Essay und Diskurs-logo

Essay und Diskurs

Deutschlandradio

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.
More Information

Location:

Köln , Germany

Description:

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Neuer Antisemitismus (5/6) - Rap - ein Zerrbild der Gesellschaft?

7/14/2019
More
Antisemitismusfragen spielen auch in der Popkultur eine Rolle, insbesondere steht der deutschsprachige Rap in der Kritik. Kunstfreiheit, lautstarke Provokation oder auch berechtigte Gesellschaftskritik - was gilt? Von Marcus Staiger www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:39

Neuer Antisemitismus (4/6) - Arabischer Antisemitismus im globalen Spannungsfeld

7/7/2019
More
Ein spannungsreicher Diskurs über den arabischen Antisemitismus hat sich über viele Jahre entwickelt. Der wirft Grundsatzfragen über Kolonialismus, Rassismus und Islam auf. Stefan Weidner beschreibt auch Erkenntnisse zu Lösungsstrategien. Von Stefan Weidner www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:39

Neuer Antisemitismus (3/6) - Anders, als alle dachten

6/30/2019
More
Vor vier Jahren erschien Mirna Funks Roman "Winternähe". Als ihre liebste Äußerung aus den ersten Monaten auf Lesereise notierte sie: "Ich habe noch nie Antisemitismus erlebt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es das gibt." "Möglicherweise, weil sie kein Jude sind", war ihre Standardantwort. Von Mirna Funk www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:33

Neuer Antisemitismus (2/6) - Keine Parolenkultur gegen Rassismus

6/23/2019
More
Es sei wegen der vielen Motivmuster nicht möglich, "den Antisemitismus" zu definieren, so der Soziologe Friedrich Pohlmann. Es gäbe Unterschiede im historischen und gegenwärtigem Antisemitismus - gegen das aktuelle Erstarken aber würden Toleranzpostulate nicht weiterhelfen. Von Friedrich Pohlmann www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:37

Neuer Antisemitismus (1/6) - "Jüdisches Leben ist auch immer prekär"

6/16/2019
More
Woher kommt Antisemitismus - und wie sollen wir darüber reden? Es gehe darum, offen zu diskutieren, sagt der Schriftsteller Doron Rabinovici, Mitherausgeber der Essaysammlung "Neuer Antisemitismus?". Er beschreibt grundlegende Zusammenhänge und Hürden in der Antisemitismusdebatte. Doron Rabinovici im Gespräch mit Barbara Schäfer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:39

Bildende Kunst - Die Kunst demokratisieren

6/2/2019
More
Was als Kunst gilt und ausgestellt wird, bestimmt der Markt - und dort eine kleine Gruppe sehr reicher Sammler. Doch lassen sich andere, offene Formen des Ausstellens erproben. Eine Demokratisierung der Kunst könnte ihr die breite gesellschaftliche Bedeutung zurückgeben, die sie verloren hat. Von Stefan Heidenreich www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:26:42

Neues Erzählen von der DDR - Welche Perspektiven braucht der Osten?

5/30/2019
More
30 Jahre nach dem Fall der Mauer gehen Literatur- und Filmschaffende neue Wege, um von der DDR zu erzählen - jenseits der Klischees von Tätern, Mittätern und Opfern. Eine spezifisch ostdeutsche Perspektive auf die Geschichte könnte auch dabei helfen, die Unterschiede zwischen Ost und West zu überwinden. Moderation: Wolfgang Schiller www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:27

Generationen, Diktatur und Alltag - Kein ganz normales DDR-Leben

5/26/2019
More
Die Geschichte der DDR als Diktatur mit einem verbrecherischen Überwachungsapparat ist oft erzählt worden. Dennoch beschreiben viele Menschen ihr Leben dort als angenehm, interessant und wertvoll. Es gibt wohl keine einfache Geschichte der DDR, sondern viele. Von Mary Fulbrook www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:22

Sonderangebote - „Kreative“ Preisgestaltung soll Kauf-Impulse auslösen

5/19/2019
More
Sonderrabatte und Preishämmer, Outlets und Shopping Weekends: Mit einer freien Marktwirtschaft hat die Preisgestaltung nicht mehr viel zu tun. Es ist vielmehr ein Kampf der Mächtigen gegen die weniger Mächtigen geworden. Von Markus Metz und Georg Seeßlen www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:36

Querfeldein denken mit Lucius Burckhardt (3/3) - Radioaufnahmen und Gespräche 1973-1989-1990

5/12/2019
More
Der dritte Teil der Lucius-Burckhardt-Reihe präsentiert Radioaufnahmen aus den Jahren 1973 und 1989, die im Deutschlandfunk gesendet wurden, und die Mitschrift eines Gesprächs aus dem Jahr 1990 mit dem Titel "Bergsteigen auf Sylt". Von Martin Schmitz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:36

Querfeldein denken mit Lucius Burckhardt (2/3) - Wer war Lucius Burckhardt?

5/5/2019
More
Lucius Burckhardt eröffnete vielen Studentinnen und Studenten neue Perspektiven. Seine Fragen und Statements waren scheinbar simpel. "Wer plant die Planung?", "Warum ist Landschaft schön?", "Design ist unsichtbar". Diese burckhardtschen Formeln sind aktueller denn je. Von Markus Ritter und Martin Schmitz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:12

Querfeldein denken mit Lucius Burckhardt (1/3) - Von der Urbanismuskritik zur Spaziergangswissenschaft

5/1/2019
More
Wir sind heute so mobil wie nie zuvor. Auto, Zug und Flugzeug bringen uns an jeden Ort der Welt. Das hat nicht nur unsere sichtbare Umgebung in Form von Straßen, Bahnstrecken, Flughäfen und Ansiedlungen verändert, sondern auch unseren Blick auf die Welt. Von Martin Schmitz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:13

Architektur und Städtebau - Großstadt gestalten - Urbanität im Wandel

4/28/2019
More
Was können Architekten tun, um eine neue Unwirtlichkeit der Städte zu verhindern? Wie können sie Lebensräume schaffen, in denen Menschen sich zu Hause fühlen? Architekturhistoriker Wolfgang Sonne fordert die Abkehr von der funktionsgetrennten Stadt und mehr Vielfalt im urbanen Wohnungsbau. Der Architekturtheoretiker Wolfgang Sonne im Gespräch mit Jochen Rack www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:28

Nicaragua - Ortega und Murillo kontrollieren das ganze Land

4/22/2019
More
Gioconda Belli, Nicaraguas bedeutendste Schriftstellerin, kämpfte einst mit Daniel Ortega gegen die Diktatur Somoza. Wie war es möglich, dass sich der ehemalige Revolutionär Ortega zu einem neuen Diktator im heutigen Nicaragua entwickeln konnte? Im Dlf spricht Belli über Ortegas Macht und den Widerstand gegen ihn. Gioconda Belli im Gespräch mit Peter B. Schumann www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:59

Moderne Lebensqualität - Der Glücksimperativ - ein Fallstrick?

4/21/2019
More
"Sei glücklich!" lautet der gängige Imperativ. Sind wir glücklich, wenn wir euphorisch gestimmt sind? Bedeutet Glück die Realisierung dessen, was wir verlangen? Der Ethiker Jean-Pierre Wils stellt viele Fragen an das Glücklich sein - und lässt auch die Abgründe des Glücks nicht außer Acht. Von Jean-Pierre Wils www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:24

Kunst als zweite Schöpfung - Gegenbilder zur drohenden Zerstörung

4/19/2019
More
Weltweite Kriege, Hunger und Flucht schaffen Bilder der Zerstörung und apokalyptische Ängste. Marleen Stoessel erinnert in ihrem Essay an Gegenbilder, die in Kunst, Literatur, Philosophie und Musik aufzeigen, wie sich das biblische Schöpfungswerk als ein menschliches fortsetzt und erfüllt. Von Marleen Stoessel www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:06

Literatur im Informationszeitalter - Zwischen Fakt und Fiktion

4/14/2019
More
In einer medial durchgetakteten Wirklichkeit gerät die Bedeutung von Fiktion in den Hintergrund. Das zeigt sich dann, wenn Literatur praktisch ausschließlich inhaltlich aufgefasst wird. Dabei sind das Imaginäre und die Imagination in die Entwicklung des Wirklichen tief verstrickt. Von Thomas Palzer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:49

Essayistik als Gesellschaftsbild - Textbekenntnisse. Von schonungslosen Essayistinnen

4/7/2019
More
Das Ich hat Konjunktur. Ich soll an mir arbeiten, ich soll mich selbst verwirklichen, ich soll ganz ich selbst sein. Autobiografische Essays sind dabei zu einer weitverbreiteten Textgattung aufgestiegen und hängen gleichzeitig vielen Lesern zu den Ohren heraus. Von Miriam Zeh www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:39

Kölner Kongress 2019 - The Benefits of Public - Vom Nutzen der Öffentlichkeit

3/31/2019
More
Richard Sennett ist ein Öffentlichkeitsforscher. Mit analytischem Einfallsreichtum und historischem Urteilsvermögen stellt er große Zeitdiagnosen. Schon 1978 fragte er: „Was geschieht, wenn die Öffentlichkeit als Forum gesellschaftlicher Erfahrung und kulturellen Austauschs zerfällt?” Richard Sennett im Gespräch mit Gaby Hartel und Maja Ellmenreich www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:26

Medienforschung - Kölner Kongress 2019 - Radio-Kulturen im medialen Wandel

3/24/2019
More
Welche Rolle spielt Radio-Kultur in Deutschland? Einst verklärt als einflussreiche Kulturmaschine oder betrauert als Relikt: Unter dem Wandel von medialen und gesellschaftlichen Bedingungen wird die Rolle neu definiert. Eine Standortbestimmung. Von Hans-Ulrich Wagner www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:37