Aus der Bibliothekswissenschaft-logo

Aus der Bibliothekswissenschaft

Education Podcasts

Ein Podcast für den Transfer von Wissen aus der Bibliothekswissenschaft in die Bibliothekspraxis. Anwendungsorientiert werden Studien und Diskussionen aus der Forschung diskutiert. Er richtet sich vor allem an Bibliotheken und Menschen, die in Bibliotheken arbeiten.

Location:

Germany

Description:

Ein Podcast für den Transfer von Wissen aus der Bibliothekswissenschaft in die Bibliothekspraxis. Anwendungsorientiert werden Studien und Diskussionen aus der Forschung diskutiert. Er richtet sich vor allem an Bibliotheken und Menschen, die in Bibliotheken arbeiten.

Twitter:

@Bureau_BW

Language:

German


Episodes

Nummer #21: Was ist eine “öffentliche Bibliothek” für die Soziale Arbeit? Lese- und Gebrauchsspuren in Gedichtbänden des 19. Jahrhunderts

3/17/2023
Die 21.te Ausgabe des Podcast beschäftigt sich mit zwei Monographien aus anderen Forschungsfeldern als der Bibliothekswissenschaft selber, die aber beide “Bibliothek” in ihrem Titel stehen haben. Es zeigt sich, dass das, was sich unter der Bibliothek und den Aufgaben von Bibliotheken vorgestellt wird, recht unterschiedlich sein kann - und immer anders, als es in der Bibliothekswissenschaft und dem Bibliothekswesen selber verstanden wird. In der ersten Arbeit geht es darum, ob eine...

Duration:00:24:30

Nummer #20: Nutzung von kenianischen Universitätsbibliotheken, Wie autonom arbeiten Bibliothekar*innen in Public Libraries

2/8/2023
In der ersten Studie, die in der zwanzigsten Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” besprochen wird, geht es grundsätzlich darum, ob die Universitätsbibliotheken in Kenia den Anforderungen durch die dortigen Studierenden gerecht werden. Besprochen wird die Studie aber auch, weil die Ergebnisse eigentlich zeigen, dass die Bibliotheken recht gut aufgestellt sind, aber die Autorinnen sie trotzdem als traditionell und nicht zukunftsgewandt beschreiben. Es wird diskutiert, wie die...

Duration:00:27:41

Nummer #19: Lerntheorien, Wärmebildkameras als Personenzähler und standardisierte Forschungsinstrumente

1/18/2023
Verbindendes Thema der beiden Studien, die in der 19.ten Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” vorgestellt werden, ist die Frage, ob Forschungsinstrumente aus anderen Wissenschaften auch in Bibliotheken und für Fragen, die Bibliotheken interessieren, eingesetzt werden können. Die Antwort ist beides Male grundsätzlich positiv. In der ersten Studie geht es um ein Instrument aus den Erziehungswissenschaften, mit denen gemessen wird, wie sich Lehrpersonen vorstellen, wie das...

Duration:00:33:11

Nummer #18: Status Quo der Overlay Journals. Wer schreibt Forschungssoftware?

12/13/2022
Die 18. Ausgabe des Podcasts “Aus der Bibliothekswissenschaft” fokussiert auf Themen, die relevant für Wissenschaftliche Bibliotheken sind, auch wenn es nicht direkt um Bibliotheken gehen wird. In der ersten Sektion wird eine Studie vorgestellt, welche beschreibt, wie sich Overlay Journals in den letzten Jahren entwickelt haben. Diese Journals - welche wissenschaftliche Artikel veröffentlichen, die zuvor auf Repositories publiziert wurden - werden manchmal als Modell für eine mögliche...

Duration:00:24:03

Nummer #17: Bücher in Offenen Bücherschränken, Sicht von Migrat*innen auf (britische) Public Libraries

11/21/2022
In der siebzehnten Ausgabe von “Aus der Bibliothekswissenschaft” wird zuerst eine Studie zu den Büchern, welche in Seattle in Offenen Bücherschränken eingestellt werden, vorgestellt. Dabei wird es nicht nur um die eigentlichen Ergebnisse gehen, sondern auch darum, wie langsam Methoden entwickelt wurden und sich verbreiten, um Fragen rund um Offene Bücherschränke zu untersuchen. In der zweiten Sektion geht es dann um eine Studie dazu, wie Migrantinnen in Grossbritannien Public Libraries...

Duration:00:23:04

Nummer #16: Die schwedische Digitalstrategie und die Öffentlichen Bibliotheken; Wie in Benutzungsordnung über Nutzer*innen gesprochen wird

10/26/2022
In der sechzehnten Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” beschäftigen wir uns zuerst mit Essays, die schwedischen Bibliothekarinnen in Schreibworkshops zu der Frage erarbeitet haben, wie sich die nationale Digitalstrategie auf ihre eigene Arbeit auswirkt. Dabei steht vor allem der Umgang mit Nutzerinnen im Mittelpunkt, die Probleme mit digitalen Angeboten haben. Der Text, den wir besprechen, argumentiert, dass es sich bei dieser Arbeit um eine weitere Form von “Pflegearbeit”...

Duration:00:24:02

Nummer #15: Wie funktioniert Partizipation bei bibliothekarischen Bauprojekten?, Ist die “Einmal-Einführung” in Wissenschaftlichen Bibliotheken erfolgreich?

10/11/2022
In der 15. Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” wird zuerst eine australische Studie über Partizipation in Bauprojekten (Neubau und Umbau) von Öffentlichen Bibliotheken besprochen. Befragt wurden Bibliothekarinnen und Architektinnen, die an solchen Projekten beteiligt waren. Wie haben die Beteiligung eingebunden, umgesetzt und wahrgenommen? Es zeigt sich, dass das Beteiligungsformen grundsätzlich etabliert sind, aber in der Praxis doch sehr unterschiedlich ist. Ausserdem...

Duration:00:30:11

Nummer #14: Was schätzen australischen Nutzer*innen an ihren Public Libraries? Was steht in aktuellen Jahresberichten Öffentlicher Bibliotheken?

7/12/2022
Die 14. Ausgabe des Podcasts “Aus der Bibliothekswissenschaft” beschäftigt sich vollständig mit Öffentlichen Bibliotheken. In der ersten Sektion wird eine Studie aus New South Wales, Australien, besproche, bei der während des Lockdowns November-Dezember 2021 Nutzerinnen danach gefragt wurden, was sie an ihrer jeweiligen Public Library vermissen (falls überhaupt). Sie wurden auch gefragt, wie sie die Bibliotheken zuvor benutzt hatten. Es zeigte sich, dass die Nutzerinnen recht positiv...

Duration:00:30:33

Nummer #13: Statistische Daten zum Einfluss der COVID-19 Pandemie auf britische Public Libraries. Was publizieren Frauen zur Bibliothekstechnik?

6/16/2022
Ein (weiterer) Text über Bibliotheken in der COVID-19 Pandemie stellt anhand statistischer Daten da, wie sich bestimmte Kennzahlen in britischen Public Libraries 2020/21 entwickelten. Auch wenn es nicht so gesagt wird, ist es zudem ein Beitrag über die Krise des britischen Bibliothekswesens. Die Zahlen zeigen einen massiven Einbruch und auch, dass elektronische Medien beziehungsweise das Zurverfügungstellen solcher, nicht als Ersatz für die Ausleihe physischer Medien wirken. Im Podcast gibt...

Duration:00:26:18

Nummer #12: Ausstellung in Bibliotheken. Die Arbeit von bibliotheksinternen Kommissionen für Diversität und Inklusion

5/20/2022
In der zwölften Ausgabe des Podcasts “Aus der Bibliothekswissenschaft” werden wieder zwei unterschiedliche, aktuelle Studien besprochen. Was beide Studien verbindet, aber zufällig, ist, dass die Daten schon 2019 aufgenommen - genauer, die jeweiligen Interviews schon 2019 durchgeführt -, aber die Studien erst jetzt veröffentlicht wurden. In der ersten geht es darum, wie Besucher*innen eine Ausstellung wahrnahmen, die in Dublin von einer Bibliothek durchgeführt wurde. Diese wurde sehr positiv...

Duration:00:29:00

Nummer #11: Selbsteinschätzungen zur Bibliotheksnutzung weitgehend korrekt. Die Bibliothek in autobiographischen lesbischen Coming Out-Texten

4/27/2022
In der elften Ausgabe des Podcasts aus der Bibliothekswissenschaft besprechen wir zwei ganz unterschiedliche Texte. Im ersten geht es darum, wie gut Studierende ihre eigene Bibliotheksarbeit im nächsten Semester voraussagen können. Die dazugehörige Studie ist kurz, aber auch einfach in anderen Bibliotheken zu wiederholen. Die zweite Arbeit stammt aus dem Feld zwischen Literaturwissenschaft und Gender / Queer Studies. In ihr wird diskutiert, dass in zahlreichen autobiographischen, lesbischen...

Duration:00:23:41

Nummer #10: Sozialer Einfluss von Street Libraries / Offene Bücherschränke in Australien und von Mobile Libraries / Bücherbusse in Aotearoa Neuseeland

3/25/2022
In dieser Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” geht es um zwei Studien von der anderen Seite der Welt. In der ersten wird untersucht, ob Street Libraries ‒ die australische Variante Offener Bücherschränke ‒ die ganzen Versprechen, die sich von Ihnen gemacht werden ‒ Zugang zu Büchern verbessern, Communities fördern, Teil der Gift-Ökonomie sein ‒ einhalten. Die Studie ergänzt eine Anzahl Studien, die sich in den letzten Jahren kritisch mit solchen Offenen Bücherschränken...

Duration:00:35:30

Nummer #09: Forecasting in Bibliotheken, Soziologie des Bibliothekspersonals in Frankreich 1984

3/1/2022
Die neunte Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” beschäftigt sich mit zwei sehr unterschiedlichen Studien. In der ersten geht es um die Frage, wie Bibliotheken eigentlich über ihre Zukunft nachdenken. Welche Themen werden angesprochen und welche Aussagen werden gemacht? Aber auch: Mit welchen Methoden werden diese Aussagen generiert? Was ist die Basis dieser Aussagen? Zu lernen ist hierbei unter anderem, dass der eine Konsens unter all denen, die über die Zukunft der...

Duration:00:42:27

Nummer #08: Textarbeit von Forschenden, Bibliotherapie in Öffentlichen Bibliotheken

2/14/2022
Fokus der achten Ausgabe von “Aus der Bibliothekswissenschaft” ist das Lesen, aber in zwei unterschiedlichen Formen. Im ersten Teil geht es darum, wie Forschende - genauer solche aus der Soziologie - in ihrer Arbeit mit Texten umgehen. Dabei ist zu lernen, dass dies “Textarbeit” ist, also tatsächlich intellektuell und körperlich fordernd. Interessant ist auch, dass nicht mit “Originalen” gearbeitet wird, sondern immer mit Objekten (Kopien, Ausdrucken, Scans). In zweiten Teil geht es um eine...

Duration:00:31:29

Nummer #07: Unsichtbarkeit der Arbeit von Krankenhausbibliotheken (in Schweden), interne Kommunikation in einer Universitätsbibliothek, die Frage der Verlegereinbände

1/27/2022
In der siebten Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” geht es grundsätzlich um die alltägliche Arbeit von Bibliotheken. In der ersten Studie wird untersucht, wie Arbeit von Krankenhausbibliotheken in Schweden unsichtbar ist und wie Bibliotheken versuchen, diese sichtbarer zu machen. Relevant ist das zum einen, weil in Schweden dem Prinzip der Evidence Based Medicine gefolgt wird und man erwarten könnte, dass dadurch Bibliotheken kontinuierlich durch das medizinische Personal...

Duration:00:32:29

Nummer #06: Theorien und Methoden der Forschung zu Information Literacy; Bücher in Storytime-Veranstaltungen

1/12/2022
Ein Fokus in der sechsten Ausgabe des Podcasts “Aus der Bibliothekswissenschaft” sind die Unterschiede zwischen Bibliothekswesen. Anhand eines Buches und einer Studie wird unter anderem diskutiert, warum diese im englischsprachigen Bibliothekswesen Sinn machen, aber nicht unbedingt im DACH-Raum. Das Buch von Annamaree Lloyd liefert einen Überblick dazu, welche Theorien und Methoden bei der Forschung zur Informationskompetenz genutzt werden ‒ oder genutzt werden könnten. Es ist einerseits...

Duration:00:28:57

Nummer 05: Wie die Soziale Arbeit auf Bibliotheken schaut; Jahresberichte von Öffentlichen Bibliotheken im DACH-Raum

12/9/2021
In der fünften Ausgabe des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” geht es zuerst um einen Projektbericht aus der Sozialen Arbeit. Im Projekt wurde von Studierenden und Forschenden aus diesem Feld zusammen mit einer Public Library versucht, Traumata-Arbeit in einer Bibliothek zu etablieren und ein Toolkit zum Thema zu erstellen. In der zweiten Sektion wird eine Studie des Bureau für Bibliothekswissenschaft (das diesen Podcast produziert) vorgestellt. In dieser wurden 50 Jahresberichte von...

Duration:00:32:13

Episode 4: Boundary Work Forschungsdatenmanagement und Diskursanalyse zur Information Literacy

11/16/2021
Die Episode #4 des Podcasts “Aus der Bibliothekswissenschaft” behandelt eine Studie zum Data Stewardship als Boundary Work und eine Diskursanalyse dazu, wie Bibliotheken sich die Lernenden beim Thema Information Literacy vorstellen. In beiden Studien geht es, auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick nicht so aussieht, auch um Konsequenzen für die Bibliothekspraxis.

Duration:00:30:29

Episode 3: Virtuelle Auskunftsdienst während COVID-19 & Antike Bibliotheken

10/25/2021
In der dritten Episode des Podcast “Aus der Bibliothekswissenschaft” geht es zum einen um Studien zum Themenbereich COVID-19 und die Bibliotheken, zum anderen um Bibliotheken im antiken Griechenland. Zwischendurch wird eine Studie empfohlen, in der es darum geht, die Arbeit an der Sammlung einer Bibliothek selber sichtbar zu machen.

Duration:00:24:34

Aus der Bibliothekswissenschaft. Nummer 02

10/13/2021
In der ersten Sektion dieser Ausgabe geht es um eine Untersuchung von Protestbibliotheken, die zum Beispiel bei Occupy Wallstreet auftauchten. Was sagen uns diese Bibliotheken darüber, was Menschen von Bibliotheken selber denken und von ihnen erwarten? Wer hat diese Bibliotheken betrieben? Was wurde aus ihnen? In der zweiten Sektion geht es um die Frage, welche Methoden in der Bibliotheksforschung genutzt werden. Dies wird anhand der Studie “Studies on blind and visually impaired users in...

Duration:00:33:30