Wissenschaft im Brennpunkt-logo

Wissenschaft im Brennpunkt

Deutschlandradio

Jeden Sonntag ein Radio-Feature zu einem Thema aus Wissenschaft, Medizin oder Technik. Unsere Reporter schauen führenden Forschern im Labor über die Schulter und ordnen aktuelle Entwicklungen ein. Zahlreiche Beiträge wurden mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.

Jeden Sonntag ein Radio-Feature zu einem Thema aus Wissenschaft, Medizin oder Technik. Unsere Reporter schauen führenden Forschern im Labor über die Schulter und ordnen aktuelle Entwicklungen ein. Zahlreiche Beiträge wurden mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.
More Information

Location:

Köln, Germany

Description:

Jeden Sonntag ein Radio-Feature zu einem Thema aus Wissenschaft, Medizin oder Technik. Unsere Reporter schauen führenden Forschern im Labor über die Schulter und ordnen aktuelle Entwicklungen ein. Zahlreiche Beiträge wurden mit Journalistenpreisen ausgezeichnet.

Language:

German

Contact:

Raderberggürtel 40, 50968 Köln


Episodes

Mathematiker Thomas Hales - Die Kunst, Orangen zu stapeln

3/17/2019
More
Stell dir vor, du findest einen lange gesuchten Beweis - und keiner versteht ihn. Zuletzt sah sich der Mathematiker Thomas Hales in dieser misslichen Lage und ohne die Hilfe eines Algorithmus hätte die Sache wohl kein glückliches Ende genommen. Von Thomas Reintjes www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:07

"One Health"-Bewegung - Mensch, Katze, Hund: über artverwandte Medizin

3/10/2019
More
Krebskranke Hunde bekommen Chemotherapie oder Herzschrittmacher, Katzen werden Implantate oder künstliche Harnleiter eingesetzt. Zu viel Aufwand für ein Tier? Im Gegenteil: Tier- und Humanmedizin können viel voneinander lernen, im besten Falle profitiert die eine Disziplin von der anderen. Von Martina Keller www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:03

Darstellung von Elementen - Wasserstoff in alternativen Periodensystemen

3/3/2019
More
Das Periodensystem der Elemente, so wie wir es kennen, ist schon seit einiger Zeit etabliert. Doch es gibt auch etliche alternative Darstellungen. In einigen steht Wasserstoff in der Mitte ganz oben: Ob er, so wie gewohnt, in der ersten Hauptgruppe überhaupt richtig steht, wird derzeit diskutiert. Von Volker Mrasek www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:54

Im Schatten der Konkurrenz - Der Periodensystem-Pionier Lothar Meyer

3/3/2019
More
Das Periodensystem ist zum Teil auch eine deutsche Erfindung: Der gebürtige Niedersachse Lothar Meyer entwickelte sogar noch vor seinem russischen Kollegen Dmitri Mendelejew eine tabellarische Anordnung der Elemente. Doch mittlerweile ist er trotz seiner Verdienste in Vergessenheit geraten. Von Volker Mrasek www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:45

Superschwere Elemente - Flerovium auf dem Weg zur Insel der Stabilität

3/3/2019
More
Superschwere Elemente kommen in der Natur nicht vor. Im Darmstädter Institut GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung wurden einige erstmals künstlich hergestellt. Das Problem: Sie existieren zum Teil nur Sekundenbruchteile. Für eine längere Lebensdauer fehlen aber nur noch ein paar ungeladene Kernbausteine. Von Arndt Reuning www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:04:31

150 Jahre Periodensystem - Die Ordnung der Elemente

3/3/2019
More
Fast jeder kennt die Karte oder das Poster aus der Schulzeit: Bunte Quadrate mit Buchstabenkürzel wie Mg, As, Cl, Na oder Fe, durchnummeriert und aufgeteilt in 7 Zeilen und 18 Spalten. PSE, das Periodensystem der Elemente, wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Am Mikrofon: Uli Blumenthal www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:48

Netzausbau 5G-Mobilfunk - Global vernetzt und offen für Angriffe

2/24/2019
More
Die Diskussionen sind aufgeregt: Sind die Produkte chinesischer Hersteller in den Mobilfunknetzen westlicher Länder ein Einfallstor für Spionage- und sogar Sabotage-Software? Die Faktenlage ist dünn, doch die Spekulationen wuchern. Von Manfred Kloiber und Peter Welchering www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:55

Nach Higgs und Superbeschleuniger - Die Teilchenphysik in der Sinnkrise

2/17/2019
More
2012 erlebte die Teilchenphysik einen ihrer größten Triumphe: Die Entdeckung des Higgs-Teilchen mittels Superbeschleuniger. Doch die Euphorie verflog rasch. Die Hoffnung, weitere unbekannte Teilchen zu finden, wurde enttäuscht. Soll es nun weitergehen wie bisher - oder ist ein Umdenken notwendig? Von Frank Grotelüschen www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 26.08.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:41

Dual Use - Wenn Forschung zur Gefahr wird

2/10/2019
More
Mit komplexen Algorithmen, künstlicher Intelligenz und Big-Data-Analysen lassen sich selbstfahrende Autos entwickeln, aber auch bewaffnete Drohnen. Wissenschaftlicher und technologischer Fortschritt ist ein zweischneidiges Schwert. Lässt sich dieser Fortschritt ethisch gestalten? Am Mikrofon: Michael Böddeker www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.08.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:46

Radioaktiv belastete Wildschweine - Problem Sau

2/3/2019
More
So manche Sau in Bayern, Baden-Württemberg oder Thüringen ist noch immer verstrahlt - und das mehr als 30 Jahre nach Tschernobyl. Die Bayerischen Behörden sagen: Belastetes Fleisch kommt nicht in den Verzehr. Doch ein pensionierter Strahlenschutzbeauftragter der Bundeswehr ist sich da nicht sicher. Von Karl Urban www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 12.08.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:28:41

Bezahlbare Medizin aus Indien - Geld oder Leben?

1/27/2019
More
Lebenswichtige Operationen, Prothesen oder Check-ups können sich 80 Prozent der Weltbevölkerung nicht leisten. Die Gesundheitsversorgung muss global also nicht besser, sondern billiger werden. Indische Ärzte, Medizintechniker und Programmierer zeigen, wie Medizin auch für Arme bezahlbar wird. Von Katharina Nickoleit www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 05.08.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:26:58

Bakterien in der Wiederholungsschleife: Auch Naturwissenschaftler replizieren

1/20/2019
More
Autor: Meyer, Anneke Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 29.07.2019 17:34

Duration:00:05:06

Wenn Mädchen schlechter rechnen: Replikationsstudie in den Niederlanden

1/20/2019
More
Autor: Meyer, Anneke Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 29.07.2019 17:31

Duration:00:05:26

Signifikant oder nicht? - Wenn Studien einem zweiten Blick nicht standhalten

1/20/2019
More
Eine groß angelegte Replikationsstudie, in der einhundert Versuche aus der Psychologie erneut durchgeführt wurden, konnte nur jedes dritte Ergebnis bestätigen. Fachleute glauben, eine Replikationskrise der Wissenschaft ausgemacht zu haben. Wo liegen die Ursachen und wie könnten Lösungsansätze aussehen? Von Arndt Reuning und Anneke Meyer www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 29.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:52

Replikationsstudie in den Niederlanden - Effekt oder nicht Effekt - das ist hier die Frage

1/20/2019
More
Was wissenschaftlich erwiesen ist, stimmt - leider nicht immer. Studien, die ältere Studien exakt wiederholen, sollen die Zuverlässigkeit von Forschungsergebnissen klären. Das klingt einfacher, als es tatsächlich ist. Von Anneke Meyer www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 29.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:52

Freund und Fliege - Über die Superhelden vom Hundehaufen

1/13/2019
More
Niemand mag Fliegen. Sie sind bestenfalls lästig, schlimmstenfalls gefährlich. Doch eine Welt ohne Fliegen? Das wünscht sich niemand. In manchen Disziplinen sind sie Superhelden. Ohne Fliegen sähe die Welt ziemlich unerfreulich aus, räumten diese Insekten nicht Kadaver und Fäkalien weg. Fliegen und ihre Maden leisten Großes. Von Joachim Budde www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 22.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:30:44

Lyrik zwischen Null und Eins - Wer reitet so spät durch Bit und Byte?

1/6/2019
More
"Die Krähe krummt schöner und freier daher", so lautet der Anfang eines Gedichts. Geschrieben hat es kein Dichter, sondern ein Computer, nachdem er sich durch riesige Lyriksammlungen gearbeitet hatte. Moderne Versionen programmierter Reime täuschen sogar menschliche Leser und erregen echte Gefühle. Von Volkart Wildermuth www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 15.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:29:20

"Mini-Gehirne" aus Stammzellen - Was denkt ein Organoid in der Petrischale?

1/1/2019
More
Zu jedem Menschen gehört ein Gehirn als Schaltzentrale. Ein menschlicher Körper ohne Gehirn ist nicht vorstellbar. Umgekehrt gilt das inzwischen nicht mehr. Im Labor züchten Stammzellenforscher und Neurowissenschaftler immer bessere, kleine Gehirne. Von Michael Lange www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 10.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:51

Fortpflanzung jenseits der Geschlechter - Väterin und Mutter

12/31/2018
More
Mann und Frau, Samen und Eizelle, nur wenn sie verschmelzen, entsteht neues Leben: ein Naturgesetz, unumstößlich, unveränderlich? Mitnichten. Japanische Forscher haben kürzlich Vorläufer menschlicher Eizellen aus normalen Zellen gezüchtet. Von Christine Westerhaus www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 09.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:04

Meine Bakterien und ich - Der Mensch als Metaorganismus

12/30/2018
More
Ein Körper mit seinen Organen, scharf abgegrenzt von der Umwelt, in der er überleben muss. So stellt man sich einen Organismus vor. Doch diese Grundannahme ist überholt: Organismen pflegen rege Beziehungen zu ganzen Heerscharen von Mikroben. Ohne Mikroben sind auch wir nichts. Von Martin Hubert www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 08.07.2019 17:30 Direkter Link zur Audiodatei

Duration:00:27:06