Location:

United States

Description:

Der Podcast der AfD

Language:

German


Episodes
Ask host to enable sharing for playback control

Demonstrationen ohne Ende: Die Wirtschaft rebelliert | Frequenz: Freiheit - Der Podcast der AfD | Ausgabe 1/2024

1/19/2024
Das alte Jahr endete mit panikartigen Streichungen im Bundeshaushalt – und das neue beginnt mit Massenprotesten ganzer Branchen in Deutschland. „Nach fest kommt ab“ heißt es so schön im Handwerk - und die Ampelregierung hat mit ihren Steuerbelastungen für Landwirte, Fuhrunternehmer und Handwerker endgültig die Daumenschrauben überdreht. Seit über einer Woche demonstrieren die Bauern, mittlerweile haben sich auch viele Logistikunternehmen mit ihren Lkw’s angeschlossen. Berlin wird zum Zentrum des Aufbegehrens gegen die offenbar systematische Verarmungspolitik. Wir haben mit unseren Bundessprechern Alice Weidel und Tino Chrupalla gesprochen, die beide auf den Demos unterwegs waren und dabei viel Sympathie erfuhren. Ganz im Gegensatz zu Finanzminister Christian Lindner, der den Bauern klar machte: Sie werden in Zukunft genauso viel für Diesel zahlen wie alle anderen auch. Obwohl sie kaum Straßen nutzen und obwohl sie damit im internationalen Wettbewerb einpacken können. Wie gleichgültig die Ampel den Bedürfnissen der Wirtschaft gegenübersteht, zeigt auch ein neues Gesetzesmonster: Mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz werden den Gewerbetreibenden noch mehr bürokratische Steine in den Weg gelegt. Betriebe, die Waren von ausländischen Zulieferern beziehen, sollen nachweisen, dass auch diese Partner bestimmte Standards bei Arbeitsbedingungen und Umweltauswirkungen einhalten. Die Konsequenz: Betriebe wandern ins Ausland ab oder machen gleich den Laden dicht. Darüber sprechen wir jetzt mit dem AfD-Wirtschaftsexperten Malte Kaufmann.

Duration:00:22:37

Ask host to enable sharing for playback control

Plastiksteuer, CO2-Abgabe, teure Energie: Wir zahlen nicht mehr für Euer Versagen! | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 35/2023

12/15/2023
Mit großem Bohei haben Kanzler Scholz und seine Minister Habeck und Lindner jetzt einen „Kompromiss“ zum Stopfen ihrer selbstverschuldeten Haushaltslöcher vorgestellt: Die Bürger sollen für das Versagen der Ampel bezahlen, und zwar in Form einer neuen Plastiksteuer sowie noch mehr Abgaben auf Kraft- und Heizstoffe. Von wegen „zähe Verhandlungen“: Wenn es darum geht, den Bürgern den letzten Euro abzupressen, sind sich SPD, FDP und Grüne immer ganz schnell einig. Wir haben mit dem AfD-Bundessprecher und Fraktionschef Tino Chrupalla darüber gesprochen, warum das Gebaren der Ampelregierung nicht nur unmoralisch, sondern auch noch verfassungswidrig ist. Und: Einmal hat das Bundesverfassungsgericht der desolaten Haushaltsplanung der Scholztruppe in Berlin den Riegel vorgeschoben, in anderen Punkten wurde die Regierung aber wiederholt in ihrem Treiben bestätigt. Man denke nur an die grundgesetzwidrigen Freiheitsbeschränkungen der Corona-Jahre, für die Ex-Kanzlerin Merkel Rückendeckung aus Karlsruhe erhielt. Mit unserem stellvertretenden Bundessprecher und Rechtsexperten Stephan Brandner erörtern wir, warum die Dritte Gewalt in Deutschland längst nicht so unabhängig agiert, wie es die Demokratie eigentlich gebietet. Außerdem: Mit dem Winter steigt auch der Strom- und Wärmebedarf in den Haushalten. Man könnte ganz leicht den Bedarf für die Bürger decken, indem die Kernkraftwerke wieder ans Netz gebracht werden – doch das wird aus ideologischen Gründen von den Ampelparteien verhindert. In anderen Europäischen Ländern sieht das anders aus: Dort wird die Kernenergie-Nutzung sogar ausgebaut – und Strom nach Deutschland verkauft. Über den Irrsinn der Energiewende sprechen wir mit dem kernenergiepolitischen Sprecher der AfD im Bundestag, Dr. Rainer Kraft.

Duration:00:25:15

Ask host to enable sharing for playback control

Regierungsbankrott in allen Bereichen - wann tritt die Ampel endlich ab? | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 34/2023

12/1/2023
Wie lange werden sie sich noch durchmogeln? Bei der Ampelregierung jagt eine Bankrotterklärung die nächste: Haushaltsloch, Wirtschaftskrise, anhaltende Masseneinwanderung, Inflation und noch vieles mehr prägen die Amtszeit von Bundeskanzler Olaf Scholz. Der hat diese Woche eine Regierungserklärung im Bundestag abgegeben – mit den üblichen Phrasen und Durchhalteparolen. Er hätte lieber seinen Rücktritt erklären sollen, konterte unsere Bundessprecherin und Fraktionsvorsitzende Alice Weidel im Plenum. Und auch unser Bundessprecher und Fraktionschef Tino Chrupalla findet, dass es so nicht weitergehen kann. Im Interview sprechen wir mit ihm über die Dauerkrise der Ampelregierung. Und: Die ersten Einrichtungen führen schon wieder den Maskenzwang ein und Panikminister Karl Lauterbach hat längst zum alljährlichen Viruswarnen angesetzt – Impfbettelei inklusive. Dabei ist längst klar, dass die vielgepriesene Spritze zum Teil schwere gesundheitliche Konsequenzen nach sich gezogen hat. Wir reden mit dem gesundheitspolitischen Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Martin Sichert, über die dringende Aufarbeitung der sogenannten Pandemiezeit, über fehlende Datengrundlagen, übergriffige Zwangsmaßnahmen und längst fällige Konsequenzen. Außerdem: Es ist eine alte Binsenweisheit, dass konservative und freiheitliche Kräfte auf dem Lande mehr Zuspruch finden als in den Metropolen. Doch damit ist es spätestens seit der Migrationskrise vorbei. Denn in den Großstädten bekommen die Einwohner die Folgen der unkontrollierten Masseneinwanderung unmittelbar zu spüren. Die AfD im Berliner Abgeordnetenhaus hat unlängst zur Metropolenkonferenz geladen, Vertreter der AfD aus anderen Großstädten, aber auch der Vorsitzende der Wiener FPÖ, waren gefolgt. Wir haben mit ihnen über die Zukunft der Großstädte gesprochen.

Duration:00:27:26

Ask host to enable sharing for playback control

Misswirtschaft der Ampel: Dem Mittelstand reicht’s! | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 33/2023

11/24/2023
Der Klein- und Mittelstand hat genug von Misswirtschaft, Kriegstreiberei und permanentem Aderlass durch die Ampelregierung. In Dessau haben sich deshalb am vergangenen Wochenende Innungsmeister mehrerer Gewerke aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg öffentlich auf dem Schlossplatz zu Wort gemeldet und unter anderem ein Ende der Russland-Sanktionen gefordert. Auch Rufe nach Neuwahlen waren zu hören. Viele hundert Menschen waren dem Demoaufruf der „Handwerker für den Frieden“, unterstützt vom Internationalen Friedensbüro, gefolgt. Wir waren dabei. Und: Die Haushaltskrise im politischen Berlin dauert an. Dass die Scholztruppe mit der Sperre ihres widersinnigen Klimaetats durch das Bundesverfassungsgericht überhaupt nicht zurechtkommt, zeigt das weiter spendable Verhalten der Ampel gegenüber dem Ausland. Vier Milliarden für Afrika, 1,3 Milliarden für die Ukraine – aber dafür werden CO2-Steuer und Maut sowie die Mehrwertsteuer für die Gastrobranche erhöht. Augen zu und durch? Wir sprechen mit dem Haushaltsexperten der AfD-Fraktion im Bundestag und stellvertretenden Bundessprecher Peter Boehringer über die perfiden Haushaltstricks der etablierten Parteien, die der Bundesregierung nun auf die Füße fallen. Außerdem: Mit der Übernahme der Netzentgelte durch den Bund geht dem Parlament wieder ein Stück Kontrolle verloren. Vorgeblich will man die Kosten für den Bau von Windkraft- und Solarplantagen gerechter verteilen – aber eigentlich geht es darum, dass die Bundesnetzagentur mit einem verlässlichen Grünen an ihrer Spitze schalten und walten kann, wie sie – und nicht der Bundestag – es für richtig hält. Darüber reden wir mit dem klimapolitischen Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Karsten Hilse.

Duration:00:24:07

Ask host to enable sharing for playback control

Verschwendungsorgien der Ampel beenden: Es ist auch Dein Geld! | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 32/2023

11/17/2023
Das Geld wächst nicht auf Bäumen – diese Erkenntnis ist der Ampelregierung offenbar immer noch nicht gekommen. Nachdem das Bundesverfassungsgericht in dieser Woche geurteilt hat, dass Haushaltsschulden nicht einfach umgeschichtet und verpulvert werden können, fehlen plötzlich 60 Milliarden Euro im Etat. Der Fall ist symptomatisch für die Haushaltspolitik der rot-grün-gelben Chaostruppe. Da ist es auch wenig verwunderlich, dass man bei den ins Astronomische steigenden Kosten für das Neubürgergeld nicht nur einfach weiter macht wie bisher, sondern sogar noch für das kommende Jahr Geld oben drauf legt – um die Inflation für die Bezieher erträglicher zu machen. Wer täglich arbeiten geht, kann von Gehaltserhöhungen um 12 Prozent nur träumen. Eine schreiende Ungerechtigkeit, die das Arbeiten obendrein immer unattraktiver macht, findet auch unser Bundessprecher und Fraktionschef im Bundestag, Tino Chrupalla. Islamistische Migrantengruppen erobern sich immer größere Teile unserer Gesellschaft. Dabei werden sie von der Ampelregierung nach Kräften unterstützt – denn allein in diesem Jahr sind schon über 100.000 Erst-, Zweit- und Drittfrauen mitsamt der Kinderschar und den Eltern ins Land geholt worden. Wir fordern, dass diese Vielehen endlich bekämpft werden – und dass das Tragen religiöser Kopftücher für Mädchen unter 14 Jahren verboten wird. Wir wollen kein Kalifat in Deutschland, unterstreicht unsere stellvertretende Bundessprecherin Mariana Harder-Kühnel. Und wir müssen Mädchen und Frauen schützen, die in Parallelgesellschaften entrechtet werden. Außerdem: Nie war die Wohnungsnot in der Bundesrepublik Deutschland größer – und nie wurde so wenig gebaut wie in letzter Zeit. Mittlerweile sind die Kräne gänzlich zum Erliegen gekommen, weil kaum noch jemand das Wagnis eingeht, Wohnraum zu schaffen. Woran das liegt, erklärt der Bauexperte und AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Bernhard.

Duration:00:24:21

Ask host to enable sharing for playback control

Schluss mit dem Import von Gewalt und Antisemitismus! | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 31/2023

11/10/2023
Während Vertreter von Ampelregierung und Union nicht mehr als Solidaritätsbekundungen für Juden in Deutschland und für Israel hinbekommen, wird die Lage draußen immer brenzliger: Zu Tausenden marschieren Islamisten in deutschen Städten auf und fordern unverblümt die Ausrufung eines Kalifats. Wir benennen als einzige Partei immer wieder die Ursache des wachsenden Antisemitismus: Die anhaltende Massenmigration nach Deutschland. Dazu haben wir unter anderem den Innenexperten der AfD-Bundestagsfraktion Martin Hess im Interview. Und: Nach den Gedächtnislücken kommen die schwarzen Löcher – in denen gerade zwei Laptops aus dem Safe im Bundeskanzleramt verschwunden sind. Darauf waren Tausende Emails, die neue Erkenntnisse zu den Cum-Ex-Verstrickungen von Olaf Scholz hätten liefern können. Er steht seit Jahren im Fokus von Presse und Ermittlern, weil seine Beteiligung an Steuerhinterziehungen der Hamburger Warburg-Bank unklar ist. Die Sache ist für ihn längst nicht ausgestanden: Im Interview fordert der haushaltspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion einen Untersuchungsausschuss auch im Bundestag. Außerdem: Am kommenden Sonntag ist mal wieder Landratswahl. Dieses Mal geht es im Landkreis Dahme-Spreewald in die Stichwahl für einen durchaus bekannten AfD-Politiker. Steffen Kotré hat als energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion unter anderem gegen Habecks Heizhammer oder die Abschaltung der letzten drei Kernkraftwerke gekämpft. Nun will er in seiner Heimatregion für die Bürger einstehen.

Duration:00:25:56

Ask host to enable sharing for playback control

Stoppt den Krieg auf unseren Straßen! | Frequenz: Freiheit – der Podcast der AfD | Ausgabe 30/2023

10/20/2023
In deutschen Großstädten wird der Israel-Konflikt immer brutaler ausgetragen – durch gewaltbereite Anhänger der islamistischen Hamas, mit verletzten Einsatzkräften und mit ersten Brandsätzen, die auf jüdische Einrichtungen geschleudert werden. So geschehen diese Woche in Berlin. Die Polizei kommt an ihr Limit, die Medien bleiben still, die Politik duckt sich weg – zu offensichtlich ist das Scheitern der Migrationspolitik der vergangenen Jahre. Nur wir von der AfD sprechen die Probleme an und sind bereit, sie zu ändern. Darüber reden wir im Podcast-Interview mit unserem Bundessprecher Tino Chrupalla. Und: An der Migrationskrise wird sich nichts ändern, solange die Ampelregierung weiter Menschen zu uns einlädt – und sie sogar mit Schiffen vor der nordafrikanischen Küste abholen lässt. Dass mittlerweile offen die Menschenschlepperei, welches uns als „Seenotrettung“ verkauft wird, mit Steuergeld finanziert wird, wäre schon Skandal genug. Aber dass die Grünen mit den Organisationen, die dahinter stecken, verbandelt sind, setzt dem ganzen die Krone auf. Dazu unser stellvertretender Bundessprecher Stephan Brandner. Außerdem: Das Gendern wird weiter munter vorangetrieben von linksgrünen Meinungsmachern. So belanglos es auf den ersten Blick scheint, verbirgt sich dahinter aber eine gefährliche Ideologie. Denn wenn sich jeder sein Geschlecht aussuchen kann und soll, geht Identität verloren. Sowohl persönlich als auch gesellschaftlich. Genau das ist das Ziel, sagt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Dr. Götz Frömming. In dieser Woche wurde deshalb beantragt, dieses verhängnsivolle Spiel endlich zu stoppen.

Duration:00:18:22

Ask host to enable sharing for playback control

Die Nachhaltigkeit der Ampel: Deutschland wird abgewickelt | Frequenz: Freiheit – Der Podcast der AfD | Ausgabe 29/2023

10/13/2023
Die Welt gerät aus den Fugen und die Ampelregierung brüstet sich mit einem „Nachhaltigkeitsgesetz“: Während sich auf unseren Straßen Horden von Hamas-Anhängern zusammenrotten und die Massaker in Israel feiern, jüdische Gebäude und sogar Menschen in Deutschland bedroht sind, beschäftigt sich die Scholztruppe mit Klimaschutz. Und damit, wie man die Bürger und die Wirtschaft noch mehr drangsalieren kann. Nachhaltig ist am Agieren von SPD, Grünen, FDP und auch Union vor allem eines: Die Abwicklung unseres Landes. In dieser Woche Thema auf der „Frequenz: Freiheit“ sind neben den dringend notwendigen Lehren aus dem Angriff auf Israel auch die Migrationspolitik – oder besser: das Primat der offenen Grenzen – in Deutschland insgesamt. Denn die unkontrollierte Zuwanderung gefährdet nicht nur spürbar die Sicherheitslage, sondern blutet auch unsere öffentlichen Finanzen und mittlerweile auch die Krankenkassen aus. Darüber reden wir mit dem sozialpolitischen Sprecher der AfD im Bundestag, René Springer. Außerdem: Habecks Heizhammer ist beschlossen und auch wenn es im Moment nicht weiter thematisiert wird, mahlen die Mühlen in den Behörden weiter. Die Kommunen sollen jetzt bestimmen, wie ihre Bürger in Zukunft zu heizen haben – auf jeden Fall aber ohne CO2 zu produzieren. Warum das ausgemachter Unsinn ist und wie sehr das alles an die Fünf-Jahres-Pläne in der DDR erinnert, das erklärt uns Carolin Bachmann, die für die AfD im Bauausschuss des Bundestages sitzt.

Duration:00:19:30

Ask host to enable sharing for playback control

Wir auf der Straße: Mit den Bürgern gegen den Filz | Frequenz: Freiheit - der Podcast der AfD | Ausgabe 28/2023

10/6/2023
Je stärker unser Rückhalt bei den Bürgern, umso rauer das politische Klima. Damit rechnen und leben wir. Dass es aber mittlerweile gefährlich wird, ist nicht mehr hinnehmbar. Der Angriff auf unseren Bundessprecher Tino Chrupalla in dieser Woche verlangt nicht nur nach Aufklärung, sondern auch nach Schuldeingeständnisse bei jenen, die seit Jahren gegen die AfD hetzen. Verhöhnungen und Verwünschungen selbst nach tätlichen Attacken auf unsere Politiker zeigen darüber hinaus, wie niederträchtig und undemokratisch die politische Konkurrenz mittlerweile ist. Auch deshalb wird es Zeit für die blaue Wende. Und die streben wir nicht nur auf Landes- und Bundesebene, sondern auch in den Rathäusern an. In Bitterfeld-Wolfen wird am Sonntag ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Unser Kandidat Henning Dornack lag schon im ersten Wahlgang vor dem Amtsinhaber von der CDU. In Bitterfeld wird der Wahlkampf nicht nur über Plakate ausgetragen, sondern auch auf der Straße: In dieser Woche stand die regelmäßige Montagsdemo im Zeichen des Wechsels an der Rathausspitze. Wir haben mit Henning Dornack über seine Ziele und den erstaunlichen Rückhalt in der Bürgerschaft gesprochen. Und: Auch am Tag der Deutschen Einheit waren wir mit den Menschen auf der Straße – und zwar in der Hauptstadt. Hier in Berlin hatten mehrere Initiativen zu Demonstrationen eingeladen, weit über Zehntausend Menschen waren gefolgt. Eine der Kernforderungen: Der sofortige Rücktritt der Bundesregierung. Schwarz-Rot-Goldene Fahnen, flammende Reden, der Geist von 1989 war deutlich zu spüren. Wir haben am Rande der Demo mit Dennis Hohloch über noch bestehende Gräben in der Bevölkerung gesprochen – und wie sie sich 33 Jahre nach der Wiedervereinigung endlich schließen lassen.

Duration:00:19:35

Ask host to enable sharing for playback control

Schluss mit Masseneinwanderung - wir bleiben das Original! | Frequenz: Freiheit - der Podcast der AfD | Ausgabe 27/2023

9/29/2023
Murmeltier-Wochen bei der CDU: Einmal mehr hat Partei- und Fraktionschef Friedrich Merz vorsichtig die Nase herausgestreckt, um auszuloten, wie viel unbequeme Wahrheit die woke Öffentlichkeit duldet. Und was eignet sich da besser als die aktuelle Migrationskrise – und vermeintliche Flüchtlinge, die sich hier erst einmal medizinisch behandeln lassen? Aber das Unions-typische Vor und Zurück nützt dem Bürger nichts. Es bleibt dabei: Ein Ende der Masseneinwanderung wird es nur mit der AfD geben. Darüber reden wir mit dem stellvertretenden Bundessprecher Stephan Brandner. Und: Unterrichtsausfälle, Lehrermangel, wachsender Anteil von Kindern, die kein Deutsch können: Das Bildungsniveau an unseren Schulen ist in den vergangenen zehn Jahren rapide gesunken. Dass nun auch noch auf die Vermittlung weltfremder Themen wie sexuelle Vielfalt oder Klimaideologie gesetzt wird, lässt nicht nur uns von der AfD die Hutschnur platzen. Unsere bildungspolitische Sprecherin im Bundestag, Nicole Hoechst, nimmt die aktuelle Bildungsmisere ins Visier. Außerdem: Schon im vergangenen Winter war die Energieversorgung in Deutschland auf Kante genäht. Wie schlimm wird es erst im kommenden - nun, da die letzten drei Kernkraftwerke von der Ampel abgeschaltet worden sind? Wir müssen uns warm anziehen, wenn Robert Habeck so weitermacht. Davor warnt der klimapolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion Karsten Hilse.

Duration:00:22:31

Ask host to enable sharing for playback control

Wir nehmen Kurs: auf die Landtage und Rathäuser | Frequenz: Freiheit. Der Podcast der AfD | Ausgabe 26/2023

9/22/2023
Es läuft gut für die AfD: Eine Ampelregierung, die nur mit sich selbst beschäftigt ist, eine CDU, die kein eigenes Profil mehr hat – und die zunehmende Erkenntnis in der Bürgerschaft, dass nur wir die Konzepte, die nötige Integrität und das Personal haben, um unser Land vom Kopf wieder auf die Füße zu stellen. Am Wochenende haben wir einmal mehr Gelegenheit, die guten Umfragewerte in ein Wahlergebnis umzumünzen: Im thüringischen Nordhausen geht es für unseren Kandidaten Jörg Prophet in die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters. Im Interview hat er uns berichtet, was ihn antreibt, was er für seine Stadt erreichen möchte – und was ihn noch heute an jenen Sozialismus erinnert, dem er einst den Rücken gekehrt hat. Und auch die Landtagswahlen in Bayern und Hessen rücken näher. Der hessische Landtagswahlkampf ist vor allem durch eine Personalie eng mit der Bundespolitik verbunden: Innenministerin Nancy Faeser von der SPD tritt als Spitzenkandidatin an – und macht alles falsch, was man nur falsch machen kann. Wie das der AfD nutzt und warum die Hessen-CDU „von innen begrünt“ ist, berichtet uns Landesvorstands-Sprecher Andreas Lichert im Interview.

Duration:00:26:37

Ask host to enable sharing for playback control

Die Wirtschaft schmiert ab - Insolvenzwelle stoppen, Habeck aufhalten! | Frequenz: Freiheit – der AfD-Podcast | Ausgabe 26/2023

9/15/2023
Wer ist nicht alles großgeworden mit dem Holzspielzeug der Firma Haba? Doch aus dem Spiel ist für das Familienunternehmen jetzt bitterer Ernst geworden. Der fränkische Hersteller hat in dieser Woche Insolvenz angemeldet. Und er ist damit in prominenter Gesellschaft: Reno, Karstadt, Hansa-Küchen – namhafte Betriebe geraten unter einem grünen Wirtschaftsminister Habeck reihenweise in die Schieflage. Unterdessen streicht VW stellen in Zwickau, investiert BASF am neuen Standort in China. In unserem Wochenpodcast erläutert der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD im Bundestag, Leif-Erik Holm, wie die grüne Politik die Wirtschaft an die Wand fährt – und was man dagegen tun muss. Und: Der Haushaltsentwurf für das kommende Jahr ist bereits in erster Lesung vorgestellt worden. Neben Milliarden für Entwicklungshilfe, Neubürgergeld, Genderprojekte und Kanzleramtspalast sind auch Mittel für die Bundeswehr vorgesehen. Die Truppe braucht dringend Investitionen, nachdem sie spätestens seit Angela Merkel als Kanzlerin nur noch finanziell geschröpft wurde. Und das ist nicht besser geworden, in Zeiten, wo Material der Ukraine überlassen wird. Doch von dem Sondervermögen – 100 Milliarden Euro wurden von Kanzler Scholz angekündigt – ist schon jetzt ein Großteil dahingeschmolzen. Durch Inflation und Mehrwertsteuer. Dazu der Wehrexperte der AfD im Bundestag, Gerold Otten.

Duration:00:19:00

Ask host to enable sharing for playback control

Erste Hilfe für Deutschland – Frequenz: Freiheit – der neue Wochenpodcast der AfD | Ausgabe 25/2023

9/8/2023
Die Bundespolitik meldet sich aus der Sommerpause zurück – genauso wie unser Podcast, der nun unter neuem Namen, aber im bewährten Format daherkommt. Im Gegensatz zu uns hat die Ampelregierung in Berlin allerdings nicht viel Gutes im Sinn: Habeck’s Heizhammer, bei dem es im Juni selbst in den eigenen Reihen noch riesigen Klärungsbedarf gab, wurde dem Bundestag fast unverändert wieder vorgelegt. Über 60 Millionen Menschen sind vom sogenannten Gebäudeenergiegesetz betroffen, das doch nichts anderes ist als ein hinterhältiger Anschlag der Klimafanatiker auf das Privateigentum der Deutschen. Denn wer kann sich schon eine Umrüstung auf Wärmepumpen leisten, wenn die durchaus Hunderttausend Euro kosten kann? Über die gravierenden Folgen dieser Ideologiepolitik reden wir mit dem baupolitischen Sprecher der AfD im Bundestag, Marc Bernhard. Außerdem wurde in dieser Woche über den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr debattiert. Unsere Fraktion hat offenbar als Einzige die Mogelpackung erkannt, die da vorgelegt wurde: Unter dem Fantasiebegriff „Sondervermögen“ werden hinter verdeckter Hand immer mehr Schulden angehäuft. Ob neben all der Entwicklungshilfe, die ins Ausland verschenkt wird, sowie der Kriegshilfe für die Ukraine und natürlich den Sozialgeschenken für Neubürger auch noch etwas für die arbeitende Bevölkerung übrigbleibt haben wir unseren haushaltspolitischen Sprecher Kay Gottschalk gefragt.

Duration:00:27:31

Ask host to enable sharing for playback control

Abibälle sind kein Spielplatz für Gewalt-Migranten! | 7 Tage Deutschland | Der AfD-Podcast | Ausgabe 24/2023

7/14/2023
Für junge Leute ist es einer der wichtigsten und zumeist schönsten Abende in ihrem Leben: Der Abiball. In Berlin und in Görlitz endeten solche Abende für die Gäste kürzlich in Überfällen durch Gruppen junger arabischer Männer. Offenbar haben diese neben Freibädern, Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen jetzt eine neue Spielwiese gefunden, auf der sie ihren Aggressionen freien Lauf lassen. Warum das eine neue Qualität der Migrantengewalt ist und was man dagegen unternehmen muss, erläutert Sebastian Wippel, innenpolitischer Sprecher AfD-Fraktion im sächsischen Landtag und Lokalpolitiker in Görlitz. Und: An diesem Wochenende wird in Frankreich der Nationalfeiertag begangen. Allerdings haben viele Kommunen ihre Veranstaltungen bereits abgesagt – aus Angst vor Ausschreitungen, wie sie seit gut zwei Wochen auf der Tagesordnung in den Städten unseres Nachbarlandes stehen. Wir sprechen mit dem saarländischen Bundestagsabgeordneten der AfD, Dr. Christian Wirth, über die Unruhen in Frankreich, die er aus nächster Nähe erlebt, und über Parallelen zur Lage in der Bundesrepublik. Außerdem: Während Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach einerseits vom Hitzeschutz schwadroniert und mal wieder die Gefahren für die Bürger heraufbeschwört, heckt sein Ministerium ein neues Krankenhausgesetz aus. Schon jetzt ist klar, dass viele Kliniken geschlossen werden, weil es am Geld fehlt. Die Pläne erläutert der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Martin Sichert.

Duration:00:26:40

Ask host to enable sharing for playback control

Der blaue Zug kommt in Fahrt | 7 Tage Deutschland – der Wochenend-Podcast der AfD | Ausgabe 23/2023

7/7/2023
Der blaue Zug nimmt Fahrt auf! Nicht nur, dass die Umfragewerte unserer Partei auf Bundes- und Landesebene von Woche zu Woche steigen. Nein, auf kommunaler Ebene ist uns schon der Durchbruch gelungen. Nach der Wahl des ersten AfD-Landrates im thüringischen Kreis Sonneberg gibt es jetzt auch den ersten gewählten AfD-Bürgermeister. Hannes Loth hat die Stichwahl in der sachsen-anhaltinischen Stadt Raguhn-Jeßnitz gewonnen. Wie er den Wahlabend erlebt hat, was er als Bürgermeister anpacken will und wie AfD-Politik auf lokaler Ebene aussehen kann, erklärt er im Interview. Außerdem: Der Heizhammer ist vorerst verhindert: Nachdem die Ampelregierung das höchstumstrittene Gebäudeenergiegesetz im Schweinsgalopp durch den Bundestag peitschen wollte, hat das Bundesverfassungsgericht jetzt die Notbremse gezogen. Man hatte den Abgeordneten zu wenig Zeit gelassen, um sich mit dem Entwurf zu befassen, heißt es in der Eilentscheidung aus Karlsruhe. Das, was da von Bundesabriss-Minister Robert Habeck vorgelegt wurde, ist aber ohnehin unausgegoren, unüberlegt und absolut überflüssig. Warum es die Ampel damit so eilig hatte und warum wir als AfD einen solchen Beschluss sofort rückgängig machen würden, erläutert unser Bundessprecher und Fraktionschef im Bundestag, Tino Chrupalla, im Interview. Und: Nachdem Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang mit seiner AfD-Hetze im ZDF über die Strenge geschlagen hat, gab es jetzt die Quittung von uns: Wir haben ein Disziplinarverfahren gegen den CDU-Mann beantragt, weil er die für sein Amt nötige Neutralität immer wieder vermissen lässt. Wir betonen immer wieder, dass der Verfassungsschutz nicht die Verfassung, sondern die Regierung schützt – und zwar vor der Opposition und vor dem Willen der Bürger. Damit muss Schluss sein, wie auch unser stellvertretender Bundessprecher Peter Boehringer klarstellt.

Duration:00:28:14

Ask host to enable sharing for playback control

Schluss mit der Sprachdressur: Wir wollen nicht mehr gendern! | 7 Tage Deutschland – der Wochenendpodcast der AfD | Ausgabe 21/2023

6/23/2023
Krankenschwesterin? Steuerinnenzahler? Die Gendersprache treibt stetig Blüten – und das, obwohl die absolute Mehrheit der Bürger die Sprachdressur durch Behörden und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ablehnt. Denn gesprochene Sternchen und Doppelpunkte klingen nicht nur weltfremd, sie sabotieren auch das eigentliche Ziel: Die Stärkung von Frauenrechten. Denn Gendersprache spaltet. Das sagt unsere stellvertretende Bundessprecherin Mariana Harder-Kühnel. Die AfD-Fraktion hat jetzt einen Antrag in den Bundestag eingebracht, nachdem diese Grammatik-Verhuntzung in öffentlichen Einrichtungen verboten wird. Und: Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat offenbar vor seiner Kernaufgabe kapituliert – denn noch immer gibt es keine Eckpunkte für den Haushalt des kommenden Jahres. Zu groß sind die Begehrlichkeiten seiner Amtskollegen von den Grünen, die das Steuergeld mit vollen Händen ausgeben. Unter anderem nutzen sie es auch für die Bekämpfung der Opposition: Denn Einrichtungen wie das „Deutsche Institut für Menschenrechte“ finanzieren sich nicht nur aus Steuermitteln, sie werden auch genutzt, um die AfD in Misskredit zu bringen. Solche Manöver sind durchschaubar und zeugen in Anbetracht der Umfrageergebnisse von der Verzweiflung der etablierten Parteien. Demokratisch sind sie aber überhaupt nicht, unterstreicht der stellvertretende Bundessprecher der AfD, Peter Boehringer. Außerdem: Während Bundesaußenministerin Annalena Baerbock von den Grünen nach London jettet, um dort auf einer Geberkonferenz für die Ukraine weitere Milliarden unseres Geldes in Aussicht zu stellen, landet in Berlin Staatsbesuch aus China. Der chinesische Ministerpräsident war in Deutschland zu Besuch – und kaum jemand hat etwas davon mitbekommen. Kein großer Empfang, keine Erwähnung in der Presse: Scheinbar ignoriert die Ampelregierung unseren wichtigsten Handelspartner absichtlich. Wie symptomatisch das für die Außenpolitik ist, erörtert unser Bundessprecher Tino Chrupalla.

Duration:00:21:07

Ask host to enable sharing for playback control

Die Erinnerung wachhalten! | 7 Tage Deutschland - der AfD-Podcast | Ausgabe 20/23

6/16/2023
An diesem Wochenende jährt sich der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 zum 70. Mal. Was als Generalstreik gegen die von der SED geforderten höheren Arbeitsleistungen auf dem Bau und in der Industrie begann, wuchs sich innerhalb kürzester Zeit zu einer Revolution gegen das Regime um Walter Ulbricht und dessen vorangetriebene Stalinisierung des Landes aus. In über 200 Städten und auf den Dörfern wurde demonstriert, wurden politische Gefangene aus den Gefängnissen geholt, wurde das Ende der SED gefeiert. Doch dann bereiteten die sowjetischen Besatzer mit ihren Panzern den Freiheitsbestrebungen ein jähes Ende. Warum es nach wie vor wichtig ist, an die Ereignisse zu erinnern, erläutert der Bundestagsabgeordnete der AfD, Dr. Götz Frömming, im Interview. Und: Der Asylgipfel in Brüssel ist zum Rohrkrepierer geworden. Eine Million Asylanträge wurden innerhalb des vergangenen Jahres EU-weit gestellt, die meisten davon in Deutschland. Mit Aufnahmelager an den Außengrenzen soll der anhaltende Migrantenstrom abgefangen und die Mitgliedsländer per Strafzahlung verpflichtet werden, vermeintliche oder tatsächliche Flüchtlinge aufzunehmen. Das aber ist Augenwischerei, solange nicht einmal geltende Vereinbarungen unterlaufen werden – vor allem von der Ampelregierung. Dazu der Bundessprecher der AfD, Tino Chrupalla, im Gespräch. Außerdem: Medien, Politik und Teile der Öffentlichkeit haben ein Problem mit dem Schulterblick nach links. Denn linke Straftäter werden als „Aktivisten“ verniedlicht und haben zurecht den Eindruck, dass ihre Handlungen kaum Konsequenzen haben. Das muss aufhören, denn: Extremismus muss von einer Demokratie in jede Richtung entschieden bekämpft werden. Das erklärt unser Bundestagsabgeordneter und Innenexperte der AfD-Fraktion, Martin Hess.

Duration:00:19:28

Ask host to enable sharing for playback control

Auf dem linken Auge blind? Es gibt keinen „guten“ Extremismus! | 7 Tage Deutschland – der AfD-Podcast | Ausgabe 19/23

6/9/2023
Die Antifa hat ihre Drohungen wahr gemacht – und die sächsische Großstadt Leipzig am vergangenen Samstag teilweise in ein Schlachtfeld verwandelt. Barrikaden wurden errichtet, Autos angezündet, ein Polizeirevier angegriffen und Polizisten sogar mit Molotow-Cocktails attackiert. Jeder Dritte der 1500 Demonstranten sei „gewaltsuchend“ gewesen, schätzte die Polizei. Und wieder haben sich nach den Krawallen – so wie schon nach dem Urteil gegen die Leipziger Linksextremistin Lina E. – Politiker zu Wort gemeldet und die Gewalttäter in Schutz genommen. Dass Politik und Justiz mit zweierlei Maß messen, wird immer offensichtlicher. Wir von der AfD sagen: Es gibt keinen „guten“ Extremismus. Die Aufgabe des Staates muss ein, ihn in jeder Couleur zu ahnden. Darüber sprechen wir mit dem stellvertretenden Bundessprecher der AfD, Stephan Brandner. Und: Während die AfD einen Umfragerekord nach dem nächsten aufstellt, lassen die etablierten Parteien und auch die Massenmedien nichts unversucht, um uns öffentlich zu diskreditieren. In Talkshows wird über die AfD geredet, ohne jemanden von der AfD einzuladen. Und mit dem „Institut für Menschenrechte“ – ein von Grünen durchsetzter und steuerfinanzierter Lobbyverein – hat die Ampelregierung einen weiteren Wadenbeißer in die Spur geschickt, um den Umschwung der öffentlichen Meinung zu stoppen. Warum sich die Bürger nicht mehr täuschen lassen und welche Chancen darin für das ganze Land liegen, erklärt uns Bundesprecher und Fraktionschef der AfD im Bundestag, Tino Chrupalla.

Duration:00:19:06

Ask host to enable sharing for playback control

AfD bei 18 Prozent: Gemeinsam geht noch viel, viel mehr | 7 Tage Deutschland – der Wochenendpodcast der AfD | Ausgabe 18/2023

6/2/2023
Die AfD ist im Aufwärtstrend: Mittlerweile liegen wir in den Wahlumfragen auf Bundesebene bei 18 Prozent – und stehen kurz davor, die Kanzlerpartei SPD zu überholen und damit zweitstärkste Kraft zu werden. In Anbetracht der vielen Hiobsbotschaften, die Tag für Tag auf uns alle einprasseln, sind das doch mal gute Nachrichten! Auch in dieser Woche beleuchten wir im Podcast wieder die Vorgänge in der Bundespolitik: Mit unserem stellvertretenden Bundessprecher Stephan Brandner, der auch Mitglied im Ältestenrat des Bundstages ist, blicken wir hinter die Kulissen einer bröckelnden Ampelkoalition. Denn der Zickzackkurs, den SPD, FDP und Grüne fahren, wird auch für die Bundesbürger immer auffälliger. Und: Wir sprechen über die zunehmende Wohnungsnot in Deutschland. Denn während für die unzähligen „Neubürger“ durch die öffentliche Hand auf Biegen und Brechen Platz geschaffen und bezahlt wird, haben es junge Familien immer schwerer, eine finanzierbare Wohnung zu finden. Und aufgrund von Inflation, extrem hohen Baupreisen und wahnwitzigen Energiespar-Vorgaben wird auch der Häuslebau ein Ding der Unmöglichkeit. Der baupolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Marc Bernhard, erklärt, was man dagegen tun muss. Außerdem: Im Bundestag sprechen wir ein gesellschaftliches Tabu-Thema an und fordern, dass die vielen Fälle von Kindesmissbrauch unter dem Dach von Institutionen, die in letzter Zeit ans Tageslicht gekommen sind, aufgearbeitet werden. Dafür hat unsere Fraktion die Bildung einer Kommission beantragt, die genau solche Fälle untersucht und aufklärt. Über die Initiative und deren traurige Anlässe sprechen wir mit Thomas Ehrhorn, Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Arbeitskreis Familie.

Duration:00:22:03

Ask host to enable sharing for playback control

Chaos-Tage bei der Ampel | 7 Tage Deutschland – Der Wochenend-Podcast der AfD | Ausgabe 17/2023

5/26/2023
Bis zuletzt haben Scholz, Habeck und Co. abgestritten, dass ihre Politik unser Land geradewegs in eine Rezession führt. Nun sind wir genau dort angekommen. Die deutsche Wirtschaft wächst nicht mehr, der Inflation und der Energiekrise sei Dank. Das Problem ist hausgemacht, denn die ökosozialistischen Ideologieprojekte der Ampel wie das Abschalten der Kernkraftwerke, abstruse Klimavorgaben und der Verzicht auf Gas- und Ölimporte aus Russland haben uns die Suppe eingebrockt. Die desaströse Wirtschaftspolitik ist aber nur ein Thema von vielen, welches der Scholztruppe dieser Tage um die Ohren fliegt. Man fragt sich: Wie lange hält die Ampel überhaupt noch durch? Darüber sprechen wir mit dem AfD-Bundessprecher und Fraktionschef im Bundestag, Tino Chrupalla. Deutschland ist übrigens das einzige Land auf der ganzen Welt, welches die Interessen seiner Bürger ohne Wenn und Aber dem vermeintlichen Klimaschutz unterordnet. Und gemeint sind wirklich ALLE Interessen: Preiswerte Energie, bezahlbares Wohnen, Mobilität, sicherer Job – gegenüber der Heiligen Kuh des Klimaschutzes muss das alles zurückstecken. Schön dumm, denn andere Länder reiben sich die Hände, wenn Unternehmen aus dem Energie-Blende-Land zu ihnen übersiedeln. Wir fordern, die Pariser Klimaschutzziele erst einmal auszusetzen. Immerhin kümmert sich ja scheinbar ohnehin kein anderes Land besonders intensiv darum. Den Antrag im Bundestag erläutert im Interview unser Abgeordneter Dr. Rainer Kraft. Und: Mit einer Razzia gegen Mitglieder der letzten Generation hat das bayerische Landeskriminalamt den Klimaklebern einen direkten Schuss vor den Bug verpasst. Setzt jetzt ein Umdenken ein bei den immer noch als „Aktivisten“ gebauchpinselten Ökoterroristen? Wohl kaum. Und wie sieht es beim allgemeinen Umgang mit diesem Verein aus, der nicht nur Millionen an Spenden erhält, sondern sich über verschlungene Wege auch öffentliche Gelder einverleibt und damit illegale Aktionen wie die Straßenblockaden finanziert? Darüber sprechen wir mit dem stellvertretenden Bundessprecher Stephan Brandner.

Duration:00:17:54