Bestseller auf dem Plattenteller-logo

Bestseller auf dem Plattenteller

Entertainment

Der Rückblick auf die Anfangsjahre der Schweizer Radiohitparade, gespickt mit Wettbewerben, Trouvaillen und Anekdoten von Ralph Wicki, Musikexperte.

Der Rückblick auf die Anfangsjahre der Schweizer Radiohitparade, gespickt mit Wettbewerben, Trouvaillen und Anekdoten von Ralph Wicki, Musikexperte.

Location:

Zürich, Switzerland

Description:

Der Rückblick auf die Anfangsjahre der Schweizer Radiohitparade, gespickt mit Wettbewerben, Trouvaillen und Anekdoten von Ralph Wicki, Musikexperte.

Language:

German


Episodes

Schweizer Hitparade vom 2. März 1971

2/28/2021
Glaubensfragen beschäftigen den Ex-Beatles George Harrison immer wieder. Sein Gebet «My Sweet Lord» sollte ihm zwar den grössten Erfolg, aber auch einigen Ärger einbringen. Der Vorwurf, Harrison soll den Song nicht selber geschrieben haben, wird zu einem der grössten Plagiate der Musikgeschichte.

Duration:00:56:30

Schweizer Hitparade vom 24. Februar 1970

2/21/2021
«Spiel mir das Lied vom Tod» ist eine der berühmtesten Filmmelodien. Das Hauptthema mit der Mundharmonika ist von genialer Einfachheit – mit nur drei Tönen gelingt Ennio Morricone ein Welterfolg - eigentlich erfreulich, doch der «Maestro» hat darunter gelitten.

Duration:00:59:56

Schweizer Hitparade vom 11. Februar 1969

2/14/2021
Nein, die Beatles sprechen kein nigerianisch, denn «Ob-La-Di, Ob-La-Da» heisst dort «es kommt, wies kommt» oder wie im Refrain gesungen wird «Life Goes On». Was so fröhlich und munter daherkommt, war im Studio eine Zangengeburt und ein Machtspiel zwischen Paul McCartney und John Lennon.

Duration:00:59:37

Schweizer Hitparade vom 6. Februar 1968

2/7/2021
Nur einen Hit zu haben, das ist ein «One-Hit-Wonder». John Fred & His Playboy Band gelang dies 1968 mit «Judy in Disguise». Die Geschichte dazu ist amüsant und handelt von Mädchen mit grossen Sonnenbrillen, einem Missverständnis und von «Lucy in the Sky With Diamonds» von den Beatles.

Duration:00:59:00

Schweizer Hitparade vom 29. Januar 1995

1/31/2021
Der Januar 1995 war für die schwedische Country-Dance-Band «Rednex» der Höhepunkt ihrer Karriere. Cotton Eye Joe und Old Pop In An Oak waren gleichzeitig in den CH-Charts. Zwei Titel im Hully-Gully-Sound, die die Musikwelt spalteten, und wir fragen uns, was der Reiz dieser Band ausmacht.

Duration:00:58:21

Schweizer Hitparade vom 23. Januar 1994

1/24/2021
Da kam 1994 niemand vorbei. Wochenlang Nr. 1 der Charts und das mit einer bombastischen Liebesballade. «Id Do Anything For Love» brachte dem Rocksänger Meat Loaf einen Grammy. Die Mischung aus Klassik und Pop machte es möglich. Doch an der Stimme schieden sich die Geister – eine Erklärung.

Duration:01:00:27

Schweizer Hitparade vom 17. Januar 1993

1/17/2021
Whitney Houston macht aus «I Will Always Love You» eine Hammer-Ballade. Eine Coverversion wird ihr grösster Hit. Doch vorher musste Whitneys Version einige Hürden nehmen. Darin involviert sind Elvis Presley, Kevin Costner und die Komponistin Dolly Parton.

Duration:00:59:44

Schweizer Hitparade vom 12. Januar 1992

1/10/2021
In Michael Jacksons Megahit «Black Or White» sind alle Menschen gleich – egal welche Hautfarbe. Doch nicht für Jackson. Er wird zusehends weisser und in unendlichen chirurgischen Eingriffen operiert er sich seine Afronase weg. Steht Michael Jackson nicht dazu, ein Schwarzer zu sein? Wir gehen dieser Frage nach.

Duration:01:00:13

Schweizer Jahreshitparade 1991 - Die besten Songs vor 30 Jahren

1/3/2021
«Wind of Change» ist eine der bekanntesten Rocksongs der Welt und grösster Hit der Band Scorpions. Der Song wurde der Soundtrack zum Ende des Kalten Krieges, zur Friedensballade und Mauerfall-Hymne. Aktuelles Zeitgeschehen wird zum deutschen Liedgut, oder nicht?

Duration:00:57:04

Schweizer Hitparade vom 23. Dezember 1990

12/27/2020
Das kam extrem gut an vor 30 Jahren: Die Kombination von gregorianischen Chorälen, Synthie-Beats und französisch-lateinischem Sprechgesang. Als "Sadeness" von Enigma in die Hitparaden kam, wusste aber kaum jemand wer oder was Enigma ist. Wir haben die Geschichte dahinter.

Duration:00:59:45

Schweizer Hitparade vom 17. Dezember 1989

12/20/2020
Ungewöhnliche Töne von Phil Collins, der bis dato vor allem von der Liebe gesungen hat. Im Song «Another Day In Paradise» erzählt er das Leid von Randständigen. Während einer Autofahrt in Washington, sieht er Menschen, die trotz Kälte in Pappkartons hausen. Bilder, die Collins nicht loslassen und zum Megahit anregen.

Duration:00:57:32

Schweizer Hitparade vom 11. Dezember 1988

12/13/2020
Ihre Musik wirkt entspannend und zaubert eine mystische Atmosphäre, gesungen von einer Elfen-artigen Stimme, die der irischen Sängerin Enya gehört. In ihrem ersten grossen Hit nimmt sie uns mit auf einen imaginären Segeltörn, der am «Orinoco» beginnt, einem Fluss in Südamerika - eine Klangreise und Referenz an ihr Plattenstudio.

Duration:00:58:54

Schweizer Hitparade vom 22. November 1987

11/22/2020
Im hekitschen Pop-Business ist der Name Colin Vearncombe alias Black nicht gross in die Geschichte eingegangen, sein Hit «Wonderful Life» allerdings schon. Sarkastisch singt er davon, wie wunderschön das Leben alleine sei - Ironie des Lebens, an der eine Frau schuld ist, bevor er starb.

Duration:00:59:53

Schweizer Hitparade vom 16. November 1986

11/15/2020
Obwohl der Song «Final Countdown» der schwedischen Band «Europe» im Text eine schreckliche Botschaft verbreitet, zu viele bombastische Keyboards und zu wenig «dreckige» Gitarren drin hat, wurde der heutige Bierzelt-Song zum Welthit. Niemand glaubte an einen Erfolg, nur die Plattenfirma. Warum?

Duration:01:00:08

Schweizer Hitparade vom 10. November 1985

11/8/2020
Gleich die erste Single wird ein Mega-Hit: Take On Me von der norwegischen Band a-ha.Die Idee zum Song hatten die drei Freunde schon 1977 im Teenie-Alter. 7 Jahre und drei verschiedene Singles brauchte es bis zum Welterfolg - die Entstehungsgeschichte im Detail.

Duration:01:00:09

Schweizer Hitparade vom 4. November 1984

11/1/2020
Auf dem Heimweg von seiner Mutter kommt Stevie Wonder die Melodie «I Just Called To Say I Love» in den Sinn. Zu banal der Text, dachte er und legte den Song weg. 8 Jahre später platzierte er ihn im Film «Die Frau in Rot». Resultat: 1 Oscar und Journalisten, die sich an den Kopf fassen.

Duration:00:59:29

Schweizer Hitparade vom 23. Oktober 1983

10/25/2020
Für seine Überzeugungen einstehen, sonst droht schlechtes Karma. Davon handelt «Karma Chameleon», einer der grössten Hits der bunten Truppe «Culture Club». Den Text dazu schrieb der spleenige Boy George, dessen dicke Schminke und verrückten Klamotten genauso zu reden gaben, wie seine offen gelebte Homosexualtiät.

Duration:01:00:05

Schweizer Hitparade vom 17. Oktober 1982

10/18/2020
Sie waren bekannt für Rockmusik mit Bläserinstrumenten – die Band Chicago. Ihr Hit «Hard To Say I'm Sorry», aufgenommen ohne Band, nur mit der prägenden Stimme von Peter Cetera, beschleunigt seine Solokarriere und die von Turbulenzen geplagte Band verliert zunehmend an Bedeutung.

Duration:00:59:58

Schweizer Hitparade vom 11. Oktober 1981

10/11/2020
Sie waren der Inbegriff für Synth Pop: «Orchestral Manoeuvres In The Dark» kurz OMD. Ihr Mega-Hit «Enola Gay» gab viel zu reden. Einige meinten, wegen «Gay» oute sich OMD als schwule Band, andere erkannten die Tragik dahinter, denn «Enola Gay» handelt vom ersten Atomabwurf. Ein Hinhören lohnt sich.

Duration:00:58:35

Schweizer Hitparade vom 5. Oktober 1980

10/4/2020
Ehrgeizig und zielstrebig treibt Diana Ross ihre Karriere stetig voran. Mit «Upside Down» kann sie in den 80er Jahren endlich die Früchte ernten. 8 Wochen war sie damit Nr-1 in den CH-Charts. Ihr grösster Solo-Hit geht zwar direkt in die Beine, aber lyrisch betrachtet ist er komplexer als man meint.

Duration:00:58:55