37

Über Facebook - Du bist das Produkt (2/2)

4/2/2018
More
John Lanchester schreibt über seine Vorbehalte gegen Facebook. Sein Essay erschien im August 2017 im London Review of Books. Von John Lanchester www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 09.10.2018 09:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:38

Über Facebook - Du bist das Produkt (1/2)

4/1/2018
More
"Ich habe Angst vor Facebook", schreibt John Lanchester in einem Essay, der sich einigen Neuerscheinungen zur digitalen Gesellschaft widmet. Im großen Rückblick versucht der Essay, dem Phänomen Facebook auf die Spur zu kommen. Von John Lanchester www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 08.10.2018 09:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:12

Toleranz - Über das Ertragen

3/30/2018
More
Toleranz, tolerant sein - das klingt edelmütig und erstrebenswert. Aber "tolerare" bedeutet im Lateinischen "erdulden/ertragen". Welche Gründe bringen ein Individuum dazu, Toleranz walten zu lassen? Rainer Forst im Gespräch mit Katja Weber www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 06.10.2018 09:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:28