Politisches Feuilleton-logo

Politisches Feuilleton

Deutschlandradio

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.
More Information

Location:

Berlin, Germany

Description:

Auf diesem Sendeplatz in "Studio 9" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Language:

German

Contact:

Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin


Episodes

Politisches Feuilleton: Deniz Yücel - das merkwürdigste Jahr seines Lebens

2/21/2018
More
Autor: Tschechne, Martin Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 30.08.2018 08:20

Duration:00:04:39

SPD-Mitgliederentscheid - Mein Nein zur GroKo

2/20/2018
More
Soll die SPD erneut in eine Koalition mit der Union eintreten? Darüber dürfen ab heute die Parteimitglieder entscheiden. Auch Nicol Ljubic darf abstimmen und für ihn ist klar: Eine Neuauflage der GroKo muss verhindert werden. Von Nicol Ljubic www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 29.08.2018 08:19 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:42

Generationenwechsel in der Politik - Junge, smarte Männer auf Erfolgskurs

2/19/2018
More
Obama, Macron, Lindner, Kurz. Vielerorts macht der Generationenwechsel in der Politik Hoffnung auf bessere Verhältnisse. Aber ist das wirklich ein Fortschritt? Das fragt die Autorin und Religionsphilosophin Gesine Palmer. Von Gesine Palmer www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 28.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:53

Landidylle - Ein gefährliches Wunschbild von Städtern geprägt

2/16/2018
More
Städter haben oft ein verklärtes Bild vom Landleben, meint der Philosoph Holger Siemann. Einige ziehen sogar aufs Land, wo sie ein friedliches und romantisches Lebensumfeld erwarten – ein Trugschluss, meint Siemann. Von Holger Siemann www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 25.08.2018 08:17 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:47

Selbstbewusstsein im Stummfilm: "Das alte Gesetz" von 1923

2/16/2018
More
Autor: Hamdorf, Wolfgang Martin Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 25.08.2018 08:00

Duration:00:06:53

Trumps Militärpolitik - Mehr Zerstörung, weniger Transparenz

2/15/2018
More
Es gibt ein Projekt, das Donald Trump von seinem Vorgänger Barack Obama rigoros weiterführt: die Drohnenangriffe. Tausende Zivilisten starben dadurch in den ersten Monaten von Trumps Präsidentschaft. Und Präsident und Militärs treiben diese Politik nachdrücklich voran, meint der Journalist Emran Foraz. Von Emran Feroz www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 24.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:21

Berlinale 2018 - Roter Teppich ohne Sexappeal?

2/14/2018
More
Morgen startet die 68. Berlinale. Auf dem roten Teppich sieht das Publikum erfahrungsgemäß tiefe Dekolletés, hohe Beinschlitze und hochhackige Pömps. Das spiegele eine grotesk überholte Geschlechterordnung, meint Barbara Vinken - und begrüßt die Aktion "Nobody's Doll" der Schauspielerin Anna Brüggemann. Von Barbara Vinken www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 23.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:00

Politikverdrossenheit - Charismatiker als Hoffnungsschimmer?

2/13/2018
More
Nie hat es in Deutschland so lange gedauert, eine neue Regierung zu bilden. Bei den Wählern steigt der Frust. Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler geht der Frage nach, ob die deutsche Politik etwa einen Emmanuel Macron braucht? Von Herfried Münkler www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 22.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:58

Öffentliche Selbstkritik: Neuer Trend oder bleibender Kulturwandel?

2/12/2018
More
Autor: Bork, Uwe Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 21.08.2018 08:20

Duration:00:03:58

Öffentliche Selbstkritik - "Mea culpa" ist das neue Mantra

2/12/2018
More
Fehler eingestehen, um dann reuevoll zu versprechen, man wolle "das verlorengegangene Vertrauen der Menschen" wieder zurückgewinnen – so lautet das neue politische Mantra. Aber eine Demokratie braucht nicht nur Vertrauen, sondern auch Kontrolle, findet Uwe Bork. Von Uwe Bork www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 21.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:10

Absage an ein vereintes Europa? - Warum die Linke die Nation braucht

2/9/2018
More
An ihrem Verhältnis zum Nationalstaat entscheidet sich die Zukunft der Linken, ist der Historiker Klaus-Rüdiger Mai überzeugt. Denn nicht jeder Nationalstaat sei ein Sozialstaat, aber jeder Sozialstaat ein Nationalstaat. Von Klaus-Rüdiger Mai www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 18.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:07

US-Oppositionspolitik - Keine Köpfe, keine Ideen, keine Wirkung

2/8/2018
More
Seit Wochen können sich Republikaner und Demokraten nicht auf einen neuen Haushalt einigen. Dass der US-Opposition nur Verweigerung einfällt, sei aber nicht ihre Erfindung, meint der Amerikanist Volker Depkat: Die Republikaner hätten in der Vergangenheit ähnlich blockiert. Von Volker Depkat www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 17.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:37

50 Jahre 68er-Bewegung - Kein Ende der Faszination?

2/7/2018
More
Rebellen, Hippies und Straßenkämpfer der 68er: Keine Generation habe sich derart in die jüngere Zeitgeschichte eingegraben wie sie, meint der Journalist Reinhard Mohr. Dass zum Jubiläum politisch wirksame Gesellschaftskritik eher von rechts komme, gehöre zur Ironie der Geschichte. Von Reinhard Mohr www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 16.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:18

Schweigekartelle - Das Phantasma der Macht

2/6/2018
More
Mächtige Täter bleiben straflos, wenn ihre Opfer und die Mitwisser stumm bleiben: So gebe es auch in der Demokratie rechtsfreie Räume, kritisiert die Journalistin Sieglinde Geisel. Werde das Schweigen gebrochen, sei es mit dieser Macht allerdings schlagartig vorbei. Von Sieglinde Geisel www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 15.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:03:58

Berliner Mauer - Die 28 langen und die 28 kurzen Jahre

2/5/2018
More
Am 13. August 1961 wurde die Berliner Mauer errichtet, am 9. November '89 fiel sie: Also gibt es heute genau so viele Tage wieder ohne sie, wie es Tage mit ihr gab. Die unterschiedlichen Lebenswelten von Ost und West hätten sich seither verfestigt, meint Max Thomas Mehr. Von Max Thomas Mehr www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 14.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:15

Wer anders denkt ist verdächtig

2/2/2018
More
Autor: Güvercin, Eren Sendung: Politisches Feuilleton Hören bis: 11.08.2018 08:20

Duration:00:04:09

Zerrissenes Nachbarland - Auf dem Weg in einen polnisch-polnischen Krieg

1/31/2018
More
Die Regierungspartei PiS spalte Polen immer mehr, kritisiert die Journalistin Beata Bielecka: Sie teile die Bürger in "echte Patrioten" und "Vaterlandsverräter" auf. Die in den 1980er-Jahren erkämpfte Demokratie werde im dem Land heute mit Füßen getreten. Von Beata Bielecka www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 09.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:24

Die Farbe Rosa - Rosagewandete Prinzessinnen überall!

1/30/2018
More
Gerade wieder besonders gut zu sehen: Die Kostümabteilungen machen rosa Prinzessinnenträume wahr. Aber auch den Rest des Jahres über scheint eine ganze Industrie von der Vermarktung der Mädchenfarbe Rosa zu leben, kritisiert die Psychotherapeutin Astrid von Friesen. Von Astrid von Friesen www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 08.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:06

Zum Syrien-Einmarsch der Türkei - Kriegsgeschrei aus Deutschland

1/29/2018
More
Der Einmarsch der türkischen Armee in Syrien beeinflusst das Zusammenleben der türkeistämmigen Menschen in Deutschland. In Foren wird ein extrem kriegerischer Ton angeschlagen. Das wird durch die laxe Haltung der Bundesregierung gegenüber der Türkei befeuert, meint Anwalt Memet Kilic. Von Memet Kilic www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 07.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:08

Holocaust-Gedenken - Warum sich rhetorischer Kitsch verbietet

1/26/2018
More
Am 27. Januar ist Tag des Gedenkens an die NS-Opfer. Marko Marin befürchtet, dass manch offizielle Rede erneut aus gedankenlosen Textbausteinen zusammengesetzt sein wird. Der Publizist empfiehlt Primo Levis Auschwitz-Bericht zur Lektüre – um Worthülsen zu vermeiden. Von Marko Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 04.08.2018 08:20 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:00

See More