Gesichter Europas-logo

Gesichter Europas

Deutschlandradio

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.
More Information

Location:

Köln , Germany

Description:

Begegnungen, Alltagsszenen, Lebenswelten: Europa, erzählt in Reportagen und Portraits. Und geschildert mit dem Blick für das Allgemeine und das Besondere – persönlich, authentisch und überraschend. "Gesichter Europas" – ein Thema mit Variationen, Musik und Literatur, verdichtet zu einem spannenden Hörbild.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Old School trifft Zukunft (2/5) - Eine Mossbourne Academy aus Schülersicht

11/13/2018
More
Mitschüler berühren, verboten. Nachsitzen, wenn ein Knopf an der Schuluniform fehlt. Was macht so ein strenges Regime mit einem Zwölfjährigen? Ein Schüler der selbstständigen Mossbourne Victoria Park Academy im Osten Londons und seine Mutter erzählen. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 22.05.2019 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:43

Old School trifft Zukunft (1/5) - Strenge Regeln - die Eliteschule im benachteiligten Stadtteil

11/12/2018
More
Seit der Jahrtausendwende erprobt Großbritannien ein neues Rezept für bessere Bildung: Viele Schulen in ärmeren Stadtteilen sind jetzt selbstständige "Academies", die wie Elite-Schulen auf Disziplin und Leistung setzen. Die berühmteste Vorzeige-Schule dieser Art ist die Mossbourne Academy im Osten Londons. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 21.05.2019 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:34

Das Ende des Grauens 1918 (5/5) - Das Erbe der russischen Kriegsgefangenen

11/9/2018
More
Als Italien Österreich-Ungarn den Krieg erklärte, entstand eine neue Front, mitten durch die Alpen. Über bestimmte Details des Kriegs in den Bergen wurde lange Zeit ungern gesprochen. Zum Beispiel über das Leid der vielen Kriegsgefangenen, von denen viel an Erschöpfung und Unterernährung starben. Von Gerwald Herter www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 16.11.2018 09:09 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:05:24

Das Ende des Grauens 1918 (4/5) - Wie Schotten den Krieg wieder erlebbar machen

11/8/2018
More
Das Nationale Kriegsmuseum in Edinburgh versucht, geschichtliche Ereignisse in möglichst authentischer Weise erlebbar zu machen. Wer die Ehrenhalle betritt, trifft auch David und Ailsa Clark, die als Gefreiter und Krankenschwester an den Ersten Weltkrieg erinnern. Von Jochen Spengler www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 17.05.2019 10:25 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:05:59

Das Ende des Grauens 1918 (3/5) - Polen und die Gräber der anderen

11/7/2018
More
Der Erste Weltkrieg im Osten gilt als Wendepunkt auf Polens Weg zu Freiheit und Unabhängigkeit. Auch deswegen kümmert sich ein pensionierter Oberförster aus Masuren schon seit Jahrzehnten um die vielen Soldatengräber in seiner Nachbarschaft. Von Robert Baag www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 16.05.2019 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:23

Das Ende des Grauens 1918 (2/5) - Wie Flandern mit und von der Erinnerung lebt

11/6/2018
More
Britische Schulklassen, französische Rentner, Nachkommen aus Übersee. Sie alle zieht es nach Ypern, wo während des Ersten Weltkriegs ein grauenhafter Stellungskrieg tobte. Wer in Ypern lebt, hat keine andere Wahl, als sich mit der Geschichte, von der viele leben, auseinanderzusetzen. Von Anne Raith www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 15.05.2019 10:24 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:20

Das Ende des Grauens 1918 (1/5) - Ein Franzose sammelt gegen das Vergessen

11/5/2018
More
Der Verlauf der Westfront ist noch zu erahnen, auf den Soldatenfriedhöfen liegen Tote aus vielen Ländern begraben. Wie kaum ein anderes Land ist Frankreich vom Ersten Weltkrieg gezeichnet. Wir müssen auch heute wachsam sein, mahnt der Franzose Jean-Pierre Verney, und sammelt gegen das Vergessen. Von Ursula Welter www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 14.05.2019 10:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:44

Gleichberechtigung in Schweden (5/5) - Auch nicht alles rosig in Feministenland

11/2/2018
More
Lange Elternzeit, kein Ehegattensplitting, großzügige Teilzeitregelungen – Schweden gilt als Vorreiter der Gleichberechtigung. Aber in manchen Bereichen gibt es immer noch Probleme. Einige Männer und Frauen kämpfen dagegen. Von Victoria Reith www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 11.05.2019 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:10

Gleichberechtigung in Russland (3/5) - Verbotene Berufe für Frauen

10/31/2018
More
Mehr als 450 Berufe dürfen Frauen in Russland nicht ausüben. Offizielle Begründung: Die Fortpflanzungsfähigkeit der Frau müsse geschützt werden. Aber die Regeln aus Sowjetzeiten sind umstritten – und könnten demnächst gelockert werden. Von Thielko Grieß www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 09.05.2019 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:48

Gleichberechtigung in der Schweiz (2/5) - Die Stimmen der Frauen

10/30/2018
More
1990 wurde im Schweizer Kanton Appenzell Innerrhoden das Frauenwahlrecht auf Landesebene eingeführt. Dafür hatten einige Frauen und Männer intensiv gekämpft. Denn der Widerstand war bis zuletzt groß. Von Kirstin Hausen www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 08.05.2019 10:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:22

Gleichberechtigung in Großbritannien (1/5) - Erst schwanger, dann Job weg

10/29/2018
More
Vor einhundert Jahren wurde in Großbritannien das Frauenwahlrecht schrittweise eingeführt. Aber der Kampf für Gleichberechtigung ist für viele Britinnen noch nicht vorbei. Das ist vor allem bei einem Thema sichtbar: Schwangerschaft. Von Friedbert Meurer www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 07.05.2019 10:22 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:07:01

Very british (5/5) - Rudern als Lebenstraining

10/26/2018
More
Mitglieder von Ruderclubs haben in der britischen High Society die besten Aufstiegschancen. Und so wird bereits in den Schulen hart trainiert. Teamwork, Führungsstärke, Beharrlichkeit – diese Fähigkeiten sollen die Nachwuchssportler durchs ganze Leben begleiten. Von Kirsten Zesewitz www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 04.05.2019 09:25 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:44

Very british (4/5) - Die Herrenschneiderinnen aus der Savile Row

10/25/2018
More
Die Savile Row in London ist die Geburtsstätte des englischen Maßanzuges. Bisher war dieser Beruf eine echte Männerdomäne. Doch auch das traditionelle Handwerk ist im Wandel und so erobern immer mehr Frauen die Edelschneiderei. Von Ruth Rach www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 03.05.2019 09:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:05:33

Very british (3/5) - Engländer im Périgord

10/24/2018
More
Im französischen Périgord leben viele Briten. Auch unter den Auswanderern wird um Positionen zum Brexit gerungen. Manche fühlen sich auch in Frankreich als Engländer durch und durch. Andere haben im Ausland festgestellt, dass sie viel eher Europäer sind. Von Simonetta Dibbern www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 02.05.2019 09:17 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:05:28

Very british (2/5) - Volkssport Gardening

10/23/2018
More
Wohl duftend und perfekt angelegt – die Briten sind Meister der Gartenkunst. Viele Hobbygärtner schauen die tägliche Gartensendung "Flying Gardener" in der BBC. Moderator Chris Beardshaw gilt als James Bond der britischen Gartenszene. Von Kirsten Zesewitz www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 01.05.2019 09:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:38

Very british (1/5) - Teegenuss als Statussymbol

10/22/2018
More
Zum Frühstück trinkt Mr. Twining Assam, am Vormittag Darjeeling, später eine zartere Sorte. Tee ist Stephen Twinings Leidenschaft - und sein Geschäft. Die Geschichte des gleichnamigen Teehauses erzählt viel über die Geschichte des British Empire und über ein britisches Kulturgut mit indischen Wurzeln. Von Ruth Rach www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 30.04.2019 09:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:05:35

Portugal der 40er-Jahre (5/5) - Eis für Könige

10/19/2018
More
Auch Königsfamilien im Exil fanden während des Zweiten Weltkriegs in Portugal Zuflucht - an der sogenannten portugiesischen Riviera. Mit ihnen kam auch der Eismacher Attilio Santini nach Estoril, bei dem sich bald der europäische Adel traf. Der Adel ging wieder, Santini und sein Eis aber blieben. Von Tilo Wagner www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 27.04.2019 09:23 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:42

Portugal der 40er-Jahre (4/5) - Das Dorf der blonden Frauen

10/18/2018
More
Portugal kämpfte nicht für die Nazis. Aber wie aus alten Abrechnungen hervorgeht, finanzierte es Frauen und Kindern von NS-Diplomaten zwischen 1945 und 1948 den kompletten Aufenthalt im Land. Offenbar waren sie nach der Ausweisung aus Argentinien auf See von Deutschlands Kapitulation überrascht worden und änderten ihren Kurs. Von Tilo Wagner www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 26.04.2019 09:25 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:55

Portugal der 40er-Jahre (3/5) - Wie man mit Visa Leben rettet

10/17/2018
More
Verfolgte Juden erhielten in Portugal unter Diktator Salazar kein Visum. Aristides de Sousa Mendes allerdings, Diplomat in Bordeaux, widersetzte sich der Direktive aus Lissabon und rettete so rund 30.000 Menschen. Der Zeichner José Ruy hat diese Geschichte durch einen Comic der Vergessenheit entrissen. Von Tilo Wagner www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 25.04.2019 09:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:07:08

Portugal der 40er-Jahre (2/5) - Als Deutsche in Lissabon

10/16/2018
More
In der Zeit des Zweiten Weltkrieges gab es in Lissabon eine deutsche Gemeinde. Hier wuchs Gisela Bach ab 1929 auf, zwischen Nazi-Uniformen in der Schule und obskuren Hausgästen ihres Vaters. Portugal war damals offiziell neutral, der Krieg fand auf einer anderen Ebene statt. Von Tilo Wagner www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 24.04.2019 09:10 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:06:38