Espresso-logo

Espresso

World News

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

Location:

Basel, Switzerland

Genres:

World News

Description:

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

Language:

German


Episodes

Lampen mit Quecksilber sollen verschwinden

5/16/2022
Sie leuchten noch in vielen Küchen, Badezimmern und Kellern: Die Leuchtstoffröhren – im Volksmund oft noch «Neonröhren» genannt, obwohl in den meisten kein Neon mehr drin ist. Es ist ein Quecksilberdampf, der sie zum Leuchten bringt. Deshalb hat die EU entschieden, sie zu verbieten. Die Schweiz werde das Verbot übernehmen, heisst es beim Bundesamt für Umwelt. Spätestens ab Herbst 2023 sollen sie aus den Läden verschwinden. Wer noch solche Lampen hat, kann warten, bis sie ausgeleuchtet haben....

Duration:00:12:03

Putztrupp kommt sechs Stunden zu spät – Nerven liegen blank

5/13/2022
Die Nerven lagen blank bei einer Kundin der Umzugsplattform Moveagain. Diese vermittelt Umzüge und Wohnungs-Endreinigungen. In ihrem Fall ging einiges schief: Die Reinigungsequipe kam sechs Stunden zu spät – am Tag der Wohnungsabgabe. Und entgegen der Abmachung mit der Vermittlerin wollten sowohl die Zügeltruppe als auch die Reinigungsequipe die Kosten bar kassieren. Das sei ein Fehler, sagt Moveagain. An der Verspätung sei Corona schuld. Man wolle der Kundin aber wegen der Kosten...

Duration:00:12:13

Ärztin muss Krankengeschichte bedingungslos herausgeben

5/12/2022
«Das kann doch nicht sein!», dachte die Frau, als sie von ihrer bisherigen Arztpraxis ihre Krankengeschichte verlangte. Sie hat die Ärztin gewechselt und wollte der neuen Praxis die Dokumentation übergeben. Die frühere Arztpraxis verlangte von der Patientin jedoch eine Unterschrift, dass sie auf jegliche Schadenersatzansprüche für allfällige Behandlungsfehler verzichte. Eine solche Bedingung für die Herausgabe der Krankengeschichte ist nicht erlaubt, sagt der Datenschutzbeauftragte. Weitere...

Duration:00:10:41

Junge Marokkanerin darf Schweizer Verwandte nicht besuchen

5/11/2022
Eine junge Frau aus Marokko wollte 14 Tage Ferien bei der Familie ihrer Schwester im Kanton Solothurn machen. Die Schwester ist seit 12 Jahren mit einem Schweizer verheiratet, das Paar hat zwei Kinder und ein Einfamilienhaus. Für das Visum reichte die Familie auf der Schweizer Botschaft in Marokko diverse Unterlagen ein. Der Antrag wurde abgelehnt. Ebenso eine Einsprache beim Staatssekretariat für Migration. Begründung: Es bestehe das Risiko, dass die junge Frau die Schweiz nicht...

Duration:00:11:35

Von wegen Garantie: Ersatzgerät soll etwas kosten

5/10/2022
Uhren, die im Notfall per Knopfdruck zum Telefon werden und ihre Träger sofort mit einer Notrufzentrale verbinden – solche Uhren sind das Geschäftsmodell von Smartwatcher. Eigentlich eine gute Sache. Verbesserungspotential gibt es allerdings im Umgang mit Garantie-Ansprüchen: Ein Fall, der «Espresso» vorliegt, erweckt den Eindruck, als kenne das Unternehmen seine eigenen Garantiebestimmungen nicht. Weitere Themen: - Giftstoffe in Gartenerde: Was muss unternommen werden?

Duration:00:12:07

Post von Amazon: 164 ZIP-Files

5/9/2022
Wie viele Daten sammelt der US-Online-Händler Amazon über seine Nutzer? SRF-Digital-Redaktor Jürg Tschirren hat den Selbstversuch gewagt und die Daten herausverlangt. Denn wie jedes andere Unternehmen muss Amazon gesammelte Nutzerdaten auf Anfrage herausgeben. Der Versuch war schwieriger als erwartet. Nach langer Wartezeit kamen 164 ZIP-Files, die Jürg Tschirren einzeln herunterladen musste. Die Daten zeigen: Amazon sammelt nicht nur Daten zu Bestellungen, sondern auch Tonaufnahmen des...

Duration:00:12:08

Zinsanstieg: Keine Panik bei Hypotheken und Mieten

5/6/2022
Notenbanken erhöhen ihre Leitzinsen. Die Zeit der tiefen Zinsen scheint vorbei zu sein. Was heisst das für Hausbesitzerinnen und Mieter? Ist es bald unmöglich noch eine günstige Hypothek zu finden? Und steigen demnächst die Wohnungsmieten? Hypothekarzins-Fachleute und der Direktor des Bundesamts für Wohnungswesen schätzen die Situation für «Espresso» ein und geben Tipps. Weitere Themen: - Hotel wagt Versuch mit Viertagewoche

Duration:00:12:49

Postfinance bietet nur noch aktiv verwaltete Vorsorge-Fonds an

5/5/2022
Bisher bot die Postfinance vier passiv verwaltete Vorsorge-Fonds der Säule-3a an. Nun vollzieht die «gelbe Bank» eine Kehrtwende: Ab Mitte Mai bietet sie nur noch aktiv verwaltete Vorsorge-Fonds an, die teurer sind, als die bisher passiv verwalteten. Das sorgt für Unmut bei den Kunden. Weitere Themen: - «Wozu verlangt die Versicherung all diese Daten über mich?»

Duration:00:12:32

Geklaute Päckli bei der Post: Kunden fühlen sich allein gelassen

5/4/2022
Immer wieder werden bei der Post Pakete aufgeschlitzt oder ganz gestohlen. Im April 2021 berichtete das SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» über einen spektakulären Fall einer verschwundenen 8000-fränkigen Rolex. Ein Jahr später berichten weitere Postkunden von mysteriösen Fällen. Eine rare Sammler-Autonummer aus den USA verschwindet am Post-Zoll in Urdorf, taucht wieder auf, und verschwindet dann ganz. Einem Goldschmied aus Biel werden dreist Pakete aufgeschlitzt und teurer Schmuck daraus...

Duration:00:13:06

Gehackt und verzweifelt: Betroffene fühlen sich hilflos

5/3/2022
Kürzlich im SRF-Konsumentenmagazin «Espresso»: Eine Instagram-Userin wird gehackt und kann nicht mehr auf ihr Konto zugreifen. Hilfe gibts keine, erst als sich «Espresso» einschaltet, tut sich was. Nach diesem Beitrag haben sich weitere Betroffene gemeldet. Alle erzählen das Gleiche: Niemand helfe ihnen. Bei Meta – aber auch bei anderen Grosskonzernen – gibt es so gut wie keinen Kundendienst. «Es ist sehr schwierig, an diese Konzerne heranzukommen», sagt Rechtsanwalt Martin Steiger,...

Duration:00:10:39

Gesalzene Salt-Rechnung wegen Wifi-Calling in den Ferien

5/2/2022
Telefonieren über Wlan löst in der Schweiz viele Empfangs-Probleme. Als einzige Anbieterin der Schweiz ermöglicht Salt ihren Kundinnen und Kunden «Wifi-Calling» auch im Ausland. Auf den ersten Blick ein tolles Feature – doch es hat Tücken. Kundinnen und Kunden mit den Salt-Abos «Swiss», «Swiss XXL» und «Europe» sollten Wifi-Calling im Ausland unter Umständen sogar besser deaktivieren. Gratis-Telefonate werden wegen Wifi-Calling zum Teil als internationale Anrufe verrechnet. Dank «Espresso»...

Duration:00:11:24

Nach der Bestellung folgt der grosse Ärger

4/29/2022
Die Firma IPL Swiss aus Volketswil bietet auf ihrer Internetseite diverse Laser-Enthaarungs- und Gesichtsbehandlungsgeräte zum Kauf an. Betroffene berichten allerdings, sie hätten nach der Bestellung sehr lange auf das Gerät warten müssen. Zudem gibt es Zweifel an der Qualität der Geräte. Weitere Themen: - «Espresso Ristretto»: Ein absurder April geht zu Ende

Duration:00:12:20

Ackermann Versand kassiert fragwürdige Kontoführungsgebühr

4/28/2022
Wer einen Kleiderkauf bei Ackermann Versand in Raten abstottert, bezahlt zusätzlich zum Zins eine monatliche Gebühr von drei Franken für die Kontoführung. Spezialisierte Anwälte finden diese Gebühr rechtlich zumindest fragwürdig. Zudem seien für die Kundinnen und Kunden die wahren Kosten einer Teilzahlung im Ratenrechner von Ackermann nicht ersichtlich. «Es wäre spannend, wenn ein Gericht dies überprüfen würde», sagt ein Anwalt. Ackermann sieht bei der Gebühr juristisch kein Problem. Weitere...

Duration:00:12:39

Twint-Überweisungen landen scheinbar im Nirvana

4/27/2022
Angesichts der rund vier Millionen Nutzerinnen und Nutzer von Twint, gehen bei «Espresso» wenig Reklamationen zur Bezahl-App ein. Wenn aber mal ein Fehler passiert, kann es mühsam werden. «Espresso» zeigt zwei Beispiele, bei denen das Geld scheinbar im Nirgendwo landete. Weitere Themen: - Happige Gebühr für doppelt bezahlte Rechnung

Duration:00:10:58

Instagram-Account plötzlich in fremden Händen

4/26/2022
Alle Fotos, alle Posts, alle Informationen und Stories in fremden Händen. Das hat eine «Espresso»-Hörerin Anfang März erlebt. Von einem Tag auf den anderen hatte sie keinen Zugriff mehr auf ihren Instagram-Account. Die Hörerin wurde gehackt und fühlte sich hilflos und von Meta, dem Mutterkonzern, im Stich gelassen. Denn einen Kundendienst sucht man bei Instagram vergeblich. Erst als sich «Espresso» einschaltet, erhält die Userin wieder Zugang zum Konto. Weitere Themen: - Tipps vom...

Duration:00:11:50

Keine Rückerstattung bei «verifizierten» Geldbezügen

4/25/2022
Frustrierend für die Opfer: Wenn es Betrüger schaffen, sich bei Kreditkartenzahlungen den Sicherheitscode zu erschleichen, zum Beispiel mittels einer Phishing-Attacke, stehlen sich die Kreditkartenbanken aus der Verantwortung. «Espresso» liegen mehrere Fälle vor. Die Banken haben die jeweiligen Beanstandungen mit der Begründung abgewiesen, der Kunde oder die Kundin habe seine oder ihre Sorgfaltspflicht verletzt. Die Betroffenen sind ratlos. Weitere Themen: - Gehört beschichteter Karton in...

Duration:00:13:30

Acht Wochen nach der Geburt wird die Franchise wieder fällig

4/22/2022
Wenn eine Frau schwanger ist, dann muss sie sich ab der 13. Schwangerschaftswoche bis acht Wochen nach der Geburt nicht an den Gesundheitskosten beteiligen. Das heisst, weder Franchise noch Selbstbehalt werden verrechnet. Doch vielen Frauen sind diese Fristen nicht bekannt. Wie der Fall einer «Espresso»-Hörerin zeigt, kann das teure Folgen haben. Für die zu spät begonnene Physiotherapie wurde sie zur Kasse gebeten. Weitere Themen: - Wegwerfgesellschaft: Recycling für das gute Gewissen

Duration:00:10:29

Nach zwei Jahren: Handy des Schwagers wieder erreichbar

4/21/2022
Ein Swisscom-Kunde wechselt im November 2019 mit seinem Handy zu UPC und kann ab diesem Moment nicht mehr aufs Mobiltelefon seines Schwagers anrufen. Warum das so ist, bleibt auch nach der Intervention des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» vorerst ein Rätsel. Nach dem «Espresso»-Bericht geht es aber plötzlich schnell: Eine Spezialistin von Sunrise UPC nimmt sich des Problems an und löst es innert Tagen. Sunrise UPC bedauert, dass es so lange gedauert hat: «Wir hätten es intern schneller an...

Duration:00:10:09

Kein Tarifstreit mehr auf dem Buckel von Patienten

4/20/2022
Immer wieder melden sich Patienten auf der «Espresso»-Redaktion, die auf teuren Spital-Rechnungen sitzen bleiben. Dies, weil die Krankenkasse den Tarifvertrag mit dem Spital für die Halbprivat- oder Privatabteilung gekündigt hat. «Es kann nicht sein, dass die Patientinnen und Patienten die Leitragenden eines Tarifstreits sind», sagt Mario Fasshauer, Geschäftsführer der Zürcher Patientenstelle. Der Dachverband der Schweizer Patientenstellen will mit einem parlamentarischen Vorstoss eine...

Duration:00:09:27

Grenzen bei Onlinebewertungen

4/19/2022
Wer schlechte Erfahrungen mit einer Firma, einem Produkt, Hotel oder Restaurant gemacht hat, kann dies in einer Online-Bewertungen öffentlich kundtun – also zum Beispiel nur einen von fünf Sternen geben und die Firma mit ein paar kernigen Sätzen in der Luft zerreissen. Wer dabei zu weit geht, kann aber rechtlich belangt werden. Beispielsweise wegen Beschimpfungen und falschen Behauptungen. Ein Rechtsprofessor sagt, was nicht drin liegt und gibt Tipps für rechtlich saubere Online-Bewertungen....

Duration:00:13:07