Übermedien-logo

Übermedien

171 Favorites

Übermedien berichtet, Überraschung: über Medien. Über Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, das Internet. Übermedien ist kritisch, unterhaltend, unabhängig. Übermedien ist kein Hobby und kein Blog, sondern ein professionelles Angebot von ausgebildeten Journalisten, finanziert vom Publikum. Wir machen das nicht nebenbei vom Sofa aus. Wir sitzen auf Stühlen an Tischen, wir gehen raus, berichten, reportieren, analysieren.

Übermedien berichtet, Überraschung: über Medien. Über Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, das Internet. Übermedien ist kritisch, unterhaltend, unabhängig. Übermedien ist kein Hobby und kein Blog, sondern ein professionelles Angebot von ausgebildeten Journalisten, finanziert vom Publikum. Wir machen das nicht nebenbei vom Sofa aus. Wir sitzen auf Stühlen an Tischen, wir gehen raus, berichten, reportieren, analysieren.
More Information

Location:

Berlin, Germany

Description:

Übermedien berichtet, Überraschung: über Medien. Über Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, das Internet. Übermedien ist kritisch, unterhaltend, unabhängig. Übermedien ist kein Hobby und kein Blog, sondern ein professionelles Angebot von ausgebildeten Journalisten, finanziert vom Publikum. Wir machen das nicht nebenbei vom Sofa aus. Wir sitzen auf Stühlen an Tischen, wir gehen raus, berichten, reportieren, analysieren.

Language:

German

Contact:

Übermedien GmbH Kanzowstr. 16 10439 Berlin


Episodes

Zur Lage der Medien (4): Wort und Totschlag

11/4/2016
More
Der Machtkampf um die Sprache: Was wird man ja wohl noch sagen dürfen, und wer bestimmt das? Kann man die Welt verbessern, indem man die Sprache verändert? Was bringt "Political Correctness", und was ist das überhaupt? Ein Gespräch nicht nur über die "Schlitzaugen" von Günther Oettinger und den Schwarzen-Humor von Guido Cantz .

Duration: 01:12:30


Zur Lage der Medien (3): Mehr Ächtung wagen!

7/5/2016
More
Folge 3 des Übermedien-Podcasts: Sascha Lobo und Stefan Niggemeier streiten über den richtigen journalistischen Umgang mit der AfD: Sollte sie als normale Partei behandelt werden? Oder haben die AfD-Vertreter mit ihren Positionen und Äußerungen eine rote Linie überschritten? Brauchen wir einen medialen Konsens, die AfD auszugrenzen? Wäre das legitim? Und: Wäre es hilfreich?

Duration: 01:17:45