Hintergrund - Deutschlandfunk-logo

Hintergrund - Deutschlandfunk

Deutschlandradio

Die Sendung "Hintergrund" liefert Analyse zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen. Innenpolitisch wie außenpolitisch. Zu ausgewählten Stichtagen und prägnanten historischen Ereignissen erscheint der Hintergrund als "Geschichte aktuell".

Die Sendung "Hintergrund" liefert Analyse zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen. Innenpolitisch wie außenpolitisch. Zu ausgewählten Stichtagen und prägnanten historischen Ereignissen erscheint der Hintergrund als "Geschichte aktuell".

Location:

Köln, Germany

Description:

Die Sendung "Hintergrund" liefert Analyse zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen. Innenpolitisch wie außenpolitisch. Zu ausgewählten Stichtagen und prägnanten historischen Ereignissen erscheint der Hintergrund als "Geschichte aktuell".

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Deutsch-tschechische Erklärung vor 25 Jahren - Mit der Vergangenheit leben, die Zukunft gestalten

1/20/2022
Es war ein wichtiger Schritt für Deutschland und Tschechien: Bundeskanzler Helmut Kohl und der tschechische Premierminister Václav Klaus unterzeichneten am 21. Januar 1997 eine grundlegende Erklärung, die einen Schlusspunkt unter eine jahrzehntelange Feindschaft setzen sollte. Von Otto Langels www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:55

CDU vor dem Bundesparteitag - Friedrich Merz soll es richten

1/19/2022
Die CDU sortiert sich nach der Niederlage bei der Bundestagswahl 2021 neu. In der Partei müssen zwei Lager zusammengebracht werden. Keine einfache Aufgabe für Friedrich Merz, der am Wochenende auf dem Bundesparteitag offiziell zum Parteichef gewählt werden soll. Von Felicitas Boeselager und Katharina Hamberger www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:47

Die Gastarbeiter-Generation im Alter - Körperlich verausgabt und oft ohne entsprechende Hilfen

1/18/2022
Sie kamen in den 50ern und 60ern nach Deutschland, etwa aus Italien, Spanien, Griechenland oder der Türkei. Heute sind die jungen Gastarbeiter und Migranten der ersten Generation Seniorinnen und Senioren. Und ihre speziellen Nöte und Bedürfnisse finden in Deutschland kaum Berücksichtigung. Von Ludger Fittkau www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:57

Konflikte im Norden von Mosambik - Terror und die Hoffnung auf einen Neuanfang

1/17/2022
Trotz massiver Militärhilfe aus dem Ausland ist der Terror in Nordmosambik noch immer nicht gestoppt. 800.000 Menschen sind inzwischen vor Kämpfen und Anschlägen geflohen. Sie wünschen sich eine Perspektive, wissen aber nicht, wo sie ihr Leben wiederaufbauen können. Von Stefan Ehlert www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:57

Bedrohte Menschen in Afghanistan - Hoffnung auf Zuflucht in Deutschland

1/16/2022
Deutschland hat bis zum Jahreswechsel rund 10.000 Menschen aus Afghanistan evakuiert. Doch Tausende sind noch in ihrem eigenen im Land auf der Flucht vor den Taliban. Viele von ihnen hoffen auf Hilfe aus Deutschland. Außenministerin Annalena Baerbock zeigt sich dazu bereit. Von Marc Thörner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:56

Wenn der Computer entscheidet - Möglichkeiten und Grenzen von künstlicher Intelligenz

1/15/2022
Künstliche Intelligenz dringt immer mehr in den Alltag vor – in Staubsaugerrobotern, selbstfahrenden Autos oder Drohnen. Die Technik macht vieles einfacher, birgt aber auch Risiken. Regulierung gibt es bisher kaum – das soll sich jetzt ändern. Von Anja Nehls www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:52

Ein halbes Jahr nach der Flut - Wiederaufbau und Hochwasser-Demenz

1/14/2022
Bei den verheerenden Sturzfluten im Sommer 2021 in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen kamen 182 Menschen ums Leben. Städte und Dörfer wurden verwüstet und unbewohnbar. Jetzt streiten Behörden, Bürger und Wissenschaftler über vernünftigen Hochwasserschutz und die richtigen Lehren aus der Flut. Von Felicitas Boeselager und Anke Petermann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:57

Drohnen-Einsatz - Die USA, Deutschland und der "globale Krieg gegen den Terror"

1/13/2022
Somalia ist einer der Schauplätze des US-amerikanischen Drohnenkriegs gegen den Terror. Bei den Drohnenangriffen werden immer wieder auch Zivilisten zu Opfern der aus den USA ferngesteuerten Waffen. Die Entscheidung über viele Luftangriffe wird in Deutschland gefällt. Von Bettina Rühl www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:53

IT-Kriminalität - Wie sich Kommunen gegen Cyberattacken schützen können

1/12/2022
Ein Hackerangriff hat im Sommer 2021 die Computersysteme im Landkreis Anhalt-Bitterfeld fast komplett lahmgelegt. Viele Kommunen sind schlecht gegen solche Attacken geschützt, weil Geld, Personal und klare Zuständigkeiten fehlen. Besserung ist nicht in Sicht. Von Anh Tran www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:58

Bürgerkrieg in Äthiopien - Ein Land kämpft gegen sich selbst

1/11/2022
In Äthiopien kämpfen Regierungstruppen gegen Milizen aus der Tigray-Region. Der Bürgerkrieg hat schon zehntausende Menschen das Leben gekostet und die Gesellschaft gespalten. Inzwischen nähern sich beide Seiten an – aber der Weg zum Frieden ist noch weit. Von Bartholomäus Laffert www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:57

Heinrich Böll, "Bild" und die RAF - Der Skandal um Bölls "Spiegel"-Essay im Januar 1972

1/10/2022
Ende 1971 fasste Heinrich Böll seine Wut auf die kampagnenartige RAF-Berichterstattung der "Bild" in einen "Spiegel"-Essay. Er erschien am 10. Januar 1972 mit einem zugespitzten Titel. Böll hatte eher deeskalieren wollen, doch im Endeffekt spaltete sein Text und befeuerte die denunziatorische Debatte über RAF-Sympathisanten. Von Norbert Seitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:58

Heinrich Böll, "Bild" und die RAF - Der Skandal um Bölls "Spiegel"-Essay im Januar 1972

1/9/2022
Ende 1971 fasste Heinrich Böll seine Wut auf die kampagnenartige RAF-Berichterstattung der "Bild" in einen "Spiegel"-Essay. Er erschien am 10. Januar 1972 mit einem zugespitzten Titel. Böll hatte eher deeskalieren wollen, doch im Endeffekt spaltete sein Text und befeuerte die denunziatorische Debatte über RAF-Sympathisanten. Von Norbert Seitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:39

Perspektiven für die Ukraine - Ringen um Deeskalation im Donbass

1/9/2022
Neue Gespräche unter anderem zwischen Moskau und Washington sollen klären, wie sich der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine entschärfen lässt. Großer Streitpunkt für Kiew ist das Minsker Abkommen, denn es enthält innenpolitisch schwierige Punkte. Von Gesine Dornblüth und Thomas Franke www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:58

Leben vom Abfall anderer - Müllsucher in Kenias Hauptstadt

1/8/2022
Diekhans, Antje www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:55

Informationen am Abend, 07.01.2022, komplette Sendung

1/7/2022
Hennig, Malte www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:59

20 Jahre Gefangenenlager Guantanomo - Kein Ende in Sicht

1/7/2022
Das Vorhaben, das Gefangenenlager Guantanomo zu schließen, stammt bereits aus Präsident Obamas erster Amtszeit. Zeitweise waren dort mehr als 700 mutmaßliche Terroristen unter unmenschlichen Umständen inhaftiert. Was mit den verbliebenen 39 Gefangenen geschehen soll, ist weiter unklar. Von Julia Kastein www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:55

Die letzten NS-Prozesse in Deutschland - Von später Aufarbeitung und schlafender Justiz

1/6/2022
In Brandenburg läuft ein Prozess gegen einen ehemaligen Wachmann des KZ Sachsenhausen. Der Vorwurf: Beihilfe zum Mord in 3.518 Fällen. Die Nebenkläger wollen keine Rache, wichtig sind ihnen Aufarbeitung und ein Urteil. Durch frühere Strafverfolgung hätte die deutsche Justiz ein stärkeres Zeichen setzen können. Von Christoph Richter www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:50

Informationen am Abend,05.01.2022

1/5/2022
Heinemann, Christoph www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:30:08

Ein Jahr nach Sturm auf das US-Kapitol - Demokratie unter Druck

1/5/2022
Was am 6. Januar 2021 in der US-Hauptstadt geschah, ist bekannt und dokumentiert: Ein Mob drang in das Kapitol in Washington ein - aufgeputscht von Donald Trumps Lüge vom gestohlenen Wahlsieg. Mehrere Menschen kamen ums Leben. Bis heute lösen die Ereignisse höchst gegensätzliche Reaktionen aus. Von Doris Simon www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:18:51

Informationen am Abend,05.01.2022

1/5/2022
Heinemann, Christoph www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:30:08