Interviews| Inforadio-logo

Interviews| Inforadio

RBB (Germany)

Wo immer auf der Welt etwas geschieht: Inforadio bietet aktuelle Hintergrundinformationen. Korrespondenten berichten aus aller Welt, Politiker antworten auf brennende Fragen.Direkte PodcastadresseiTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Wo immer auf der Welt etwas geschieht: Inforadio bietet aktuelle Hintergrundinformationen. Korrespondenten berichten aus aller Welt, Politiker antworten auf brennende Fragen.Direkte PodcastadresseiTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)
More Information

Location:

Berlin, Germany

Networks:

RBB (Germany)

Description:

Wo immer auf der Welt etwas geschieht: Inforadio bietet aktuelle Hintergrundinformationen. Korrespondenten berichten aus aller Welt, Politiker antworten auf brennende Fragen.Direkte PodcastadresseiTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Language:

German


Episodes

SPD-Innenpolitiker: "Behörden sind auf IS-Rückkehrer vorbereitet"

11/12/2019
More
Die Türkei hat angekündigt, in dieser Woche eine Gruppe deutsche Staatsangehöriger nach Deutschland abzuschieben, die möglicherweise dem sogenannten Islamischen Staat nahestehen. SPD-Politiker Uli Grötsch ist im Bundestag Mitglied im Innenausschuss und mahnte zur Besonnenheit - das Thema werde mit dem nötigen Ernst und Erfahrung behandelt.

Duration:00:05:08

Politologe: "Wagenknecht hinterlässt eine Lücke"

11/12/2019
More
Die Linke im Bundestag wählt am Dienstag eine Nachfolgerin für Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Mit Wagenknecht verliere die Linke eine Politikerin mit Charisma - ein Verlust, der sich bemerkbar machen werde. Das sagt der Politologe Torsten Oppelland. Er forscht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und wagt einen Ausblick, wie es in Zukunft mit der Linkspartei weitergehen könnte.

Duration:00:05:29

"Grundrente wird Altersarmut nicht lösen"

11/12/2019
More
Die Große Koalition hat sich zum Wochenbeginn zum Kompromiss zur Grundrente beglückwünscht - doch es gibt auch kritische Stimmen: Altersarmut würde so nicht bekämpft und es käme zu Verschiebungen im Sozialversicherungsrecht. Sozialwissenschaftler Stefan Sell von der Hochschule Koblenz sieht in der Grundrente nicht den großen Wurf. Vor allem die über 65jährigen seien bei diesem Kompromiss zu wenig berücksichtigt worden.

Duration:00:05:15

"Kramp-Karrenbauers Forderung hilft der Bundeswehr nicht"

11/12/2019
More
Zum Jahrestag der Gründung der Bundeswehr im Jahr 1955 werden am Dienstag gut 400 Rekrutinnen und Rekruten vor dem Reichstag bei einem feierlichen Appell ihr Gelöbnis ablegen. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte zuvor angekündigt, die Verteidigungsausgaben schrittweise zu erhöhen. Grünen-Politiker Tobias Lindner meint, Kramp-Karrenbauers Forderung helfe der Bundeswehr nicht.

Duration:00:05:32

Nachfolge für Wagenknecht: Neue Fraktionsspitze für die Linke

11/12/2019
More
Am Dienstag wählt die Linken-Fraktion eine Nachfolgerin für die Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Für ihre Position kandidieren die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Caren Lay und die niedersächsische Abgeordnete Amira Mohamed Ali, die dem linken Flügel der Partei zugerechnet wird. Für Bundesvorsitzende Katja Kipping sind die Auseinandersetzungen innerhalb der Linken kein parteiinternes Problem, sondern ein gesellschaftliches. Die Wahl der Kandidatinnen um die Spitze sieht sie als...

Duration:00:05:39

Schimke, CDU: "Grundrente verursacht hohe Mehrkosten"

11/11/2019
More
Die Union verzichtet auf eine Bedürftigskeitsprüfung bei der Grundrente, es ist jetzt von einer umfassenden Einkommensprüfung die Rede. Die große Koalition scheint vorerst gerettet, aber zu welchem Preis? Die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke gehört zum Wirtschaftsflügel der CDU, der die Grundrente kritisiert. "Die Grundrente verursacht hohe Mehrkosten und schafft neue Ungerechtigkeiten",sagt die Brandenburger CDU-Politkerin

Duration:00:05:45

Karnevalist: "In Verkleidung kann man loslassen vom Alltäglichen"

11/11/2019
More
Die Narrenzeit hat am Montag pünktlich zum 11.11. um 11.11 Uhr angefangen. Während in den Karnevalshochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf schon fast Ausnahmezustand herrscht, bekommt davon in der Hauptstadt kaum etwas mit. Karneval ist heute vor allem politisch gefärbtes Brauchtum, sagt Michael Euler-Schmidt. Er ist Leiter der Abteilung für Kölnisches Brauchtum im Kölnischen Stadtmuseum.

Duration:00:05:55

Grundrente: "Guter Kompromiss zwischen sozialem Anspruch und Finanzierbarkeit"

11/11/2019
More
Nach monatelangem Ringen ist endlich ein Kompromiss gefunden worden: Die Große Koalition hat sich bei der Grundrente geeinigt. Doch die Reaktionen gehen auseinander - Lob von den Verhandlungsführern, harsche Kritik aus der Opposition. Thomas Heilmann, CDU, ist Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales im Bundestag. Mit der Entscheidung ist er sehr zufrieden.

Duration:00:05:46

Grundrente: "Die SPD kann sehr zufrieden sein"

11/11/2019
More
Um die Grundrente wurde seit Monaten gestritten: Jetzt hat sich die Union durchgesetzt. Die bedingungslose Grundrente - ohne Bedürftigkeitsprüfung, wie Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) sie wollte - wird es nicht geben. SPD-Politiker Matthias Bartke ist Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Soziales im Bundestag. Er zeigt sich zufrieden, dass endlich eine Entscheidung getroffen wurde.

Duration:00:05:54

Anschlagsserie in Neukölln: "Untersuchungsausschuss ist das richtige Instrument

11/11/2019
More
Der Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses wird sich auf Antrag der Regierungsfraktion am Montag mit der rechtsextremen Anschlagsserie in Neukölln beschäftigen. Die Berliner Links-Fraktion forderte einen Untersuchungsausschuss, SPD und Grüne wollen einen Sonderermittler einsetzen. Niklas Schrader ist innenpolitischer Sprecher der Linken im Abgeordnetenhaus. Er sieht den Untersuchungsausschuss als das einzig richtige Instrument.

Duration:00:05:35

Wenn die Mutter der Tochter das Leben in der DDR erklärt

11/9/2019
More
Katharina Thoms ist im Osten aufgewachsen und neun Jahre nach der Wende in den Westen gezogen. Am 11. November 1989 reiste sie das erste Mal in die Bundesrepublik und erinnert sich vor allem an die "überfüllte Friedrichstraße". In ihrem Podcast "Mensch Mutta" spricht sie mit ihrer Mutter über den Alltag in der DDR. Damit will sie auch helfen, die Ost-Klischees, die immer noch in Westdeutschland verbreitet sind, abzubauen.

Duration:00:05:06

Zustand der NATO: Geschlossenes Handeln der Europäer ist entscheidend

11/9/2019
More
Die Meinungen über die NATO gehen auseinander: Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die Staatengemeinschaft als "hirntot" bezeichnet. Für Johannes Varwick, Professor für Internationale Beziehungen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ist das der falsche Ansatz: Macron wolle Europa stärken, spalte es mit solchen Aussagen aber. Varwick meint: Stattdessen müsse das NATO-Bündnis gepflegt werden und Europa einheitlich auftreten.

Duration:00:06:16

Diplomat der Wendezeit: "Die Mauer war nur noch eine Gespensterattrappe"

11/9/2019
More
Michael Steiner hat einen der entscheidendsten Momente der deutschen Nachkriegsgeschichte aus einer besonderen Perspektive erlebt: Der Diplomat war 1989 an der deutschen Botschaft in Prag Pressesprecher. Als Hans-Dietrich-Genscher den DDR-Bürgern in der Prager Botschaft sagte, sie könnten in den Westen ausreisen, hat er hinter dem Außenminister gestanden. Heute sagt Steiner: "In dem Moment wusste ich intuitiv: 'Es ist aus mit der DDR.'"

Duration:00:05:58

30 Jahre Mauerfall: rbb-Chefredakteur Singelnstein blickt zurück

11/8/2019
More
Vor 30 Jahren fiel die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland. rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein war nicht nur Zeitzeuge, sondern war auch einer der Mitorganisatoren des Kontakttelefons in der Gethsemanekirche. Dort konnten Betroffene über Polizeiwillkür in der DDR berichten. Er gehörte damit zu den ungern gesehenen Oppositionellen in der DDR. Für ihn war der Mauerfall "ein Fest".

Duration:00:05:56

USA-Experte: Transatlantische Differenzen inhaltlich und persönlich

11/8/2019
More
Der US-Außenminister Mike Pompeo ist rund um das 30-jährige Mauerfalljubiläum in Berlin. An der ehemaligen Grenze hat er sich bereits mit seinem Amtskollegen Heiko Maas getroffen. Am Freitag wird er zudem mit Kanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sprechen. Nicht dabei ist der US-Präsident Donald Trump. Der Amerika-Experte Andreas Etges hat im Inforadio gesagt, die deutsch-amerikanischen Beziehungen seien arg problematisch.

Duration:00:05:11

Verband: "Neues Hebammengesetz ist ein Segen"

11/8/2019
More
Im Bundesrat soll am 8. November das Gesetz zur Reform des Hebammenausbildung verabschiedet werden. Es sieht die Einführung eines dualen Studiums als neue Ausbildungsform für Heilberufe vor. Am Ende eines drei- bis vierjährigen Studiums mit hohem Praxisanteil stehen eine staatliche Prüfung und ein Bachelor-Abschluss. Yvonne Bovermann, Mitglied des Präsidiums des Deutschen Hebammenverbandes, hat im Inforadio gefordert, bei der Umsetzung "einen Gang zuzulegen".

Duration:00:04:39

Deutsche Bahn: "Große Missstände kann nur die Politik lösen"

11/8/2019
More
Eingebrochener Gewinn, deutlich schwächeres Ergebnis als im Vorjahr – und jetzt auch noch der vorerst auf Eis gelegte milliardenschwere Verkauf der Auslandsverkehrstochter DB Arriva: Die Deutsche Bahn muss derzeit einen ganzen Berg von Problemen abtragen, trotz der zugesagten Milliardeninvestitionen des Staates. Dirk Flege, Geschäftsführer von Allianz Pro Schiene, sagte im Inforadio, zunächst müsse die Bahn eigene Fehler beheben. Allerdings brauche sie bei der Infrastruktur Hilfe vom Bund.

Duration:00:05:05

Köpping (SPD): "Wir haben nie über die Probleme im Osten geredet"

11/8/2019
More
30 Jahre ist der Mauerfall jetzt her - Ost-West-Unterschiede sind in dieser Zeit keineswegs verschwunden. Die SPD-Integrationsministerin in Sachsen, Petra Köpping, hat ein Buch geschrieben mit dem Titel “Integriert doch erstmal uns“. Im Inforadio erklärt sie, warum sich manche Ex-DDR-Bürger auch drei Jahrzehnte nach der Wende benachteiligt fühlen und warum manche von ihnen den Rechtspopulisten ins Netz gehen.

Duration:00:06:44

"Wir werden den Verfolgungsdruck erhöhen"

11/7/2019
More
Politiker der Grünen und der SPD haben Morddrohungen im Internet erhalten und diese öffentlich gemacht. Hass im Netz - auch der Bundestag hat am 7. November über mögliche Strategien dagegen beraten. Bereits am 6. November ist die Polizei bundesweit gegen Hasspostings vorgegangen. In Brandenburg war der Staatsschutz an sechs Orten aktiv. Was dabei herausgekommen ist, schildert Brandenburgs Polizei-Vizepräsident Roger Höppner.

Duration:00:06:48

Das Für und Wider eines Nationalen Sicherheitsrats

11/7/2019
More
Deutschland sollte die Rolle einer Gestaltungsmacht annehmen - und die internationale Ordnung schützen. Große Worte von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer in der Bundeswehr-Universität in München. Sie will einen Nationalen Sicherheitsrat schaffen, der Diplomatie, Militär, Wirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit koordiniert. Sascha Lohmann von der Stiftung Wissenschaft und Politik bezweifelt, dass dieses Modell nach US-Vorbild auch in Deutschland umsetzbar ist.

Duration:00:05:01