Espresso-logo

Espresso

World News

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

Location:

Basel, Switzerland

Genres:

World News

Description:

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

Language:

German


Episodes

Ein Blechschaden – zweimal 1000 Franken Selbstbehalt

10/22/2021
Es passiert während des obligatorischen Weiterausbildungskurses für Neulenker: Bei einer Übung stösst eine Neulenkerin mit einem anderen Auto zusammen. Blechschaden an beiden Fahrzeugen. Die Haftpflicht-Versicherung der Teilnehmerin zahlt den Schaden am anderen Wagen bei einem Selbstbehalt von 1000 Franken. Später erhält sie aber vom Kursveranstalter nochmals eine Rechnung: Erneut 1000 Franken Selbstbehalt. Ein solcher zweifacher Selbstbehalt ist möglich und rechtens. «Espresso» sagt, was...

Duration:00:12:40

Wegen Ernteausfällen passt Detailhandel Ansprüche an Gemüse an

10/21/2021
Der verhunzte Sommer hat nicht nur den Sonnenhungrigen aufs Gemüt geschlagen, sondern auch dem Schweizer Gemüse zugesetzt. Die Branche rechnet mit Ernteausfällen von einem Drittel und mehr. Um die Situation wenigstens ein wenig abzufedern, hat der Detailhandel seine strengen Vorgaben beispielsweise für Kartoffeln leicht abgeschwächt – sie dürfen kleiner sein. Dass die Ansprüche grundsätzlich gesenkt werden, ist jedoch nicht anzunehmen. Weitere Themen: - Covid-Zertifikat am Arbeitsplatz

Duration:00:12:20

Salt senkt Roaming-Limite auf 500 Franken – und erntet Kritik

10/20/2021
Lange Zeit hielt sich Salt nicht an die neuen Regeln des Fernmeldegesetzes. Eine hohe Kostenlimite für Roaming und Datenpakete, die nur 30 Tage gültig waren, sorgten nach wie vor für Frust unter den Kundinnen und Kunden. Nun senkt das Unternehmen die Kostenlimite auf 500 Franken, wie CEO Pascal Grieder im Gespräch mit «Espresso» bestätigt. So viel müssen Salt-Kundinnen und -Kunden in Zukunft maximal bezahlen, wenn sie in die Roaming-Falle tappen. Bis anhin lag die Limite bei 1000 Franken....

Duration:00:12:23

Kostenpflichtige MyCloud von Swisscom sorgt für Ärger

10/19/2021
Spätestens ab Februar sollen Fotos und Videos im Online-Speicher MyCloud von Swisscom nicht mehr unlimitiert gratis sein. Wer mehr als 10 Gigabyte in der Swisscom-Cloud gespeichert hat, wird zur Kasse gebeten. Zwischen 1.90 und zehn Franken kostet es neu pro Monat. Bei den Kundinnen und Kunden sorgt das Vorgehen der Swisscom für Unverständnis: Zuerst locke man mit einem Gratisangebot möglichst viele Leute an, und wenn genügend angebissen und ihre Daten dort parkiert hätten, mache man die...

Duration:00:09:31

Neue Postfach-Gebühr sorgt für Ärger

10/18/2021
Der Ärger ist gross bei den Postfach-Kundinnen und -Kunden: Ab dem 1. Januar 2022 sollen sie 120 Franken pro Jahr bezahlen, damit sie ihre Post ins Postfach erhalten. Vielen stösst das sauer auf: Sie finden, die Post spare dank ihnen Geld, da die Post nicht extra bei ihnen am Wohnort vorbeikommen müsse. Die Post hält dagegen: Postfächer in Stadtzentren seien euer – zudem sei die Nachfrage nach Postfächern rückläufig. Weitere Themen: - Darf 0,5-Prozent-Bier mit «0%» angeschrieben sein?

Duration:00:09:27

Formular-Kontrolle an der Schweizer Grenze? «Fehlanzeige»

10/15/2021
Seit dem 20. September braucht es für den Grenzübertritt in die Schweiz ein ausgefülltes Einreiseformular und ein gültiges Covid-Zertifikat. SRF-Hörerinnen und -Hörer berichten, dass sie bei der Rückreise aus den Herbstferien kaum Kontrollen erlebt hätten. Wie häufig die Behörden Reisende aus dem Ausland kontrollieren, wird nicht erhoben: Die Anzahl der Kontrollen ist nicht bekannt. Rund 280 Bussen seien wegen fehlendem Einreiseformular bisher schon ausgesprochen worden, heisst es bei der...

Duration:00:09:27

Enormer Preisunterschied bei Abos für dieselbe Fahrstrecke

10/14/2021
Ein «Espresso»-Hörer will für seinen Arbeitsweg von Mettmenstetten ZH nach Rotkreuz ZG ein ÖV-Abo kaufen. Am Bahnhof sagt man ihm, dass der entsprechende Z-Pass gut 2'000 Franken im Jahr koste. Im Internet findet der Pendler heraus, dass er mit zwei separaten Abos für den Zürcher und den Zuger Verkehrsverbund fast 600 Franken günstiger fahren würde. Aber ist das erlaubt? Ein Ausflug in den Tarif-Dschungel des öffentlichen Verkehrs. Weitere Themen: - Erbe ausgeschlagen: «Was ist mit offenen...

Duration:00:10:33

Tiere quälen für viele Klicks

10/13/2021
Videos von Tieren, die aus misslichen oder gar lebensgefährlichen Situationen gerettet werden, werden auf den Social-Media-Plattformen zehntausendfach angeklickt. Doch längst nicht alle dieser Videos sind real: Um möglichst viele Klicks und damit Werbeeinahmen zu generieren, inszenieren gewisse Leute solche Tierrettungen und bringen die Tiere vorab ganz bewusst in diese zum Teil äusserst schmerzhaften oder psychisch belastenden Situationen. Solche gefälschten Videos werden mit dem Erfolg...

Duration:00:11:10

Freiheit und Mobilität im Alter – Seniorenmobile im Test

10/12/2021
«Kassensturz» hat sieben der meistverkauften Seniorenmobile auf Sicherheit und Funktionalität testen lassen. Die Preisspanne der Modelle erstreckt sich von 2'000 bis 16'000 Franken. Einmal mehr zeigt sich: teuer bedeutet nicht zwingend sehr gut. Ein Modell fällt im Test durch. Weitere Themen: - Postfinance Kontoauszüge für 870 Franken

Duration:00:10:46

Finger weg von Geräten mit entladenem Akku

10/11/2021
Bei vielen Produkten gibt es aktuell Lieferengpässe, verursacht unter anderem durch die Corona-Einschränkungen in Asien. Davon betroffen ist auch der Staubsauger-Hersteller Dyson. Er bestätigt auf Anfrage, dass es bei Ersatz-Akkus Verzögerungen gebe. Umso wichtiger ist deshalb der richtige Umgang mit solchen Akkus. Empa-Experte Marcel Held empfiehlt beispielsweise, Akkus nie ganz zu leeren oder vollständig zu laden. So könne man die Kapazität schonen. Und er empfiehlt, ein Akku-Gerät vor dem...

Duration:00:13:32

Wohnmobil-Boom: Dürfen Camper in der Blauen Zone überwintern?

10/8/2021
Seit Corona ist Camping hoch im Kurs. Viele haben sich dafür auch einen Camper oder einen Wohnwagen angeschafft. Nun ist die Saison vorbei und es stellt sich die Frage: Wohin mit dem grossen Fahrzeug über den Winter? Dabei fällt auf, dass manche ihr Wohnmobil einfach in der Blauen Zone stehen lassen – mit einer Anwohnerparkkarte hinter der Windschutzscheibe. Das ist oft günstiger als die Miete eines privaten Parkplatzes – und erlaubt. Für Wohnwagen muss man hingegen eine andere Lösung...

Duration:00:11:21

Das müssen Sie für die Herbstferien wissen

10/7/2021
Wer in den nächsten Wochen ins Ausland reist, sollte sich unbedingt über die geltenden Einreisebestimmungen informieren. Viele beliebte Reiseziele akzeptieren zwar das Schweizer Covid-Zertifikat, allerdings reicht das oft nicht aus für die Einreise: Man muss sich zusätzlich über ein Online-Formular anmelden. Und auch vor Ort gelten zum Teil Bestimmungen, die einen Aufenthalt etwas komplizierter machen können. Eine Übersicht. Weitere Themen: - «Muss ich den Gutschein wirklich innert zwei...

Duration:00:10:26

Schluss mit gratis: MyCloud von Swisscom kostet

10/6/2021
Bis jetzt lockte der Speicherdienst MyCloud der Swisscom Kunden mit attraktiven Gratis-Angeboten. Das ändert sich ab sofort – neu sind nur noch bis 10 Gigabyte gratis. Danach bewegt sich der Swisscom-Dienst nun im Rahmen anderer, vergleichbarer Dienste. «Espresso» gibt Tipps, wie man den Passenden Cloud-Dienst findet. Weitere Themen: - Hier können Sie den Fehler im Zertifikat ändern lassen - Kurzfristige Absage bei SAC-Hütte: Ein Thema, das polarisiert

Duration:00:11:49

Googles intransparenter Fremdenführer

10/5/2021
Der Software-Gigant Google bietet am Flughafen Zürich ein Navigations-System für Innenräume an: Mittels künstlicher Intelligenz zeigt die neue «Live View»-Funktion in der «Google Maps»-App Besucherinnen und Besuchern den Weg zu den Gates, Geldautomaten oder Restaurants – und sammelt dabei fleissig Bilder und Standortinformationen. Weitere Themen: - Saft ohne Geschmack – Der «Kassensturz»-Aromatest

Duration:00:13:17

Nasser Weg: Familie kehrt um – SAC-Hütte will volle Gebühr

10/4/2021
Eine Familie mit zwei Kindern (11 + 13) hat in der Fründenhütte im Berner Oberland eine Übernachtung reserviert. Weil Regen und Nebel aufkommen und entgegenkommende Wanderer ihnen zur Umkehr raten, brechen sie den Aufstieg ab. Die Hütte belastet ihnen darauf den vollen Übernachtungsbetrag. Der Hüttenwart verweist auf die AGB. Mit Kulanz tue man sich angesichts zahlreicher, kurzfristiger Absagen zunehmend schwer. Der SAC rät bei Unsicherheiten, vor Ablauf der Stornierungsfrist von 48 Stunden...

Duration:00:12:00

Covid-Impfung: Eintrag ins Impfbüchlein brauchte Nerven

10/1/2021
Die Hausarztpraxis eines St.Galler Paares verweigerte den beiden wiederholt den Eintrag ihrer Covid-Impfung ins Impfbüchlein. Dies, obwohl der Kanton St.Gallen in einem früheren Bericht von «Espresso» einlenkte und versicherte, ein solcher Eintrag sei nun doch möglich. Als das SRF-Konsumentenmagazin bei der Hausarztpraxis nach den Gründen fragt, geht es plötzlich doch. Verschiedene Kantone wie Zürich, Bern oder Luzern empfehlen ihren Bürgerinnen und Bürgern explizit, die Covid-Impfung auch...

Duration:00:12:34

Wer Geld nachhaltig anlegen will, muss auch Zeit investieren

9/30/2021
Auch bei den Banken ist Nachhaltigkeit definitiv kein Fremdwort mehr. Doch bei der Beratung gibt es zum Teil noch viel Luft nach oben, das hat ein Bankentest von Greenpeace kürzlich gezeigt. Wem es wichtig ist, dass sein Geld nachhaltig angelegt wird, überlegt sich am besten zuerst selbst, wie er Nachhaltigkeit definiert. Dann geht es darum, die entsprechenden Vorschläge der Bank zu prüfen. Denn jede Bank definiert Nachhaltigkeit für sich anders. Weitere Themen: - Rechtsfrage. «Wie kann ich...

Duration:00:12:08

Bundesgerichtsurteile zu Schikane-Betreibungen

9/29/2021
Ein Eintrag im Betreibungsregister ist lästig. Seit zwei Jahren können sich zu Unrecht Betriebene wehren und beim Betreibungsamt verlangen, dass der Eintrag nicht auf einem Registerauszug erscheint. Das Bundesgericht hat nun in verschiedenen Fällen klargestellt, was unter einer ungerechtfertigten Betreibung zu verstehen ist. Weitere Themen: - GA-Aktion sorgt bei ÖV-Kundinnen für Ärger

Duration:00:10:09

An Long Covid erkrankt – und vom Arbeitgeber gekündigt

9/28/2021
Pflegefachpersonen haben sich bei ihrer täglichen Arbeit einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, sich mit Corona zu infizieren. «Kassensturz» zeigt Fälle, in denen eben diese Heldinnen des Alltags an Long Covid erkrankt sind – und von der Spitalleitung danach gekündigt wurden. Weitere Themen: - Zuhause schützt ein CO2-Messgerät kaum vor Covid-19

Duration:00:10:02

Salt winkt bei Widerrufsrecht ab

9/27/2021
Ein «Espresso»-Hörer will sein Salt-Abo kündigen. Doch die Mobilfunkanbieterin akzeptiert sein Kündigungsschreiben nicht. Er müsse telefonisch kündigen. Bei diesem Gespräch werden ihm neue Verträge aufgeschwatzt. Als er diese innerhalb der gesetzlichen Frist von zwei Wochen widerrufen will, winkt Salt ab. Wir zeigen, wie Sie solche Situationen vermeiden können. Weitere Themen: - Stau am Gotthard: Auf der Rückreise braucht’s mehr Geduld

Duration:00:10:13