Gesprächszeit-logo

Gesprächszeit

Radio Bremen

Tiefsinnige und unterhaltsame Gespräche mit Prominenten und Zeitzeugen aus Kultur, Politik und Gesellschaft.

Tiefsinnige und unterhaltsame Gespräche mit Prominenten und Zeitzeugen aus Kultur, Politik und Gesellschaft.
More Information

Location:

Bremen, Germany

Networks:

Radio Bremen

Description:

Tiefsinnige und unterhaltsame Gespräche mit Prominenten und Zeitzeugen aus Kultur, Politik und Gesellschaft.

Language:

German


Episodes

Schauspieler Norbert Kentrup

11/20/2018
More
Die Gründung der Bremer Shakespeare Company am 2. Mai 1984 hatte nicht nur die Bremer Kulturszene aufgemischt, sondern auch überregional für Schlagzeilen gesorgt. Mitbegründer Norbert Kentrup erfüllte sich damals mit dem selbstbestimmten Theater einen Lebenstraum. Nach einem Schicksalsschlag blickt er nun zurück auf seinen "Süßen Geschmack von Freiheit".

Duration:00:34:29

"Ich wusste, es hat eine Magie" – Panorama-Künstler Yadegar Asisi

11/19/2018
More
Ein Rundumbild – 100 Meter lang, 30 Meter hoch, der Betrachter in der Mitte auf einem Turm mit mehreren Ebenen. Wer auf das Panorama blickt, geht auf Zeitreise in die Antike, nach Pergamon, und erlebt die Stadt mit dem berühmten Altar, als wäre er selbst dabei. Yadegar Asisi hat dieses Meisterwerk der Illusion geschaffen, das im Berliner Pergamonmuseum zu sehen ist.

Duration:00:39:25

"Politik ohne Zukunftsvision ist eine Katastrophe" – Sozialpsychologe Harald Welzer

11/16/2018
More
Vor wenigen Jahrzehnten war Zukunft noch ein Versprechen. Eine Verheißung mit technischen Möglichkeiten, Wohlstand und politischer Stabilität. Doch dieses Szenario hat mit Finanzkrise, Klimawandel und zunehmenden Konflikten Risse bekommen. Uns fehlen Visionen und Utopien, sagt Sozialpsychologe Harald Welzer. Eine offene ist für ihn auch eine gerechtere Gesellschaft.

Duration:00:37:33

"Ich will mein Geld nicht vermehren" – Erbin Eva Stilz

11/14/2018
More
Eva Stilz hat ein Bankkonto, das sich immer von alleine füllt. Sie ist Erbin – arbeiten muss sie nicht. Und was macht sie mit dem Geld? Sie verteilt es, gibt zinslose Kredite, vermietet Wohnungen günstiger, verleiht ihr Auto, arbeitet ehrenamtlich bei Demos und Veranstaltungen mit. Sie kämpft für Gerechtigkeit – und will, dass Reiche wie sie mehr Geld an den Staat zahlen.

Duration:00:35:29

"Wenn ich jemanden ungerecht behandle, werte ich ihn ab" – Moralkolumnist Rainer Erlinger

11/13/2018
More
Jede Woche beantwortet er für die Leserinnen und Leser des Magazins der "Süddeutschen Zeitung" eine Gewissensfrage. In der ARD Themenwoche hilft er uns diese Woche weiter bei allen Fragen rund um das Thema Gerechtigkeit. Doch was ist das eigentlich – Gerechtigkeit? "Der Maßstab für das richtige zwischenmenschliche Verhalten", sagt Rainer Erlinger.

Duration:00:39:24

"Geschlechtergerechtigkeit ist ein Gradmesser von Demokratie" – Bremens Frauenbeauftragte Bettina Wilhelm

11/12/2018
More
Sie ist gelernte Erzieherin, ehemalige Schwäbisch Haller Bürgermeisterin, zweifache Mutter, leidenschaftliche Wanderin, gebürtige Stuttgarterin – und seit einem Jahr Wahl-Bremerin. Da trat sie nämlich ihr Amt als Bremer Landesfrauenbeauftragte an.

Duration:00:01:52

"Im Versteck eines Kostüms kann man mutiger sein" – Schauspieler Hans Löw

11/9/2018
More
Geschäftiges Treiben hinterm roten Vorhang, der Vater Schauspieler und die Mutter Maskenbildnerin: Hans Löw ist in einer richtigen Theaterfamilie groß geworden. Klar gab es mal Phasen, in denen er mit dieser Welt nichts mehr zu tun haben wollte, doch am Ende war der Reiz, selbst ins Schauspielfach zu gehen, stärker. Jetzt ist er gerade im Film "In my Room" im Kino zu sehen.

Duration:00:35:59

"Ohne die Trompete kann ich nicht" – Till Brönner

11/8/2018
More
Er ist der Star seines Genres, der auch Jazz-Neulinge für seine Musik begeistern kann. Seiner Trompete versucht er nicht nur Lautes, sondern vor allem Wärme und feine Klänge zu entlocken. Dass ihm das Etikett eines Seelenverkäufers anhaftet, liegt vor allem daran, dass er aus der Jazz-Szene hervorsticht. Doch Till Brönner ist einfach stets seiner inneren Stimme und seiner Begeisterung gefolgt.

Duration:00:33:14

"Ich hab gejagt – selbstverständlich" – Beate Klarsfeld

11/6/2018
More
Ihr Name ist für immer mit einer schallenden Unerhörtheit verbunden: Vor 50 Jahren, am 7. November 1968, verpasste Beate Klarsfeld dem damaligen Bundeskanzler und ehemaligen Nationalsozialisten Kurt Georg Kiesinger eine Ohrfeige. Ihr ganzes Leben widmete sie danach dem Kampf gegen das Vergessen. Mit eisernem Willen brachte sie mehrere ehemalige NS-Verbrecher vor Gericht – auch unter Gefahr für ihr eigenes Leben.

Duration:00:38:05

"Die eigenen Mitarbeiter hatten es nicht mehr gegessen" – Tiefkühlkost-Unternehmer Felix Ahlers

11/4/2018
More
Als junger Mann ging Felix Ahlers in Paris, im Hotel-Restaurant "Le Bristol", durch die harte Schule des Gemüse-Schnibbelns und lernte, leckere Gerichte der "Nouvelle Cuisine" zu zaubern. Als er dann vor knapp 20 Jahren in die Bremerhavener Firma seines Vaters einstieg, zettelte er nichts weniger als eine Tiefkühlkost-Revolution an. Mit Erfolg!

Duration:00:38:01

"Der "Nasse Fisch" hat so eine "Pulp Fiction"-Ebene" – Hörspiel-Regisseur Benjamin Quabeck

11/1/2018
More
Ein Ermittler im Berlin der rauschenden Zwanziger Jahre, verschwundenes Russen-Gold und eine tanzwütige, junge Frau, die unbedingt Morde aufklären will – das ist die Geschichte der TV-Serie "Babylon Berlin". Aber diese Geschichte gibt es auch als Hörspiel. Benjamin Quabeck hat das Hörspiel "Der nasse Fisch", das absolut kein Krimi zum Einschlafen ist, für die ARD inszeniert.

Duration:00:35:55

"Lesereisen finde ich nur schön!" – Bestseller-Autorin Charlotte Link

10/31/2018
More
Ihre Bücher werden millionenfach verkauft, werden in vielen Ländern gelesen und verfilmt. "Die Suche" heißt nun der aktuelle Kriminalroman von Charlotte Link. Darin entführt die Bestseller-Autorin, die eine Vorliebe für Großbritannien hat, ihre Leserinnen und Leser in die ums Überleben kämpfende Stadt Scarborough und die Hochmoore Nordenglands.

Duration:00:35:10

"Ich wurde 'Zigeuner' gerufen und mit Steinen beworfen" – Europapolitiker Romeo Franz

10/28/2018
More
Er ist Musiker, Mitglied der Grünen aus Rheinland-Pfalz – und der erste Angehörige der Volksgruppe der Sinti unter den 750 Abgeordneten in Brüssel und Straßburg. Nach 66 Jahren EU-Parlament ist das ist eine Premiere. Erst in diesem Sommer ist Romeo Franz, der Sohn einer Holocaust-Überlebenden ist, bei Reisen zu den Sinti- und Roma-Siedlungen Europas wieder auf Vorurteile gestoßen, die sich hartnäckig halten.

Duration:00:38:12

"Es ist mir wurscht, ob die Leute meinen Namen kennen" – Schauspieler Thomas Sarbacher

10/26/2018
More
Thomas Sarbacher gehört zu den Schauspielern, deren Namen nicht jedem auf Anhieb geläufig sind, deren Bild aber fast jeder kennt. Der gebürtige Hamburger gehöre "zu den fleißigen Nebendarstellern im deutschen Fernsehen" schrieb mal ein Kritiker. Und in der Tat: Der 57-Jährige war Rocker im Polizeiruf, Geiselnehmer im Tatort oder zwielichtiger Restaurantbesitzer im Bozen-Krimi.

Duration:00:38:57

"Meditation hat mich vor Selbstmord bewahrt" – Zen-Buddhist Abt Muho

10/22/2018
More
Olaf Nölke hat das erste Mal in einer Zen-Gruppe meditiert als er 16 Jahre alt war. Heute sagt er, dass ihn der Zen-Buddhismus gerettet hat. Er hatte Selbstmordgedanken, wusste nicht, wozu das Leben überhaupt da war. Als Abt Muho lebt er nun seit 30 Jahren in Japan und leitet dort eines der größten Zen-Klöster des Landes.

Duration:00:35:40

"Mich hat die Zwangssituation interessiert" – Autorin Isabel Fargo Cole

10/19/2018
More
Für ihren Roman "Die Grüne Grenze" ist die us-amerikanische Schriftstellerin Isabel Fargo Cole von ihrem Wohnort Berlin kreuz und quer durchs ehemalige deutsch-deutsche Zonenrandgebiet gefahren. Herausgekommen ist ein Buch, in dem das Misstrauen zum Alltag gehört. Im Frühjahr landete Fargo Cole, die sich auch als Übersetzerin namhafter DDR-Autoren einen Namen gemacht hat, mit ihrem Roman sogar auf der Shortlist des Preises der Leipziger Buchmesse.

Duration:00:35:55

"Ich bin mit Riesling getauft" – Karl-Josef Krötz, Kellermeister im Bremer Ratskeller

10/18/2018
More
Karl-Josef Krötz hütet einen ganz besonderen Schatz in den weit verzweigten Gängen unter dem Bremer Rathauses. Rund eine halbe Million Flaschen der besten Weine Deutschlands lagert der Kellermeister des Ratskellers hier ein. Darunter auch ein Fasswein aus dem Jahre 1653, von dem selbst Krötz erst ein einziges Mal probiert hat.

Duration:00:35:51

"Man kann nicht an einen anderen Adolf denken" – Schauspielerin Caroline Peters

10/17/2018
More
Ein Baby soll "Adolf" heißen. Kein Wunder, dass eine solche Ankündigung, das so schön arrangierte Familienessen sprengt. Im neuen Wortmann-Film "Der Vorname" passiert genau das und Caroline Peters ist mittendrin. Die preisgekrönte Theaterschauspielerin, die sonst oft als Ensemble-Mitglied an der Wiener Burg spielt, verkörpert die Gastgeberin, der der Abend entgleitet.

Duration:00:37:09

"Wenn der Spüllappen müffelt, ist er fällig" – Hygieneforscher Dirk Bockmühl

10/16/2018
More
Killerlappen, muffelige Waschmaschine oder schmuddelige Kuscheltiere – das ist das Forschungsgebiet von Dirk Bockmühl. In seinem Buch "Keim daheim" führt uns der Hygieneforscher mikrobiologisch durchs Haus und erklärt uns Raum für Raum die Mikroorganismen, die es sich zwischen uns gemütlich gemacht haben. Der gefährlichste Ort im Haus? Das Spülbecken in der Küche.

Duration:00:38:09

"Ich habe Romanfiguren, die mitarbeiten" – Autor Gerhard Henschel

10/16/2018
More
Gerhard Henschel hat keine Geheimnisse vor seinen Lesern. In seinen autobiografischen Romanen erzählt er akribisch sein Leben nach. Dabei trifft er das Lebensgefühl einer ganzen Generation und gilt als "Biograf der Babyboomer". Das neueste Buch seines Lebensprojekts heißt ganz einfach "Erfolgsroman".

Duration:00:38:32