Interview der Woche-logo

Interview der Woche

Deutschlandradio

Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport stehen 25 Minuten lange Rede und Antwort. Gern zitieren die Nachrichtenagenturen, manchmal auch die "Tagesschau" und andere Informationssendungen, was sonntagmorgens im Deutschlandfunk gesagt wurde.

Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport stehen 25 Minuten lange Rede und Antwort. Gern zitieren die Nachrichtenagenturen, manchmal auch die "Tagesschau" und andere Informationssendungen, was sonntagmorgens im Deutschlandfunk gesagt wurde.
More Information

Location:

Köln , Germany

Description:

Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport stehen 25 Minuten lange Rede und Antwort. Gern zitieren die Nachrichtenagenturen, manchmal auch die "Tagesschau" und andere Informationssendungen, was sonntagmorgens im Deutschlandfunk gesagt wurde.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) - "Das ist keine Staatskrise, das ist eine Bewährungsprobe"

11/26/2017
More
Ob eine Große Koalition die beste Möglichkeit sei, nachdem sie das Land vier Jahre lang anästhesiert habe, bezweifelt Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth von den Grünen im Dlf. Sollte es doch dazu kommen, hätten die Grünen eine klare Oppositionsrolle. Eine Minderheitsregierung hingegen bedürfe großen politischen Muts. Claudia Roth im Gespräch mit Barbara Schmidt-Mattern www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche Hören bis: 04.06.2018 12:05 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:22:20

"Sicherheit duldet keinen Aufschub" - Innenminister Hans-Peter Friedrich (C

5/12/2013
More
Die Ermittlungspannen bei der NSU-Mordserie haben gezeigt, dass es einen "Beh?rdenegoismus" gegeben habe, r?umt Innenminister Hans-Peter Friedrich ein. Die umstrittene Antiterrordatei und das Abwehrzentrum gegen Rechtsextremismus verteidigt Friedrich gegen Kritik aus den L?ndern. Er werde sich nicht zur?ckhalten lassen. Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:17

"Ich bin ein prinzipieller Gegner der Gro?en Koalition" - Der fr?here Bunde

5/5/2013
More
Die SPD sei nicht dazu da, als Gehilfe der Kanzlerin zu dienen, sagt SPD-Urgestein Egon Bahr. Deshalb lehnt er eine Koalition mit der CDU ab. Zumal seine Partei w?hrend der j?ngsten gemeinsamen Regierung mit der Union schw?cher wurde. Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:22

Fitschen: "Null Toleranz" f?r Steuerhinterzieher - Deutsche-Bank-Chef zur .

4/28/2013
More
Steuerhinterziehung sei nicht akzeptabel, sagt J?rgen Fitschen, Co-Vorstandschef der Deutschen Bank. Indes k?nne nicht jedes Verm?gen im Ausland in die N?he von Steuerhinterziehung ger?ckt werden. Einer Pr?fung der Offshore-Gesch?fte deutscher Banken sieht Fitschen gelassen entgegen: "Wir haben nichts zu verbergen."Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:24

Weidmann will Banken abwicklen k?nnen - Bundesbankpr?sident fordert Lehren

4/7/2013
More
Bundesbankpr?sident Jens Weidmann bef?rwortet ein "Abwicklungsregime" f?r Banken im Euroraum. Daran arbeite derzeit die Europ?ische Kommission. Das Ziel: F?r die Abwicklung von Banken in Schieflage soll es eine "Haftungskette" geben, die den Steuerzahler schont.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:15

Zollitsch: Wachsende soziale Ungleichheit f?r Gesellschaft "lebensgef?hrlic

3/31/2013
More
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, sorgt sich um eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland. Zu ihrer ?berwindung m?ssten Verm?gende st?rker herangezogen werden, meint der Erzbischof von Freiburg.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:10

Wanka: Kein Schwarzer-Peter-Spiel beim BAf?G - Johanna Wanka fordert vern?n

3/24/2013
More
Ordentliche soziale Bedingungen f?r Studierende zu schaffen, m?sse eine gemeinsame Aufgabe von Bund und L?ndern sein, sagt Johanna Wanka, Bundesministerin f?r Bildung und Forschung. F?r die BAf?G-Reform d?rfe es von Seiten der L?ndern nicht nur Lippenbekenntnisse geben.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:28

"Das Regime Assad wird am Ende verlieren" - Pr?sident des Bundesnachrichten

3/17/2013
More
Eine "Zersplitterung in verschiedene Gruppierungen" bef?rchtet Gerhard Schindler, Pr?sident des Bundesnachrichtendienstes (BND), f?r Syrien nach Ende des Assad-Regimes. Trotz dieser Art von "Irakisierung" h?lt Schindler das Risiko einer Macht?bernahme dschihadistischer K?mpfer in Syrien f?r gering.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:26

"Ich freue mich auf den Wahlkampf" - Piratenchef Schl?mer ?ber den F?hrungs

3/10/2013
More
F?r den Vorsitzenden der Piratenpartei, Bernd Schl?mer, geh?ren Debatten und Diskussionen zur Demokratie. Er gesteht ein, dass seine Partei sich in den letzten Monaten nach au?en nicht immer gut verkauft habe. Mit Blick auf die Bundestagswahl sollen nun die Kandidaten im Vordergrund stehen.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:24:26

Oettinger: Frankreich und Italien "in keinem Fall" unter den Rettungsschirm

3/3/2013
More
Die zweit- und drittgr??ten Volkswirtschaften der Eurozone d?rften nicht auch noch "Programml?nder" werden, sagt G?nther Oettinger (CDU), EU-Kommissar f?r Energie. Au?erdem glaubt er, dass Fracking auf dem europ?ischen Energiemarkt nur eine "erg?nzende Rolle" spielen wird.Deutschlandfunk, Interview der WocheDirekter Link zur Audiodatei

Duration:00:23:55