Try Premium for 30 days

Live games for all NFL, MLB, NBA, & NHL teams
Commercial-Free Music
No Display Ads
Gesichter Europas-logo

Gesichter Europas

Deutschlandradio

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.
More Information

Location:

Cologne, Germany

Description:

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Der Gipfel (3/5) - Wie Lobbyisten den Kurs der EU beeinflussen

12/13/2017
More
An kaum einem anderen Platz der Welt tummeln sich so viele Lobbyisten wie in Brüssel. Einige bestimmen den grundlegenden Kurs der EU seit Jahrzehnten mit, etwa der European Round Table of Industrialists. Positionen des Wirtschaftsclubs finden sich regelmäßig in Dokumenten des Rats und der EU-Kommission wieder. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 21.06.2018 10:16 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:31


Der Gipfel (2/5) - Die Mitwisser der Mächtigen

12/12/2017
More
Kaum jemand kommt beim EU-Gipfel in Brüssel näher an die Staats- und Regierungschefs heran als die Anticis: So heißen im Brüsseler Jargon hochrangige Diplomaten, die den Botschaftern der Mitgliedstaaten assistieren. Sie bekommen mit, was im Verhandlungssaal abläuft, und arbeiten im Verborgenen Lösungen. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 20.06.2018 10:22 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:43


Was ist finnisch (4/5) - "Man war und ist es gewöhnt, selbst eine Lösung zu finden"

12/7/2017
More
Finnland ist voller findiger Problemlöser. Das war durch die Armut breiter Bevölkerungsschichten lange nötig. Finnland wurde erst spät industrialisiert. Und es stand oft unter Herrschaft und Zensur fremder Mächte. Tango zu tanzen, war deshalb oft sicherer als den Mund aufzumachen. Von Jenni Roth www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 15.06.2018 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:41


Was ist finnisch (3/5) - "Der Wald rückt die Verhältnisse zurecht"

12/6/2017
More
Wer verstehen möchte, was finnisch ist, muss in den Wald gehen. Die Designerin Päivi Tahkokallio sagt, dort lernten die Finnen, wie klein der Mensch ist. Finnland ist erst spät christianisiert worden, und vielen Einwohnern gilt der Wald immer noch als heilig. Von Jenni Roth www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 14.06.2018 10:25 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:35


Was ist finnisch (2/5) - Die demokratische Kraft der Sauna

12/5/2017
More
Finnland hat fünfeinhalb Millionen Einwohner und über drei Millionen Saunas, in Wohnhäusern, im Parlament, in Firmen oder als transportable Zeltsaunas für die Armee. Sie haben eine wichtige gesellschaftliche Bedeutung. In ihnen gilt: Jeder ist gleich. Von Jenni Roth www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 13.06.2018 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:27


Mythos Krim (5/5) - Für die Hippies von Koktebel ist die Krim russisch

12/1/2017
More
Koktebel auf der Krim war zu Sowjetzeiten ein beliebter Ferienort. Familien und Freigeister kamen hierher, die nichts mit dem Staat zu tun haben wollten. Einige der Hippies von damals sind gebelieben – und unterstützen inzwischen offen die russische Annexion. Von Gesine Dornblüth www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 09.06.2018 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:35


Mythos Krim (4/5) - Tataren kämpfen gegen die Annexion (GSE)

11/30/2017
More
Autor: Dornblüth, Gesine Sendung: Europa heute Hören bis: 08.06.2018 10:23

Duration: 00:06:50


Mythos Krim (3/5) - Der schwere Stand der ukrainischen Sprache (GSE)

11/29/2017
More
Autor: Dornblüth, Gesine Sendung: Europa heute Hören bis: 07.06.2018 10:23

Duration: 00:06:36


Mythos Krim (2/5) - Chersones soll das "russische Mekka" werden (GSE)

11/28/2017
More
Autor: Dornblüth, Gesine Sendung: Europa heute Hören bis: 06.06.2018 10:10

Duration: 00:06:43


Malmö (5/5) - Angst oder Stolz? Die Gefühlslage der Bewohner (GSE)

11/24/2017
More
Autor: Reith, Victoria Sendung: Europa heute Hören bis: 02.06.2018 10:22

Duration: 00:06:37


Gewalt in Malmö (4/5) - Im Sog der Kriminalität

11/23/2017
More
Raub, Körperverletzung, illegaler Waffenbesitz: Mancher Kriminelle in Malmö hat seine zweifelhafte Karriere früh begonnen und landet schon als Kind im Knast. Es braucht eine Menge Willenskraft und Eigeninitiative, um die Spirale von Gewalt und sozialem Abstieg zu durchbrechen. Von Victoria Reith www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 01.06.2018 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:40


Gewalt in Malmö (3/5) - Aufklärung bleibt die Ausnahme

11/22/2017
More
Morde geschehen, Überfälle werden verübt. Aber die Polizei kann die Bürger von Malmö kaum davor schützen. Es fehlt an Personal in der Stadt, auch weil die Grenzen nach Dänemark gesichert werden müssen. www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 31.05.2018 10:22 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:46


Malmö (2/5) - Sehnsucht nach dem schwedischen Leben - Die Helfer (GSE)

11/21/2017
More
Autor: Reith, Victoria Sendung: Europa heute Hören bis: 30.05.2018 10:10

Duration: 00:06:38


Gewalt in Malmö (1/5) - Der andere Schweden-Krimi

11/20/2017
More
Fast zwei Dutzend Tote seit Anfang des Jahres – von schwedischer Idylle kann in Malmö keine Rede sein. Soziale Spaltung und Gewalt bereiten der Stadt in Südschweden Kopfzerbrechen. Vergleiche mit Chicago muss Malmö aushalten. Und traurige Geschichten, von jungen Leuten, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Von Victoria Reith www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 29.05.2018 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:07:19


Erinnerungen einer Ärztin an Tschernobyl (5/5): Trotz allem Optimistin (GSE)

11/17/2017
More
Autor: Rother, Frederik Sendung: Europa heute Hören bis: 26.05.2018 10:23

Duration: 00:06:15


Erinnerungen einer Ärztin an Tschernobyl (4/5) - Lebensmittel auf dem Prüfstand

11/16/2017
More
Nach der Reaktor-Katastrophe signalisierte die sowjetische Staatsführung, dass sie die Lage in Tschernobyl im Griff habe. Doch bald machte sich das Misstrauen breit: Besonders Lebensmittel waren verdächtig. Bis heute lassen sich etwa in Pilzen und Wildfleisch erhöhte Cäsiumwerte nachweisen. Von Frederik Rother www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 25.05.2018 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:40


Erinnerungen einer Ärztin an Tschernobyl (3/5) - Medizinerin aus Leidenschaft

11/15/2017
More
Ihre Arbeit als Ärztin bedeutet Paulina Zerluk viel. Bis heute schwärmt die 87-Jährige von ihrer Zeit als Neurologin in Kiew. Trotz antisemitischer Repressionen konnte sie sich in ihrem Beruf durchsetzen. Doch der Einsatz im Katastrophengebiet Tschernobyl 1986 machte auch sie zur Patientin. Von Frederik Rother www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 24.05.2018 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:11


Erinnerungen einer Ärztin an Tschernobyl (2/5) - Ein Einsatz und viele Fragezeichen

11/14/2017
More
Die sowjetische Informationspolitik zum Atomunglück von Tschernobyl war mehr als restriktiv. Auch Paulina Zerluk, die Teil eines Ärzteteams war und die Menschen im Katastrophengebiet medizinisch versorgte, wusste nicht, was ihr bevorstand - und welcher Gefahr sie selbst ausgesetzt war. Von Frederik Rother www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 23.05.2018 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:06:20


Erinnerungen einer Ärztin an Tschernobyl (1/5) - Die Heldin zahlte einen hohen Preis

11/13/2017
More
Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 ist Paulina Zerluks Lebensthema. Als Neurologin war die Ukrainerin unmittelbar nach dem Atom-Unfall vor Ort, um die Menschen medizinisch zu versorgen. Ein Einsatz, der ihr Leben veränderte. Von Frederik Rother www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 22.05.2018 10:22 Direkter Link zur Audiodatei

Duration: 00:07:07


Nächste Großdemo in Barcelona: Langzeitbeobachtung eines Separatisten

11/11/2017
More
Autor: Neuroth, Oliver Sendung: Gesichter Europas Hören bis: 20.05.2018 12:38

Duration: 00:03:10

See More