Tagesgespräch-logo

Tagesgespräch

SRF (Switzerland)

Die aktuelle Talk-Sendung: Im Tagesgespräch wird das Thema des Tages mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert und vertieft.

Die aktuelle Talk-Sendung: Im Tagesgespräch wird das Thema des Tages mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert und vertieft.

Location:

Zürich, Switzerland

Description:

Die aktuelle Talk-Sendung: Im Tagesgespräch wird das Thema des Tages mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert und vertieft.

Language:

German

Contact:

Schweizer Radio und Fernsehen Multimediazentrum Fernsehstr. 1-4 CH-8052 Zürich


Episodes

Eine nachhaltige Bauwirtschaft (Teil 5)

7/23/2021
Wer schon ein Haus abbrechen musste, weiss: das Meiste muss entsorgt werden. Dabei braucht es viel Energie nur schon, um Zement herzustellen. Erwin Thomas Vision ist, die Bauwirtschaft so zu verändern, dass Baumaterialien immer wieder verwendet werden können. Wie das aussehen könnte und wo das System allenfalls an Grenzen stösst, erzählt Erwin Thoma im letzten Teil des Gesprächs bei Ivana Pribakovic.

Duration:00:16:36

«Die Natur versorgt uns mit allem, was wir brauchen» (Teil 4)

7/22/2021
Erwin Thoma sieht in den Bäumen Weggefährten. Die Menschen und die Natur seien vollkommen verbunden, das vergesse der moderne Mensch manchmal. Wer sich dieser Verbundenheit anvertraue, könne viel Kraft schöpfen, sagt der Erfinder des besonderen Massivholzbaus. Er erzählt, was wir vom Baum lernen können. Zum Beispiel, dass Bäume kooperieren, statt sich zu bekämpfen. Oder, dass im Wald derjenige, der nur für sich schaut, stirbt.

Duration:00:15:59

Vom Schloss der norwegischen Königsfamilie bis zum österreichischen Filmarchiv (Teil 3)

7/21/2021
Mit dem Bausystem «Holz100» lassen sich auch Hochhäuser bauen. Überhaupt sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt, wo Holz einsetzbar ist. So besteht auch das extrem temperaturempfindliche österreichische Filmarchiv aus Massivholz. Das Raumklima darin ist konstant, ebenso wie die Temperatur. Sie ist konstant bei 2,5 Grad, und das ohne Lüftung, Heizung oder Kühlung. Warum plötzlich auch Geheimdienste bei Erwin Thoma anklopften, verrät er im dritten Teil des Gesprächs.

Duration:00:13:16

Mondholz – nicht Volksglaube, sondern biochemische Realität (Teil 2)

7/20/2021
Die Häuser, die Erwin Thoma baut, sind aus besonderem Holz, Holz, das nach dem Mondkalender geschlagen wird. Borkenkäfern schmeckt dieses Holz zum Beispiel nicht. Studien belegen, was die alten Chaletbauer seit Jahrhunderten wissen. Doch das alte Bausystem liess sich noch verbessern. Erwin Thoma bei dieser Erkenntnis geholfen hat die rote Waldameise. Wie es dazu kam, schildert Erwin Thoma im zweiten Teil des Gesprächs.

Duration:00:15:10

Die Weisheit des Grossvaters und die Weisheit der Bäume (Teil 1)

7/19/2021
Aufgewachsen im Salzburgerland, wurde Erwin Thoma von Kindesbeinen an stark von der ländlichen Umgebung geprägt, von der Handwerkskunst und den lokalen Bräuchen. «Genial ist nur, was einfach ist», lehre die Natur den Menschen, so der Holzpionier. Grossvater Gottlieb legte dann mit seiner Erfahrung und seinem Rat das Fundament für Erwin Thomas Lebenswerk und seine Erfindungen. Wie es dazu kam, erzählt Erwin Thoma im ersten Teil der Begegnung mit Ivana Pribakovic.

Duration:00:14:15

Keine Grenzen mehr (Teil 5)

7/16/2021
Der Kalte Krieg ist Geschichte, der Eiserne Vorhang offen – vom grenzenlosen Europa profitiert auch Arpad Bellas Enkelin. Europa ist nun «Schengenland», man kann frei reisen und Grenzen überqueren, ohne kontrolliert zu werden. Vor gut 30 Jahren hätte man diese Freiheit kaum für möglich gehalten. Der frühere ungarische Grenzoffizier Arpad Bella hat uns diese Woche an seinen «Grenzerfahrungen» teilhaben lassen: Vom pflichtbewussten Hüter am Eisernen Vorhang ist er unverhofft zum Helden...

Duration:00:15:15

Und jetzt die Freiheit (Teil 4)

7/15/2021
Der Eiserne Vorhang ist offen – weil Arpad Bella Befehle verweigert und den Menschen damit die Freiheit ermöglicht hat. Nun gibt es kein Halten mehr: Mit der Grenzöffnung in Ungarn ist der erste Stein aus der Berliner Mauer rausgeschlagen, Zehntausende DDR-Flüchtlinge kehren der Diktatur in ihrem Land den Rücken und flüchten über Ungarn in den Westen. Wenige Monate später fällt die Mauer – und der Kalte Krieg ist Geschichte. Der ungarische Grenzoffizier Arpad Bella, der an jenem...

Duration:00:11:49

Der grosse Tag der Grenzöffnung (Teil 3)

7/14/2021
19. August 1989: Arpad Bella öffnet den Eisernen Vorhang – der wichtigste Tag in seinem und im Leben vieler DDR-Bürger. Im Sommer 1989 ist der Eiserne Vorhang nicht mehr zu halten: Ungarn will sich aus dem Ostblock rauslösen, baut den Stacheldraht an der Grenze nach und nach ab. Das spricht sich herum, nicht nur auf den Bühnen der Weltpolitik, sondern auch bei DDR-Touristen, die gerne am Plattensee Ferien machen. An einem heissen Tag im August findet an der ungarisch-österreichischen Grenze...

Duration:00:15:13

Der Alltag am Eisernen Vorhang (Teil 2)

7/13/2021
Stacheldraht, Schussanlagen und harte Kontrollen: Am Eisernen Vorhang ist kein Durchkommen – bis sich erste Risse zeigen. Es haben sich viele Dramen abgespielt an der fast hermetisch abgeriegelten Grenze zwischen dem Ostblock und dem freien Westen. Hinüber durfte nur, wer absolut zuverlässig war oder zur Nomenklatur gehörte. Flucht und illegaler Grenzübertritt wurde hart bestraft. Der Dienst am Eisernen Vorhang war kein Spass. 20 Jahre lang hat ihn der ungarische Grenzoffizier Arpad Bella...

Duration:00:15:47

Der Grenzoffizier am Eisernen Vorhang (Teil 1)

7/12/2021
Der Eiserne Vorhang trennte Europa in Ost und West: 1989 öffnete ihn Arpad Bella, der ihn zuvor streng bewacht hatte. Der Kalte Krieg – bis 1989 hat er Europa in zwei Hälften geteilt. Der unter sowjetischem Diktat stehende Ostblock wurde durch den Eisernen Vorhang abgeriegelt. Die Grenzen waren so dicht und gut gesichert, dass kaum jemand unerlaubt durchkam. Gast in der «Rendez-vous-Sommerserie» zu «Grenzerfahrungen» ist diese Woche einer, der den Eisernen Vorhang zwei Jahrzehnte lang in...

Duration:00:15:13

«Ich würde wohl einen anderen Beruf wählen» (Teil 5)

7/9/2021
Es sei einer der schönsten Berufe, sagen Brigitte Lüdi und Laurine Tschanz – dennoch hadern sie mit ihrer Berufswahl. Laurine Tschanz wusste schon früh, dass sie Pflegefachfrau werden möchte. Die Ausbildung gefiel ihr gut, jeden Tag geht sie mit Freude zur Arbeit. Doch abends ist sie oft frustriert. Konnte keinem Patienten gerecht werden, nicht alle Behandlungen so durchführen, wie sie es gelernt hatte. Die Corona-Pandemie hat dieses Gefühl noch verstärkt. Auch für Brigitte Lüdi ist der...

Duration:00:16:34

«Bei uns stirbt niemand allein» (Teil 4)

7/8/2021
Über den Tod zu sprechen ist für Brigitte Lüdi und Laurine Tschanz schwierig, denn er ist alltäglich, was viele nicht verstehen. Mit Corona wurden in der Gesellschaft das Sterben und der Tod vermehrt diskutiert. Laurine Tschanz und Brigitte Lüdi stellten fest, dass häufiger Fragen zur Patientenverfügung gestellt wurden. Für sie ist der Umgang mit dem Tod normal, Laurine Tschanz erlebt die Aufgabe, jemanden in den Tod zu begleiten, als dankbar. Auf der Station gab es Patienten, die nicht mehr...

Duration:00:21:38

«Jetzt hat es mich erwischt» (Teil 3)

7/7/2021
Fast das ganze Team steckte sich einmal mit Covid-19 an, mit welchen Folgen? Plötzlich dieses Kratzen im Hals, und der Test zeigt es: Jetzt haben auch Brigitte Lüdi und Laurine Tschanz Corona, so wie praktisch das ganze Team im Verlauf der Pandemie. Haben sie sich bei den Patienten angesteckt, in der Pause? Die Vermutung liegt nahe. Tragen sie nun diese Krankheit nach draussen, in Laurines WG beispielsweise? Ihre Angst und diejenige ihres Umfeldes ist gross, Vorwürfe werden laut. Die...

Duration:00:16:48

Der Fels in der Brandung der Angst (Teil 2)

7/6/2021
Die eigene Angst trifft auf diejenige der Erkrankten – trotzdem vermitteln Brigitte Lüdi und Laurine Tschanz Halt. Die ersten Corona-Kranken treffen auf der Station ein. Todesangst spricht aus ihren Gesichtern, die Angehörigen am Telefon befürchten das Schlimmste. Brigitte Lüdi möchte gerne beruhigen, kann es aber nicht. Nicht zu wissen, was geschieht und was gemacht werden kann, bringt auch die erfahrene Pflegefachfrau an ihre Grenzen. Plötzlich muss die Maske nicht mehr wie bei anderen...

Duration:00:16:05

Eine Station für alle Fälle (Teil 1)

7/5/2021
Das Sahli-Haus des Inselspitals liegt etwas abseits – genau richtig, um unbekannte Krankheiten zu behandeln. Brigitte Lüdi arbeitet seit 16 Jahren in der Bettenstation im Sahli-Haus des Universitätsspitals Insel. Vor einem Jahr übernahm sie die Leitung und musste die schwierige Aufgabe übernehmen, in ihrer Station die ersten Corona-Patientinnen und -Patienten aufzunehmen. Denn in ihrer Station wurden und werden immer Krankheiten behandelt, die noch niemand richtig kennt. Die Lage des...

Duration:00:13:24

Marie-Christine Doffey: Hüterin des Gedächtnisses der Schweiz

7/2/2021
Über 30 Jahre lang stand Marie-Christine Doffey im Dienst der Schweizerischen Nationalbibliothek, die letzten 16 Jahre als Direktorin. Diese Woche trat sie in den Ruhestand. Im «Tagesgespräch» zieht die Freiburgerin Bilanz über ihre langjährige Arbeit für das «Gedächtnis der Schweiz». Es ist eine Aufgabe für die Ewigkeit: Die Schweizerische Nationalbibliothek in Bern sammelt seit über 125 Jahren im Auftrag des Bundes alle Publikationen, die in der Schweiz erscheinen oder an denen Schweizer...

Duration:00:27:04

Will der Bundesrat den richtigen Kampfjet für die Schweiz?

7/1/2021
Die Schweiz wird ihren Luftraum künftig mit dem F-35 verteidigen. Der Bundesrat hat sich nach eingehender Evaluation für das amerikanische Produkt entschieden. Gut so, meint FDP-Ständerat Thierry Burkhart. Gar nicht gut, findet SP-Nationalrätin Priska Seiler-Graf. Die Argumente im «Tagesgespräch». Ein ökonomisches Mehrzweckflugzeug oder ein teurer «Ferrari der Lüfte»? Klar ist, dass der Evaluationsbericht der Beschaffungsbehörde dem Bundesrat eindeutige Befunde geliefert hat: Der F-35...

Duration:00:27:03

Claire Demesmay: Auftakt zum Präsidentenwahlkampf in Frankreich

6/30/2021
Die Regionalwahlen in Frankreich waren der letzte grosse Stimmungstest vor der Präsidentschaftswahl im Frühling 2022. Wie ist die politische Stimmungslage im Land? Frankreich-Expertin Claire Demesmay ist Gast im «Tagesgespräch». Heute rückt in Frankreich das Jahr 2022 ein grosses Stück näher: Die Regierung bestimmt die Daten für die Präsidentenwahl nächstes Jahr. Voraussichtlich wird am 10. April 2022 ein erstes und am 24. April ein zweites Mal gewählt. Für die französische Politik ist es...

Duration:00:25:47

Benjamin Huggel: Und jetzt der EM-Titel für die Nati?

6/29/2021
Endlich! Der grosse Coup ist geglückt, die Schweizer Fussball-Nati hat an einem grossen Turnier einen Top-Favoriten gebodigt und die Hürde Achtelfinal überwunden. Was ist jetzt möglich? Das fragt Marc Lehmann im «Tagesgespräch» den Ex-Nationalspieler und Fussballexperten Benjamin Huggel. Immer wieder war Endstation im Achtelfinal. Die Schweizer Nationalmannschaft ist an Welt- und Europameisterschaften immer wieder an bescheidenen Gegnern und den eigenen Ansprüchen gescheitert. Nun hat sie...

Duration:00:26:42

Hippolyt Kempf: Besserer Leistungssport – und die neuen Hürden

6/28/2021
Wie geht es den Spitzenathletinnen und -athleten? Löhne, Berufsaussichten und auch die Chancen auf gute Leistung haben sich verbessert, zeigt eine neue Studie des Bundesamtes für Sport. Sportökonom Hippolyt Kempf, ehemaliger Olympiasieger in der nordischen Kombination, ist Gast im Tagesgespräch. Die Olympischen Spiele in Tokio beginnen in wenigen Wochen. Jedes Team möchte möglichst viele Medaillen nach Hause bringen, denn Gold, Silber und Bronze fördern das Prestige eines Landes – auch der...

Duration:00:26:22