Politisches Feuilleton-logo

Politisches Feuilleton

Deutschlandradio

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.
More Information

Location:

Berlin, Germany

Description:

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Language:

German

Contact:

Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin


Episodes

Facebook: Eine Individualitätsattrappe

8/16/2017
More
Autor: Lobe, Adrian Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 22.02.2018 06:20

Duration:00:03:47

Sicherheitstechnologie - Mit Biometrie fängt man keine Terroristen

7/31/2017
More
Die Bundespolizei will in Zukunft Kameras samt Gesichtserkennung einsetzen. Doch mit Biometrie fängt man keine Terroristen, sagt Informatikerin Andrea Knaut. Aufgrund der Fehlerquote würde das System wohl mehr falsche denn echte Terroristen identifizieren. Von Andrea Knaut www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 06.02.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:57

Nackt-Zensur beim CSD? - Mehr Perversion für alle!

7/28/2017
More
Zuviel nackte Haut beim diesjährigen Stuttgarter CSD-Umzug wollen die Organisatoren unterbinden. Völlig falsch, findet Tobias Herzberg. Denn maximale Auffälligkeit zu erzeugen für Lebensweisen, die nicht dem Mainstream entsprechen, war ursprünglich das Ziel der CSD-Proteste. Von Tobias Herzberg www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 03.02.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:45

Neurechte Diskurse - Auch Intellektuelle wollen auf einmal Dinge "sagen dürfen"

7/27/2017
More
Intellektuelle Redlichkeit fordert, zwischen Gefühlen und Gedanken zu unterscheiden, zwischen Klischees und Fakten. Das sind die Prämissen der Aufklärung. Darf sich, wer sie verrät, noch zu den Intellektuellen zählen, fragt die Kolumnistin Sieglinde Geisel. Von Sieglinde Geisel www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 02.02.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:00

Gegenwartslyrik - Dichten für ein anderes Europa

7/26/2017
More
Ist Dichtung heute noch relevant? Im Windschatten medialer Aufmerksamkeit habe sich eine Szene formiert, die Poesie als politische Praxis begreife, meint Max Czollek: Dichten bedeutet heute, sich einzumischen, ist der Lyriker überzeugt. Von Max Czollek www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 01.02.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:07

Risikowahrnehmung - Wenn Abgase gefährlicher als Attentäter sind

7/25/2017
More
Es ist viel wahrscheinlicher, durch die Abgasbelastung an der vierspurigen Zubringerstraße zu sterben als durch die Kugeln eines Amokläufers, meint der Soziologe Stefan Kühl: In den Medien höre man dennoch nur von Attentaten, jedoch nichts von den 30 Toten pro Tag durch Stickoxide. Von Stefan Kühl www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 31.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:44

Reformationsjubiläum - Lutherjahr - jetzt reicht es!

7/24/2017
More
Luther wird mindestens seit Jahresbeginn auf allen Kanälen gefeiert. Dabei wurde auch klar: Hasskommentare, grassierendes Übergewicht und Psychoanalyse gehen auf den Reformator zurück, meint Autor Paul Stänner - nicht ganz ernsthaft. Er hat bereits vor dem Höhepunkt am 31. Oktober genug. Von Paul Stänner www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 30.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:39

Schwarzseher und Schönredner - Die Moral der Überzeugten

7/21/2017
More
Mancher, der sich vor Überfremdung fürchtet, kennt kaum Fremde. Aber umgekehrt sind auch jene realitätsblind, die für Weltoffenheit werben, aber selbst von Problemvierteln abgeschottet wohnen. Schriftsteller Michael Lösch kritisiert auf beiden Seiten eine "Moral der Überzeugten". Von Michael Lösch www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 27.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:05

Schlimme Urlaubserlebnisse - Touristen ohne jeden Stil und Kultur

7/20/2017
More
Mehr als 1,2 Milliarden Menschen machen sich nach UN-Angaben jährlich auf, um irgendwo einen schönen Urlaub zu verbringen. Tolle Sache, weil völkerverbindend und wirtschaftsfördernd. Die stetig wachsende Reiselust hat allerdings auch Schattenseiten. Von Uwe Bork www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 26.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:15

Machtkämpfe in der AfD - Die Doppelmoral des Politikerpaares Petry und Pretzell

7/19/2017
More
Die AfD wütet gegen Flügelkämpfe, Bürgerferne und Postengeschacher bei den etablierten Parteien. Dabei geht es bei den Rechtspopulisten mindestens genauso hoch her - das stellt gerade wieder das AfD-Ehepaar Frauke Petry und Marcus Pretzell unter Beweis. Von Peter Zudeick www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 25.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:01

Wahlkampf in Österreich - Theaterdonner mit Gefahrenpotenzial

7/18/2017
More
Es ist nicht zu überhören: Der Ton in der deutschen Politik wird schärfer, denn am 24. September wählen die Deutschen. Ähnliches passiert in Österreich. Dort wird wenig später auch abgestimmt. Julya Rabinowich ist besorgt über den richtigen Wahlkampfton. Von Julya Rabinowich www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 24.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:18

100. Geburtstag: Margarete Mitscherlich - Bis heute ein Vorbild für Frauen

7/17/2017
More
Margarete Mitscherlich war nicht nur die Grande Dame der Psychoanalyse in Nachkriegsdeutschland. Früh kritisierte die feministische Freidenkerin auch das idealisierte Mutterbild in Deutschland. Und ist damit heute noch ein Vorbild, meint die Soziologin Christina Mundlos. Von Christina Mundlos www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 23.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:52

Zeitgenössische Kunst - Die documenta – Dokument einer Sinnkrise

7/14/2017
More
Ist die Kunst am Ende? Hat sie verlernt zu erzählen? Für den Schriftsteller Rolf Schneider zeigt die documenta – eine der bedeutendsten Ausstellungsreihen weltweit – vor allem eines: Die Kunst der Gegenwart befindet sich in einer Krise. Von Rolf Schneider www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 20.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:43

Flüchtlingspolitik in Polen - Her mit den Sanktionen!

7/13/2017
More
Polen weigert sich nach wie vor, Flüchtlinge aus Griechenland und Italien aufzunehmen. Die polnische Journalistin Beate Bielecka findet das beschämend. Sie befürwortet das Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission - und setzt Hoffnungen in weitere Sanktionen. Von Beata Bielecka www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:39

Chancengerechtigkeit - Ein Soli gegen Kinderarmut

7/12/2017
More
Im Wahlkampf versprechen nahezu alle Parteien, den Soli abzuschaffen. Dabei würde das nur den Wohlhabenden zugute kommen. Besser wäre es, einen neuen Soli einzuführen, um Kinderarmut gezielt zu bekämpfen, meint Christoph Butterwegge. Von Christoph Butterwegge www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 18.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:50

'Futuro-Haus' - Die Zukunft ist kein Museum

7/11/2017
More
Autor: Mamczak, Sascha Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 17.01.2018 06:21

Duration:00:03:31

Musealisierter Fortschrittsglaube - Symbole einer vergangenen Zukunft

7/11/2017
More
Das "Futuro-Haus" des finnischen Architekten Matti Suuronen aus den 1960er-Jahren spiegelt den Fortschrittsglauben jener Zeit. Jetzt steht es vor einem Museum. Doch damit sind solche Zukunftsträume vergangener Zeiten nicht beerdigt, findet Sascha Mamczak. Von Sascha Mamczak www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 17.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:41

Syrien-Krieg - Westlicher Terror im Namen des Friedens

7/10/2017
More
Trotz der Friedensgespräche in Genf geht der Krieg in Syrien unvermindert weiter. Auch die Anti-IS-Koalition tötet dabei regelmäßig Zivilisten. Deren Einsätze nehmen die Menschen vor Ort nicht als Befreiung wahr, sondern als Terror, meint Emran Feroz. Von Emran Feroz www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 16.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:36

G20: Die Themen des 1. Gipfeltags in Hamburg

7/7/2017
More
Autor: Capellan, Frank Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 13.01.2018 06:20

Duration:00:02:37

Trump sei Dank! - Der amerikanische Mephisto

7/7/2017
More
Donald Trumps unberechenbarer Politikstil hat in Europa dazu geführt, dass wir uns wieder auf unsere Grundwerte besinnen, findet Jörg Himmelreich. Wie ein Mephisto habe er ungewollt dafür gesorgt, dass politisches Augenmaß und kluge Kooperation wieder hoch im Kurs stehen. Von Jörg Himmelreich www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 13.01.2018 06:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:42