HeuteMorgen-logo

HeuteMorgen

SRF (Switzerland)

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Die Sendung liefert die wichtigsten News aus der Schweiz und aus aller Welt. «Heute Morgen» berichtet über relevante Ereignisse aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, ordnet ein und zeigt Hintergründe auf. Wer die Sendung hört, weiss was in der Nacht passiert ist und was sich am Tag abzeichnen wird. Die Frühinformationen von Radio SRF von Montag bis Freitag ab 6 Uhr auf SRF 1, SRF 2 Kultur, SRF 4 News, SRF Musikwelle und jederzeit als Podcast.

Location:

Zürich, Switzerland

Description:

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Die Sendung liefert die wichtigsten News aus der Schweiz und aus aller Welt. «Heute Morgen» berichtet über relevante Ereignisse aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, ordnet ein und zeigt Hintergründe auf. Wer die Sendung hört, weiss was in der Nacht passiert ist und was sich am Tag abzeichnen wird. Die Frühinformationen von Radio SRF von Montag bis Freitag ab 6 Uhr auf SRF 1, SRF 2 Kultur, SRF 4 News, SRF Musikwelle und jederzeit als Podcast.

Language:

German


Episodes
Ask host to enable sharing for playback control

Explosionen nahe Isfahan: Iran aktiviert seine Luftabwehr

4/19/2024
Wenige Tage nach dem Angriff Irans auf Israel hat es am Freitag offenbar Explosionen in Iran gegeben. Iranische Staatsmedien sprechen von einer Explosion nahe des Flughafens von Isfahan. In mehreren Provinzen Irans sei die Luftabwehr aktiviert und der Flugbetrieb eingestellt worden. Weitere Themen: * Angehende Bäuerinnen und Bauern in der Schweiz wollen kaum noch etwas von Bio wissen * In Indien hat die Parlamentswahl begonnen * Die Vereinten Nationen nehmen Palästina nicht als Vollmitglied in die UNO auf

Duration:00:11:25

Ask host to enable sharing for playback control

Der Stromverbrauch in der Schweiz sinkt

4/18/2024
Obwohl die Bevölkerung der Schweiz wächst, sinkt der Stromverbrauch hierzulande. Grund dafür sei der technische Fortschritt, so ein Experte des Bundesamtes für Energie. Weitere Themen: * An einem Gipfeltreffen der EU-Staaten wurden neue Sanktionen gegen den Iran verabschiedet. Die EU wolle ein klares Signal an den Iran senden, sagte EU-Ratspräsident Charles Michel in Brüssel. Die EU-Staaten reagieren damit auf den iranischen Angriff auf Israel. * Bei den Verhandlungen im US-Repräsentantenhaus zu finanziellen Hilfen für die Ukraine, Israel und Taiwan könnte bald eine Einigung erzielt werden. Der Chef des Repräsentantenhauses, der Republikaner Mike Jonhnson, hat sich offenbar entschieden, sich über die Hardliner in seiner konservativen Partei hinwegzusetzen. Diese lehnen vor allem die US-Hilfe für die Ukraine ab.

Duration:00:09:22

Ask host to enable sharing for playback control

USA und EU: Neue Sanktionen gegen Iran

4/17/2024
Die Sanktionen richten sich gegen das Drohnen- und Raketenprogramm Irans, aber auch gegen Unterstützer der iranischen Revolutionsgarden – also der Elitestreitmacht des Landes. Sie sind eine Reaktion auf den iranischen Angriff auf Israel vom Wochenende. Weitere Themen: * Der Nationalrat debattiert heute über eine Einschränkung des Verbandsbeschwerderechts. Betroffen davon wären kleinere Wohnbauprojekte. * Heute ist Energieunabhängigkeitstag: Wenn die Schweiz seit Anfang Jahr nur Energie aus einheimischer Produktion gebraucht hätte, ginge dieser heute zur Neige.

Duration:00:08:38

Ask host to enable sharing for playback control

Sparpläne der SVP: So soll der Bund 5,5 Millionen Franken sparen

4/16/2024
Die SVP will das Gleichstellungsbüro abschaffen oder die Asylausgaben halbieren, um so rund 5,5 Millionen Franken beim Bund zu sparen. Dies zeigt ein Brief der SVP-Bundeshausfraktion, der Radio SRF exklusiv vorliegt. Weiter Themen in dieser Sendung: * Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA ist besorgt, weil Israel bei einem Vergeltungsschlag Irans Atomanlagen angreifen könnte. * Die Schweiz beteiligt sich beim internationalen Weltraumprogramm «Artemis». Ziel des Programms ist unter anderem die Rückkehr zum Mond.

Duration:00:09:57

Ask host to enable sharing for playback control

Irans Angriff auf Israel: UN-Generalsekretär warnt vor Eskalation

4/15/2024
Nach dem Angriff Irans auf Israel ist die Angst gross, dass sich der Krieg in Nahost ausweitet. UN-Generalsekretär Antonio Guterres sprach an einer Dringlichkeitssitzung davon, dass der Nahe Osten am Abgrund stehe. Weitere Themen: * Der ehemalige SVP-Präsident Marco Chiesa wird Stadtrat von Lugano. * Bayer Leverkusen ist erstmals deutscher Fussballmeister.

Duration:00:09:04

Ask host to enable sharing for playback control

Nach Klima-Urteil: Zuständiger Schweizer Richter äussert sich

4/12/2024
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Schweiz verurteilt, weil sie zu wenig für den Klimaschutz mache. Nun äussert sich zum ersten Mal der zuständige Schweizer Richter öffentlich dazu. Er hat zusammen mit 16 anderen Richterinnen und Richtern das Urteil gegen die Schweiz gefällt. Weitere Themen in dieser Sendung: * Drohnenangriffe auf AKW Saporischja in der Ukraine erhöhen die Gefahr eines Atomunfalls. * Der russische Machthaber Wladimir Putin kritisiert die geplante Friedenskonferenz in der Schweiz. * Die Schweiz hat im letzten Jahr so viel Geld für die Entwicklungshilfe ausgegeben wie noch nie.

Duration:00:09:18

Ask host to enable sharing for playback control

Was die Pläne des Bundesrates zur Bankenregulierung taugen

4/11/2024
Fast 340 Seiten dick ist der Bericht des Bundesrates dazu, wie eine zweite Credit-Suisse-Krise verhindert werden soll. Doch funktioniert das auch, was der Bundesrat vorschlägt? Wir fragen bei einem Experten nach. Weitere Themen in dieser Sendung: * Russland wird nicht an der Ukraine-Friedenskonferenz in der Schweiz teilnehmen. * Im öffentlichen Verkehr in der Schweiz liege der Fokus zu fest auf S-Bahnen und zu wenig auf dem Bau von neuen Tramlinien oder U-Bahnen, das sagt der abtretende Chef des Bundesamtes für Verkehr, Peter Füglistaler. * Das EU-Parlament hat einer Verschärfung des Asylrechts in der EU zugestimmt. * Für die SBB hätte eine Strommangellage massive Folgen.

Duration:00:09:26

Ask host to enable sharing for playback control

Reaktionen auf den Erfolg der Klimaseniorinnen

4/10/2024
Die einen jubeln, die anderen sind konsterniert. Die Reaktionen auf die Rüge des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, die Schweiz mache zu wenig für den Klimaschutz, liegen weit auseinander. Weitere Themen: * Der Physiker Peter Higgs ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Für die Entdeckung des "Gottesteilchens" hat der Brite 2013 den Nobelpreis für Physik erhalten. * Trotz politischer Blockade: Die Ukraine erhält nun doch Waffen von den USA. Iranische Waffen, die zuvor beschlagnahmt worden sind. Etwa Maschinengewehre und eine halbe Million Schuss Munition.

Duration:00:09:35

Ask host to enable sharing for playback control

Urteil erwartet: Ist Klimaschutz ein Menschenrecht?

4/9/2024
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte EGMR urteilt heute in einem Grundsatzurteil über die Klage der Klimaseniorinnen gegen die Schweiz, weil diese zu wenig unternehme gegen den Klimawandel. Weitere Themen: * Der Bund gibt laut der Eidgenössischen Finanzkontrolle immer mehr Geld für Subventionen aus * In einer gemeinsamen Erklärungen fordern die Staatsoberhäupter von Frankreich, Ägpyten und Jordanien eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen * In Nordamerika haben Millionen Menschen eine totale Sonnenfinsternis beobachtet

Duration:00:07:43

Ask host to enable sharing for playback control

Erster Regierungsrat mit Migrationshintergrund in Basel-Stadt

4/8/2024
Es ist eine politische Premiere für den Kanton Basel-Stadt: Mit Mustafa Atici ist zum ersten Mal ein Politiker mit Migrationshintergrund in die Kantonsregierung gewählt worden. Diese Wahl könnte Signalwirkung haben - auch für andere Kantone. Weitere Themen: * Israels Armee hat sich zu einem grossen Teil aus dem Gazastreifen zurückgezogen * Bei den Gemeinde- und Regionalwahlen in Polen ist die national-konservative PiS-Partei stärkste Kraft geworden * Im Norden von Mosambik sind beim Untergang eines überfüllten Fischerboots mindestens 90 Menschen ums Leben gekommen

Duration:00:10:38

Ask host to enable sharing for playback control

Gaza: Israel will Hilfslieferungen vorübergehend aufstocken

4/5/2024
Israel will, dass mehr Hilfsgüter in den Gaza-Streifen gelangen und öffnet dafür einen Grenzübergang im Norden, zumindest vorübergehend. Das melden israelische Medien. Israel beugt sich damit dem internationalen Druck, sagt unser Auslandredaktor. Weiteres Thema: Umweltorganisationen haben weniger Einfluss im Schweizer Parlament, das zeigen neue Zahlen.

Duration:00:06:23

Ask host to enable sharing for playback control

Amnesty International: Deutlich mehr Hinrichtungen im Iran

4/4/2024
Im letzten Jahr sind im Iran laut Amnesty International über 850 Menschen hingerichtet worden. Das seien fast 50 Prozent mehr als im Jahr davor. Offizielle Zahlen zu Hinrichtungen im Iran gibt es nicht. Weitere Themen in dieser Sendung: * Es fehlen in der Schweiz die Fachkräfte in der Solar-Branche. Ab Sommer gibt es zwei neue Lehrstellenbereiche. Doch reicht das? * Die NATO soll noch in diesem Jahr in Genf ein Büro eröffnen. Der Bundesrat habe der Eröffnung zugestimmt, schreibt die WOZ. Das Genfer Büro der NATO soll mit der UNO zusammenarbeiten. * Nach dem Helikopterabsturz im Wallis sind neue Details bekannt geworden. Bei den drei Todesopfern handle es sich um den Piloten des Helikopters, einen Bergführer sowie einen Touristen, so die Bundesanwaltschaft.

Duration:00:08:33

Ask host to enable sharing for playback control

Ein schweres Erdbeben erschüttert Taiwan

4/3/2024
In Taiwan hat am frühen Morgen die Erde gebebt. Das Beben hatte eine Stärke von 7.2, sagen die taiwanesischen Wetterbehörden. An der Ostküste seien Gebäude durch das Beben beschädigt worden. Es ist das schwerste Beben in Taiwan seit 25 Jahren. Weitere Themen in dieser Sendung: * Israel hat sich bei der Hilfsorganisation «World Central Kitchen» entschuldigt. Sieben Mitarbeitende der Hilfsorganisation sind bei einem israelischen Luftangriff im Gazastreifen getötet worden. * Wer bezahlt ein Hotel, wenn die Anwohnerinnen und Anwohnern einer Baustelle nachts nicht schlafen können?

Duration:00:06:17

Ask host to enable sharing for playback control

Gazastreifen: Al-Schifa-Krankenhaus «völlig zerstört»

4/2/2024
Die israelische Armee hat sich nach eigenen Angaben nach zwei Wochen aus dem Al-Schifa-Spital in Gaza-Stadt zurückgezogen, die Offensive dort sei beendet. Was ist vom Spital noch übrig, nach diesen Kämpfen? Weitere Themen: * Bei einem israelischen Luftangriff im Gazastreifen sind mehrere Mitarbeitende einer Hilfsorganisation ums Leben gekommen * In Israel soll der arabische Sender Al-Jazeera verboten werden * Darf in unbedienten Läden auch mitten in der Nacht eingekauft werden?

Duration:00:10:09

Ask host to enable sharing for playback control

Gazastreifen: Mitarbeitende einer Hilfsorganisation getötet

4/2/2024
Bei einem israelischen Luftangriff im Gazastreifen sind mehrere Mitarbeitende einer Hilfsorganisation ums Leben gekommen. Es handelt sich dabei um mindestens fünf Mitarbeiter der Organisation World Central Kitchen. Weitere Themen: * Darf in unbedienten Läden auch mitten in der Nacht eingekauft werden? * In der syrischen Hauptstadt Damaskus ist die iranische Botschaft aus der Luft angegriffen worden * In Israel soll der arabische Sender Al-Jazeera verboten werden

Duration:00:07:25

Ask host to enable sharing for playback control

Wie die 13. AHV-Rente finanzieren?

3/28/2024
Der Bundesrat schlägt zwei Varianten vor für die Finanzierung der 13. AHV-Rente: Entweder nur über höhere Lohnabgaben oder mit einer Mischung aus Lohnabgaben und einer höheren Mehrwertsteuer. Ein Wirtschaftsexperte ordnet ein, welche Variante aus seiner Sicht die bessere ist. Weitere Themen in dieser Sendung: * Die EU-Staaten wollen nun noch strengere Zollvorgaben für Produkte aus der Ukraine. * Die französische Mittelmeerinsel Korsika will mehr Autonomie und ist diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. * Beim Busunglück in Deutschland hat die Polizei die Zahl der Todesopfer von fünf auf vier nach unten korrigiert.

Duration:00:10:41

Ask host to enable sharing for playback control

Hier droht Stau am Osterwochenende

3/27/2024
Ab morgen Donnerstag erwartet das Bundesamt für Strassen ASTRA Stau auf der Nord-Süd-Achse, sowohl am Gotthard als auch über den San Bernardino. Weitere Themen: * Nach dem Zusammenbruch einer Brücke in der US-Stadt Baltimore haben die Sicherheitskräfte die Suche nach den Vermissten eingestellt. * Die Landwirtschaftsministerinnen und -minister der EU-Länder haben sich für Lockerungen bei den Umweltregeln ausgesprochen. Falls auch das EU-Parlament den Plänen zustimmt, würden die neuen Regeln schon Ende Frühling in Kraft treten.

Duration:00:09:02

Ask host to enable sharing for playback control

Israels Reaktion auf die UNO-Resolution zum Waffenstillstand

3/26/2024
Der UNO-Sicherheitsrat fordert zum ersten Mal eine Waffenruhe im Gazastreifen. Die USA, Israels Schutzmacht, verhinderten bislang eine Einigung. Doch nun wechselt Washington den Kurs. Israels Verteidigungsminister teilte gestern mit, man werde die Kämpfe trotzdem fortführen. Weitere Themen: * Wer auf ein teures Original-Medikament pocht, wenn es ein günstigeres Generika gibt, muss seit Anfang Jahr einen höheren Selbstbehalt bezahlen. Diese Massnahme gegen die hohen Kosten im Gesundheitssystem sorgt für mehr Aufwand bei den Apotheken. * Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft der Lokomotivführerinnen und -führer GDL einigen sich. Vorerst gibt es also keine Streiks mehr. Wie genau die Einigung zwischen den beiden Seiten aussieht, wird heute im Lauf des Tages bekannt gegeben.

Duration:00:10:06

Ask host to enable sharing for playback control

Neue Regeln für Generika sorgen für mehr Aufwand

3/26/2024
Wer auf ein teures Original-Medikament pocht, wenn es ein günstigeres Gernerika gibt, muss seit Anfang Jahr einen höheren Selbstbehalt bezahlen. Diese Massnahme gegen die hohen Kosten im Gesundheitssystem sorgt für mehr Aufwand bei den Apotheken. Weitere Themen: * Der UNO-Sicherheitsrat fordert erstmals eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen. * Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft der Lokomotivführerinnen und -führer GDL einigen sich. Vorerst gibt es also keine Streiks mehr. Wie genau die Einigung zwischen den beiden Seiten aussieht, wird heute im Lauf des Tages bekannt gegeben.

Duration:00:08:07

Ask host to enable sharing for playback control

Politische Reaktionen auf den Anschlag in Moskau

3/25/2024
Mindestens 137 Menschen kamen am Freitag bei einem Anschlag auf eine Konzerthalle in Moskau ums Leben. Der Islamische Staat Khorasan hat sich zum Massaker bekannt. Mittlerweile wurden vier Tatverdächtige dem Richter vorgeführt. Weitere Themen: * Schweizer Bergbahnen kämpfen mit Nachwuchsproblemen. Schnupperlehren sollen nun Abhilfe schaffen. * Bei den Wahlen in Senegal liegt der Oppositionskandidat Bassirou Diomaye Faye vorne.

Duration:00:09:17